Stand By Your Art – SBYA in Johannisthal

Pressemitteilung vom 27.05.2019
  • Sonntag, 16. Juni 2019, 14:00 Uhr
  • Treffpunkt: Sterndamm102, 12487 Berlin-Johannisthal

Die Aktion „Stand By Your Art“ entstand 2015 als Reaktion auf den Diebstahl der Skulptur „Heinzelmännchen“ von Werner Richter aus dem Treptower Park. Sie versteht sich als eine Einladung an die Öffentlichkeit, die Kunst im öffentlichen Raum als einen gesellschaftlichen Wert bewusster wahrzunehmen. Sie lenkt den Blick der Passantinnen und Passanten auf Werke, die unser Leben wesentlich bereichern, aber nicht immer die nötige Achtung erfahren.

Neun Kunstwerke in Johannisthal werden im Rahmen des diesjährigen Rundgangs mit „Kunstschaftern“ vorgestellt. Hier wird Kunst mit Herz, Stimme, Verstand und performativen Interventionen vorgeführt. Eine Entdeckungsreise für die Sinne zum Schärfen des Bewusstseins für die Kunst.

Das Programm ist öffentlich, umsonst und draußen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen – lassen Sie sich überraschen!

Liste der Kunstwerke: Stand by your Art 2019

Die Kunstwerke:

  • 01 – Rüdiger Roehl, Drei Stelen, (Der Rufer, Der Seher, Der Schnüffler), 1995, Sterndamm 102, Stahl und Holz
  • 02 – Achim Kühn, Drei Nadeln, 1993, Sterndamm 103, Metall.
  • 03 – Jefim Gendelmann, Im Feld (Russisches Mädchen), 1984, Sterndamm 127-129, Eisen.
  • 04 – Gerhard Thieme, Aufbauhelferin, 1969, Sterndamm 128-134, Bronze.
  • 05 – Rüdiger Roehl, Sonnenuhr, 1981/1999, Sterndamm 147, Metall.
  • 06 – Rolf Lindemann, Vier Jahreszeiten, 1964, Sterndamm 152, Glasgestaltung.
  • 07 – Rudolf Kaiser, Unterricht, 1964, Springbornstraße 5, Keramikwandbild (Fassade Grundschule).
  • 08 – Heinrich Drake, Shetland Pony, 1964, Springbornstraße 5, Bronze, (Grundschule Schulhof)
  • 09 Gerhard Thieme, lesenderJüngling1968 (Grundschule,Schulhof).

SBYA – ein Programm der Kommission Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum des Bezirksamtes Treptow-Köpenick von Berlin.

Weitere Informationen:
FB Kultur-Museum, Telefon: (030) 90297-5724 oder 5720 bzw. unter
www.berlin.de/bildung-t-k