Neuköllner Präventionskette

Schriftzug Neukölln in ineinander greifenden bunten Kreisen

Die ersten beiden Lebensjahre eines Kindes sind prägend für dessen gesamtes Leben. In dieser Zeit entwickeln sich die zentralen Grundmuster für soziale Beziehungen. Wer im Säuglingsalter Zuwendung und Sicherheit erfährt, kann sich später sehr viel besser den Herausforderungen des Lebens stellen, leichter Krisen bewältigen und auch selbst Vertrauen zu anderen Menschen entwickeln. Dies macht deutlich, wie wichtig eine rechtzeitige, frühe familiäre Präventionsarbeit – am besten schon in der Schwangerschaft – ist. Eine frühe Unterstützung der jungen und werdenden Familien bewahrt in den allermeisten Fällen die Kinder vor späteren negativen Entwicklungen.

Vor diesem Hintergrund verfolgt die Abteilung Jugend und Gesundheit erstmalig eine abgestimmte, organisierte, strukturierte und ressortübergreifende Form der Zusammenarbeit, um die bereitgestellten Ressourcen zweckmäßig und effizient einzusetzen. Wir laden Sie herzlich ein, uns bei diesem Prozess zu begleiten.

App Gesundes Neukölln

Link zu: App Gesundes Neukölln
Bild: Bezirksamt Neukölln von Berlin

Die App „Gesundes Neukölln“ unterstützt Familien mit Kindern zwischen 0 und 6 Jahren dabei, die für sie passenden Angebote in Neukölln zu finden. Über eine Karten- oder Listenübersicht können Sie alle verfügbaren Angebote finden und Details abrufen. Sie ist kostenlos für iOS und Android verfügbar. Weitere Informationen

Neuköllner Familiengutschein

Link zu: Neuköllner Familiengutschein
Bild: Bezirksamt Neukölln von Berlin

Der Neuköllner Familiengutschein ermöglicht allen Neuköllner Familien, kostenfrei an unterschiedlichen Kursen und Veranstaltungen teilzunehmen. Jede Neuköllner Familie, die ein Kind bekommt, erhält diesen Gutschein mit dem Begrüßungsschreiben des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes. Weitere Informationen

Neuköllner Begrüßungspaket

Link zu: Neuköllner Begrüßungspaket
Bild: Bezirksamt Neukölln von Berlin

Der Neuköllner Kinder- und Jugendgesundheitsdienst bringt im Rahmen seiner regelmäßigen Haus- und Neugeborenenbesuche allen frisch gebackenen Eltern ein kleines Geschenk mit ins Haus. Das Begrüßungspaket ist ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Eltern und erleichtert die Kontaktaufnahme. Weitere Informationen

Achte Neuköllner Präventionskonferenz

Leben mit psychisch auffälligen Eltern – Was brauchen die Kinder von uns?

Die 8. Neuköllner Präventionskonferenz fand am 20.03.2019 im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt statt. Über 120 Fachkräfte aus dem Bezirk nahmen an der Konferenz teil. Zu Beginn der Veranstaltung gab es einen Fachvortrag von Frau Marianne van Kempen zum Thema „Aufwachsen mit psychisch kranken Eltern – Lebenssituation und Gefühlswelt betroffener Kinder und Jugendlicher.“

Daran anschließend konnten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz an 8 verschiedenen Themenworkshops teilnehmen, die von bezirklichen Fachkräften moderiert wurden.

  • Bindungsaufbau von Anfang an – Wie gelingt der Bindungsaufbau zwischen psychisch auffälligen Elternteilen und ihren Kindern? Wie können wir unterstützen? Moderation: Karin Heuermann (Kinder- und Jugendgesundheitsdienst, Gesundheitsamt Neukölln) und Magali Heyberger (Stützrad gGmbH)
  • Die Situation von Kindern nicht krankheitseinsichtiger Eltern(teile) – Wie kann Unterstützung für die Kinder gelingen? Moderation: Martina Birringer und Rahsan Timarci (Erziehungs- und Familienberatung, Jugendamt Neukölln)
  • Gefühlswelten und Belastungsfaktoren von Kindern psychisch auffälliger Eltern – Wie können wir die Situation der Kinder besser verstehen und einschätzen? Moderation: Dagmar Klett-Lumpp und Susanne Kopf (Thessa e.V.)
  • Die Zusammenarbeit mit der Klinik – Wie gelingt eine gute Kooperation?
    Moderation: Dr. Anne-Christine Möhring (Vivantes Neukölln – Klinik für Psychiatrie), Dr. Juliane Teich-Belohradsky (Vivantes Neukölln, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie) und Gaby Eilenstein (Regionale Dienste Nord-Ost, Jugendamt Neukölln), Katrin Dettmer (Leitung Kinderschutzkoordination, Jugendamt Neukölln
  • Unterstützung für betroffene Kinder und Jugendliche – Zugangswege zu bestehenden Angeboten und Hilfen. Moderation: Ulla Janning und Susanne Gewinner (Regionale Dienste Nord-Ost, Jugendamt Neukölln)
  • Möglichkeiten und Grenzen des Sozialpsychiatrischen Dienstes (SpD). Moderation: Maria Colden, Angelika Katzenbächer und Anna Jaitner (Sozialpsychiatrischer Dienst, Gesundheitsamt Neukölln)
  • Kinder stärken in der Schule – Möglichkeiten schulischer Prävention.
    Moderation: Nora Zander (Fachsteuerung Kooperation Jugendhilfe – Schule, Jugendamt Neukölln) und Marion Seidel (Leitung SIBUZ Neukölln)
  • Die Bedeutung von Psychoedukation für betroffene Kinder und Jugendliche – Ein Workshop mit Fallbeispielen. Moderation: Marianne van Kempen (Dipl. Soziologin, Supervisorin, Fortbildungsreferentin)

Ziel der Konferenz war es, einen interdisziplinären Fachaustausch zu führen und die systemübergreifende Zusammenarbeit im Bezirk weiter zu stärken.
Die Leitfragen waren:

  • Welche Hilfen und Angebote sind für betroffene Kinder und Jugendliche und ihre Familien in Neukölln schon vorhanden?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, Familien in ihrer Situation besser zu unterstützten und zu entlasteten?
  • Welche präventiven Maßnahmen können behilflich sein, die Familien frühzeitig und professionell zu begleiten?

Zum Abschluss wurde eine Handlungsplanung mit ganz konkreten Ideen und Projektmaßnahmen festgehalten.

Dokumentation 8. Präventionskonferenz

PDF-Dokument (7.1 MB)

Siebte Neuköllner Präventionskonferenz

Die 7. Neuköllner Präventionskonferenz fand am 20.09.2017 auf dem Gutshof Britz statt. Über 100 Teilnehmer konnten sich an neun Thementischen über erfolgreiche Projekte und Angebote des Jugend- und des Gesundheitsamtes, freier Träger, Arbeitskreisen und über Ehrenamtsprojekte informieren. Die Thementische waren:

  • Ehrenamtsprojekt Bärenstark
  • Babylotse
  • Aufsuchende Elternhilfe
  • Kinderschutzteam
  • Kinder- und Jugendgesundheitsdienst
  • Übergang Kita-Schule
  • Arbeitskreise Frühprävention Nord und Süd
  • Ehrenamtsprojekt Kiezsterne
  • Schreibabyambulanz

Dabei stand insbesondere die Vernetzung und der Austausch im Mittelpunkt. Abgerundet wurde die Präventionskonferenz mit dem Auftritt der Improbanden, die Stimmungen, Erfahrungen und Erlebnisse der Teilnehmer mit improvisierten Theaterszenen zusammengefasst haben.

Das zu Beginn gezeigte Video des Mädchenzentrums Szenenwechsel finden Sie hier zum Download.

Sechste Neuköllner Präventionskonferenz

Nach einem erfolgreichen Open Space im Jahr 2015 stand in diesem Jahr die Beteiligung von Familien im Mittelpunkt. In drei World Cafés am 29. und 30. Juni sowie am 5. Juli waren Eltern und Fachkräfte eingeladen, gemeinsam darüber zu sprechen, wie Kinder in Neukölln gut aufwachsen können. Erstmals war dabei auch der Übergang von der Kita in die Schule ein Thema auf der Präventionskonferenz. Um die Beteiligung von Familien zu ermöglichen, fanden die Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten im Bezirk und am späten Nachmittag statt.

Auf diesem Weg konnten über 200 Teilnehmer aus Schulen, Kitas, Gesundheitswesen, öffentlicher und freier Jugendhilfe, Familien und Pflegeeltern, Stadtteilmütter und Verwaltung erreicht werden.

Auswertung Ergebnisse 6. Neuköllner Präventionskonferenz

XLS-Dokument (46.5 kB) Dokument: Bezirksamt Neukölln von Berlin

Auswertung Plakate 6. Neuköllner Präventionskonferenz

XLS-Dokument (76.0 kB) Dokument: Bezirksamt Neukölln von Berlin

Fünfte Neuköllner Präventionskonferenz

Die Fünfte Neuköllner Präventionskonferenz hat am 25. und 26. Juni 2015 als Open Space stattgefunden. Mit über 140 Teilnehmern von Freien Trägern, Kitas, Schule, Verwaltung und Politik wurden Fragen und Antworten zur Weiterentwicklung der Neuköllner Präventionskette erarbeitet. Die von den Teilnehmern erstellte und unkommentierte Dokumentation der Veranstaltung erhalten Sie hier. Eine Auswertung der Ergebnisse findet im Rahmen der Weiterentwicklung des Handlungsleitfadens für die Neuköllner Präventionskette statt.

Dokumentation 5. Neuköllner Präventionskonferenz

PDF-Dokument (4.5 MB) - Stand: 30.06.2015

Vierte Neuköllner Präventionskonferenz

Dritte Neuköllner Präventionskonferenz