„Canis Lupus“ - Ausstellung in der Galerie Alte Schule

Die Evolution vom Wolf zum Hund
Bild: Nora Pijorr - Bezirksamt Treptow-Köpenick
Pressemitteilung vom 17.05.2019
  • Zeit: 24. Mai 2019 um 20 Uhr
  • Ort: Galerie Alte Schule, Dörpfeldstraße 54, 12489 Berlin

Der Wolf (Canis lupus) ist das größte lebende Raubtier aus der Familie der Hunde. Acht Künstlerinnen und Künstler begeben sich mit ihren Bild- und klangkünstlerischen Mitteln auf eine Spurensuche. Sie machen sich ihr eigenes Bild und gehen den Fragen und Themen nach, die mit dem Canis Lupus einhergehen: Manipulation, Verfälschung, Macht und nicht zuletzt die der Evolution.

Fragestellungen in Bildern, Zeichnungen, Skulpturen und Tönen erwarten die Besucherinnen und Besucher in der kommunalen Galerie Alte Schule Adlershof in der Dörpfeldstraße vom 25.05. bis 06.07.2019.

Ausstellungseröffnung ist am Freitag, dem 24.05.2019 um 20 Uhr. Neben Kultur-Bezirksstadträtin Cornelia Flader spricht Laudator Steffen Thiemann und musizieren Miroslav Großer (Obertongesang und Geige) sowie das Stimmlabor FREIKLANG Berlin.

Präsentiert wird eine heterogene, ambivalente Auswahl von Beiträgen zum Thema „Wolf“ von:

  • Veronika Wagner, Malerei
  • Solveig Bolduan, Skulptur
  • Rainer Sioda , Foto
  • Marek Brand, Film
  • Kerstin Seltmann, Zeichnung, Malerei
  • Else Gabriel, Malerei,
  • Kerstin Grimm, Skulptur, Arbeiten auf Papier
  • Matthias Körner, Malerei