Berliner Inklusionspreis 2020

Logo mit der Aufschrift Inklusionspreis Berlin 2020 - Vorbildliche Beschäftigung und Ausbildung von Menschen mit Schwerbehinderung
Bild: LAGeSo
  • Drei Kategorien „Inklusive Beschäftigung“
  • NEU: Kategorie „Inklusive Ausbildung“

Das Land Berlin vergibt seit 2003 den Inklusionspreis an Berliner Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die schwerbehinderte Menschen vorbildlich ausbilden oder beschäftigen.

Die diesjährige Preisverleihung erfolgt am Freitag, dem 13. November.

Der Landespeis wird in drei Kategorien im Bereich „Inklusive Beschäftigung“ verliehen (Kleinunternehmen, mittelständische Unternehmen und Großunternehmen) sowie – erstmalig – in der Kategorie „Inklusive Ausbildung“.

WICHTIG: Auch anerkannte Inklusionsbetriebe sind berechtigt, sich um die Auszeichnung in der neuen Kategorie zu bewerben. Die vier Preise sind gleichwertig und jeweils mit einer Geldprämie in Höhe von 10.000 € dotiert.

Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, und Franz Allert, Präsident des Landesamtes für Gesundheit und Soziales, ermutigen alteingesessene Firmen sowie Startup- und neu gegründete Unternehmen, sich am Wettbewerb zu beteiligen und die nachahmenswerten Beispiele der inklusiven Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Handicap öffentlich bekannt zu machen.

Kontakt:
Landesamt für Gesundheit und Soziales
Integrationsamt
Frau Nelli Stanko, II C ÖA
Darwinstraße 15
10589 Berlin

Telefon: 030/90229-3307
Fax: 030/90229-3399

Berliner Inklusionspreis 2020

PDF-Dokument (36.6 kB)

Inklusion ist in Ihrem Unternehmen Normalität - das Land Berlin freut sich auf Ihre Bewerbung!

PDF-Dokument (100.4 kB)

Bewerbung für die Auszeichnung mit dem Berliner Inklusionspreis 2020

PDF-Dokument (110.9 kB)