Drucksache - 0555/XIX  

 
 
Betreff: Altglascontainer Braunschweiger Straße/Schudomastraße
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:PIRATENBA/BauNatBüD
Verfasser:Burger, SteffenBlesing, Thomas
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme - SB
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
20.03.2013 
16. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
04.06.2014 
29. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

 

 

Das Bezirksamt wird ersucht, für die Altglascontainer an der Braunschweiger Straße/Schudomastraße einen neuen Standort zu finden.

 

Der Standort wurde durch den Straßenbaulastträger eingehend geprüft. Eine Verortung - wie im Antrag gefordert - auf eine der gegenüberliegenden Straßenseiten ist nicht möglich. Das liegt darin begründet, dass an diesen Straßenecken zu wenig Platz für eine Aufstellung vorhanden ist. Die Altglascontainer dort zu platzieren würde die Verkehrssicherheit gefährden, da die Autofahrer die Kreuzung nicht mehr ausreichend einsehen und damit Fußgänger und Radfahrer gefährden könnten.

 

Das Fachamt hat zudem weitere Standorte überprüft. Das dortige Quartier ist sehr eng wohnbebaut. Die Erfahrungen mit Platzierungen derartiger Container direkt im Wohngebiet haben gezeigt, dass die Anwohner und Anwohnerinnen sich entsprechend massiv über den mit den Containern verbundenen Lärm bei Einwurf von Glas beschweren. Die lärmbedingten Auswirkungen sind insofern zu hoch, als dass die Container in der Nähe aufgestellt werden könnten. Als einzige Alternative bliebe, die Altglassammelbehälter ganz zu entfernen. Diese werden jedoch, wenn auch oft nicht entsprechend der naturgemäßen Nutzung, viel frequentiert. Darüber hinaus bedeuten sie auch nicht unbeträchtliche Einnahmen für den Bezirk. Natürlich wäre es wünschenswert, würde die Fläche sauberer gehalten. Dies ist jedoch ein soziales Problem, das auch mit einem anderen Standort nicht gelöst werden kann.

 

Nach Abwägung aller verkehrs- und umweltrechtlichen Belange wurde daher die Entscheidung getroffen, den Standort der Altglascontainer beizubehalten.

 

Das Bezirksamt sieht damit den Beschluss als erledigt an.

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen