Neue bezirkliche Beratungsstelle für von Gewalt betroffene Frauen

Pressemitteilung vom 02.07.2019
  • Ort: “Strohhalm”, Wilhelminenhofstraße 68, 12459 Berlin

Ab dem 1. Juli 2019 können sich Frauen, die von häuslicher, sexueller oder ökonomischer Gewalt bedroht bzw. betroffen sind oder waren im Treffpunkt „Strohhalm“ beraten und unterstützen lassen. Der bekannte Treffpunkt „Strohhalm“ befindet sich in Oberschöneweide, in der Wilhelminenhofstraße 68, 12459 Berlin.

Die neue Beratungsstelle im Treffpunkt „Strohhalm“ gehört zur Stiftung SPI, welche ab sofort Träger der bezirklichen Beratungsstelle ist. Die neue Beratungsstelle der Stiftung SPI löst die bisherige Beratungsstelle für von Gewalt betroffenen Frauen bei Offensiv 91‘ e.V. ab. Dort können allerdings weiterhin betroffene Frauen mit und ohne Kinder in sogenannte Zufluchtswohnungen untergebracht werden.

Die Beratungszeiten im Haus „Strohhalm„ sind ab dem 15. Juli 2019 vorerst

  • montags von 8 Uhr bis 13 Uhr und
  • donnerstags von 11 Uhr bis 16 Uhr

Ansprechperson ist die Sozialpädagogin Silke Multerer, an welche sich betroffene Frauen sofort wenden können. Neben den festen Sprechzeiten können individuelle Terminvereinbarungen zu anderen Zeiten vereinbart werden. Derzeit ist Frau Multerer über die Festnetznummer bei Treffpunkt „Strohhalm“ erreichbar. Diese lautet: 030 53014387. In Kürze wird die Erreichbarkeit über die E-Mail Adresse: frauenberatung-tk@stiftung-spi.de möglich sein. Ebenso wird umgehend eine Mobilfunknummer für die Erreichbarkeit veröffentlicht.

Damit ist das erforderliche Beratungsangebot für immer noch zu viele betroffene Frauen wieder neu im Bezirk vorhanden und ein wichtiger Bestandteil der bezirklichen Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten für Frauen in Treptow-Köpenick.

Anke Armbrust
Gleichstellungsbeauftragte