Drucksache - 0053/XX  

 
 
Betreff: Maserninfektionen in Neukölln
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:GrüneGrüne
Verfasser:Ursula KünningKünning, Ursula
Drucksache-Art:Große Anfrage 1Große Anfrage 1
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
25.01.2017 
3. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin vertagt   
22.02.2017 
4. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin vertagt   
29.03.2017 
5. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin beantwortet   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Große Anfrage
Große Anfrage vertagt
Große Anfrage vertagt 2
Große Anfrage
Antwort

Ich frage das Bezirksamt:

Ich frage das Bezirksamt:

 

Dem Leiter der Arbeitsgruppe für Infektionsschutz beim Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) zufolge sind im Jahr 2016 in Berlin 76 Menschen an Masern erkrankt. Neukölln hat mit 17 Erkrankungen die höchste Anzahl an Masernfällen in Berlin.

1. Worauf führt das Bezirksamt diese hohe Anzahl zurück?

2. Wie geht das Bezirksamt vor, um das Ziel der WHO einer Durchimpfungsrate von 95 Prozent in Neukölln zu erreichen?

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen