Aktuelle Informationen zu Corona für die Wirtschaft

Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Corona-Hilfen und weitere Hilfsangebote:

Berliner InvestitionsBONUS gestartet

Die Investitionsbank Berlin (IBB) hat ihr neues Förderprogramm “InvestitionsBONUS” gestartet. Unternehmen sollen dadurch unterstützt werden, Investitionen, die sie während der Corona-Pandemie verschieben mussten, nun nachzuholen. Das Förderprogramm richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Soloselbstständige sowie Freiberufler*innen mit Sitz in Berlin.

Das Programm ist grundsätzlich branchenoffen und richtet sich auch an die stark von der COVID-19-Pandemie betroffenen Branchen.

Ingesamt gewährt der Berliner InvestitionsBONUS bis zu 30% Zuschuss für die Investition in Ansiedlungen, Erweiterungen, Transformation, Diversifizierung etc.

Für alle interessierten Antragssteller*innen bietet die IBB Webinare an, um sich genauer zu informieren.

Mehr Informationen zum InvestitionsBONUS finden Sie hier.

Die Antragsstellung ist seit dem 12.04.22 online möglich. Weitere Informationen zur Antragsstellung finden Sie hier. Direkt zur online Antragsstellung: www.ibb-bt-berliner-investitionsbonus.antragsverwaltung.de/login

Überbrückungshilfe IV

Die Antragsstellung auf Überbrückungshilfe IV des Bundes wird bis Ende Juni 2022 verlängert.

Mit der Überbrückungshilfe IV kann ein Zuschuss zur Deckung von Fixkosten für Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und Soloselbstständige, die Corona-bedingte Umsatzeinbußen von mindestens 30% erlitten haben (zum Vergleichszeitraum 2019), gewehrt werden. Dabei sind Fixkosten vertraglich bedingte oder behördlich festgesetzte und nicht einseitig veränderbare betriebliche Kosten.

  • Anträge können ausschließlich durch einen prüfenden Dritten gestellt werden

Die Antragstellung erfolgt über die Plattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Neustarthilfe 2022 Zweites Quartal

Die Neustarthilfe für Soloselbstständige ist bis Ende Juni 2022 verlängert worden. Sie trägt nun den Namen “Neustarthilfe 2022 Zweites Quartal”. Soloselbstständige, deren Umsatz coronabedingt immer noch eingeschränkt ist, können eine monatliche Unterstützung beim Bund beantragen.

Mehr Informationen finden Sie hier: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Aktuelles zur SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung

Infektionsschutzverordnung

Zum 01.April 2022 sind die meisten Vorgaben der Infektionsschutzverordnung in Berlin gefallen.

Die Regeln nach der Arbeitsschutzverordnung zum betrieblichen Infektionsschutz bleiben jedoch bis zum 25.05. bestehen und sind von Arbeitgebern zu beachten. Ein betriebliches Hygienekonzept ist zu erstellen und Mitarbeitende sind weiterhin vor dem Risiko einer möglichen Ansteckung bestmöglich zu schützen. So bleibt es zum Beispiel bei der Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, wenn der Abstand von 1,5 m nicht sicher eingehalten werden kann.

Kurzarbeitergeld

Verlängerung des Kurzarbeitergeldes:

Das Kurzarbeitergeld ist bis zum 30.Juni 2022 verlängert und die maximale Bezugsdauer auf 28 Monate heraufgesetzt.

Mit dem Gesetz gelten folgende Regelungen bis zum 30. Juni 2022:

  • Anrechnungsfreiheit von Entgelt aus während der Kurzarbeit aufgenommenen Minijobs
  • Erhöhtes Kurzarbeitergeld
  • Verringertes Mindesterfordernis von 10%
  • Verzicht auf den Aufbau von Minusstunden
  • Ausweitung der maximalen Bezugsdauer auf bis zu 28 Monate, längstens bis zum 30. Juni 2022

Allgemeine Informationen und Übersicht zum Kurzarbeitergeld:

Unternehmen, die aufgrund der aktuellen Gefahrensituation durch das Corona-Virus Kurzarbeit anordnen müssen, können für die betroffenen Beschäftigten Kurzarbeitergeld erhalten. Diese Leistung muss vom Arbeitgeber beantragt werden.

Die örtliche Arbeitsagentur prüft Voraussetzungen bei Kurzarbeit aufgrund der Pandemie.
Informieren Sie sich zur Beantragung des Kurzarbeitergeldes:
Webseite der Agentur für Arbeit für Unternehmen, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Service-Hotline für Arbeitgeber zum Thema Tel.: 0800 45555 20

Coronahilfen Land Berlin - Übersicht

Eine Zusammenstellung aller Soforthilfen aktueller sowie ausgelaufener finden Sie unter:
Coronahilfen für Berlin – Investitionsbank Berlin

Corona-Hilfen des Bundes

Informationen: Link

Steuerberaterkammer Berlin - Kontaktliste für hilfesuchende Unternehmen

Die Steuerberaterkammer Berlin hat eine Liste mit Beraterinnen und Beratern erstellt, die hilfesuchende Unternehmen bei der Beantragung des Überbrückungsgeldes unterstützen.

Corona-Themen für Unternehmer - IHK

Sie sind als Unternehmen oder Selbstständiger durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten und benötigen einen Kredit? Die IHK bietet u.a. ein Tool mit Übersichten zu KfW-Kreditangeboten sowie weitere Übersichten zu Themen wie Fragen zur Ausbildung in Zeiten von Corona.
weitere Informationen…

Entschädigung nach Infektionsschutzgesetz

Angaben zur Entschädigungen nach dem Infektionsschutzgesetz bei Tätigkeitsverboten und Quarantäne

Jetzt beraten lassen !

Beratung für Neuköllner Gewerbetreibende

Die aktuelle Lage stellt gerade die Gewerbetreibenden, Einzelhändler und Ladeninhaber in den Neuköllner Kiezen weiterhin vor Herausforderungen.

Das Team “Lokale Ökonomie” vom BIWAQ-Projekt der bezirklichen Wirtschaftsförderung unterstützt Sie kostenlos. Rufen Sie an. Schreiben Sie eine E-Mail.
Tel. 030/206073913
Tel. 0176/22 59 42 43
rathfelder@mpr-unternehmensberatung.de
oder
Tel. 0176/23 19 65 32
abusalem@mpr-unternehmensberatung.de
Beratung auch in arabischer und englischer Sprache

Rote_Kartons_aufgestapelt

Grundsicherung für Selbstständige - Corona

Selbstständige haben die Möglichkeit auf die Grundsicherung zurückzugreifen und den Lebensunterhalt zu sichern.
Informationen der Agentur für Arbeit
FAQ-Grundsicherung in Zusammenhang mit Coronakrise
Die formlose Antragstellung per: E-Mail oder Tel. 030 555579 2222 oder per Post:
Jobcenter Neukölln
Mainzer Str. 27
12053 Berlin