Fragen und Antworten - Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S

Grafik mit Fragezeichen und einem Ausrufezeichen

Ab dem 1. Januar 2023 wird der berlinpass durch den neuen Berechtigungsnachweis ersetzt. Wie schon der berlinpass eröffnet dieser Nachweis den Zugang zum Berlin-Ticket S und zu zahlreichen weiteren Vergünstigungen.

  • Was ist der Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S?
    Muster Berechtigungsnachweis

    Muster Berechtigungsnachweis

    Der Berechtigungsnachweis ist ein Papier in DinA4-Format mit der Überschrift “Berechtigungsnachweis”. Darunter sind für jede aufgeführte Person in einer Tabelle folgende Daten aufgeführt:
    • Name
    • Vorname
    • Geburtsdatum
    • Gültigkeitszeitraum
    • QR-Code

    Weitere Daten von Ihnen und den Personen Ihrer Haushalts- oder Bedarfsgemeinschaft enthält der Berechtigungsnachweis nicht.

    Der QR-Code und die darin aufgeführte Nummer dient der Fälschungssicherheit und wird von der BVG für die Ausstellung der VBB-Kundenkarte Berlin S benötigt. Ohne diesen QR-Code können Sie den Berechtigungsnachweis nicht nutzen.

  • Wer bekommt den Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S?

    Den Berechtigungsnachweis erhalten alle Personen, die ihren Hauptwohnsitz in Berlin haben und eine der folgenden Leistungen erhalten:

    1. Bürgergeld (Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld)
    2. Sozialhilfe
    3. Grundsicherung im Alter
    4. Grundsicherung bei voller Erwerbsminderung
    5. Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
    6. Wohngeld
    7. Leistungen nach den SED-Unrechtsbereinigungsgesetzen:
      • Opferrente nach § 17a Strafrechtliches Rehabilitierungsgesetz (StrRehaG)
      • Ausgleichsleistungen nach § 8 Berufliches Rehabilitierungsgesetz (BRehaG)
      • Ausgleichsrente für Schwerbeschädigte oder Berufsschadensausgleich nach § 21 StrRehaG, § 4 Häftlingshilfegesetz (HHG) und § 3 Verwaltungsrechtliches Rehabilitierungsgesetz (VwRehaG) in Verbindung mit § 32 oder § 30 des Bundesversorgungsgesetzes (BVG)
      • NS-Ausgleichsrente nach § 13 Gesetz über die Anerkennung und Versorgung der politisch, rassisch oder religiös Verfolgten des Nationalsozialismus (PrVG)

    Darüber hinaus können bei den Leistungen 1 bis 5 auch die Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft der leistungsberechtigten Person (Familienangehörige) den Berechtigungsnachweis erhalten sowie die Haushaltsmitglieder eines Wohngeldempfängers, sofern sie bei der Berechnung des Anspruchs auf Wohngeld berücksichtigt wurden.

    Auch Personen im Berliner Justizvollzug, die an Maßnahmen außerhalb des Vollzuges teilnehmen, können den Berechtigungsnachweis erhalten.

    Zusätzlich wird der Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S auf Antrag auch an Personen ausgegeben, die
    • in einer Berliner Einrichtung leben und in einem anderen Bundesland Sozialhilfeleistungen beziehen,
    • ohne festen Wohnsitz sind und Leistungen vom Land Berlin beziehen oder
    • in Berlin ihren Wohnsitz haben und in einem anderen Bundesland Opferrenten oder Ausgleichsleistungen nach den SED-Unrechtsbereinigungsgesetzen beziehen.
  • Bekommen auch Kinder und Jugendliche den Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S?

    Kinder und Jugendliche aus Familien, die Sozialleistungen beziehen, haben Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT). Wenn Sie diese Leistungen in Anspruch nehmen, erhalten Sie keinen Berechtigungsnachweis mit QR-Code zugeschickt, sondern wie schon bisher den berlinpass-BuT. Lediglich Kinder und Jugendliche, für die kein berlinpass-BuT beantragt wurde, werden auf dem Berechtigungsnachweis aufgeführt und erhalten einen eigenen QR-Code.
    Nähere Informationen zum Bildungs- und Teilhabepaket: Das Bildungspaket – Berlin.de (Das Bildungspaket)

  • Wie bekomme ich den Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S?

    Den Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S erhalten Sie automatisch von Ihrer Leistungsstelle jeweils für den Zeitraum Ihrer Leistungsbewilligung. Ein gesonderter Antrag für den Berechtigungsnachweis ist grundsätzlich nicht nötig.

    Ausnahmen:
    • Bekommen Sie Leistungen vom Jobcenter, erhalten Sie eventuell zeitlich verzögert nach der Leistungsbewilligung den Berechtigungsnachweis. Bis dahin müssen Sie mit ihrem gültigen Leistungsbescheid in Kopie das Berlin-Ticket S kaufen und nutzen. Zur Nutzung des Berlin-Ticket S tragen Sie auf dem Ticket Ihre Bedarfsgemeinschaftsnummer (BG-Nummer) ein.
    • Personen, die in einer Berliner Einrichtung leben und in einem anderen Bundesland Sozialhilfeleistungen beziehen, bekommen ihren Berechtigungsnachweis auf schriftlichen Antrag vom Amt für Soziales des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg. Eine persönliche Vorsprache ist nicht notwendig. Weitere Informationen finden Sie weiter unten.
    • Personen die Leistungen nach den SED-Unrechtsbereinigungsgesetzen nicht von einer Berliner Behörde erhalten, bekommen ihren Berechtigungsnachweis auf Anfrage beim Landesamt für Gesundheit und Soziales.
    • Personen im Berliner Justizvollzug erhalten den Berechtigungsnachweis von ihrer Ansprechperson in der Justizvollzugsanstalt.
  • Warum sind nicht alle Personen meines Haushalts bzw. meiner Bedarfsgemeinschaft auf dem Berechtigungsnachweis aufgeführt?

    Personen, die andere Leistungen, beispielsweise Leistungen nach den SED-Unrechtsbereinigungsgesetzen oder eine NS-Ausgleichsrente nach dem PrVG erhalten, bekommen ihren Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S vom Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO) oder dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo).

    Zu beachten:
    Kinder und Jugendliche, bei denen ein Bedarf für Bildung und Teilhabe anerkannt und der berlinpass-BuT ausgestellt wurde, erhalten grundsätzlich keinen Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S.

  • Wozu dient der QR-Code auf dem Berechtigungsnachweis?

    Für jeden Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S erhält jede darauf benannte und berechtigte Person einen neuen QR-Code. Der QR-Code und die darin aufgeführte Nummer dient der Fälschungssicherheit und wird von der BVG für die Ausstellung der VBB-Kundenkarte Berlin S benötigt. Ohne diesen QR-Code können Sie den Berechtigungsnachweis nicht nutzen. Darüber hinaus hat der QR-Code keine weiteren Funktionen und führt auch nicht zu einer Internetseite oder App.

  • Wenn ich den Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S bis zum 31.12.2022 nicht erhalten habe: Wie bekomme ich das Berlin-Ticket S oder kann weiterhin die Vergünstigungen im Bereich Sport, Bildung, Kultur und Freizeit nutzen?

    Solange Sie keinen Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S haben, können Sie mit dem gültigen berlinpass das Berlin-Ticket S erwerben oder die Vergünstigungen im Bereich Sport, Bildung, Kultur und Freizeit nutzen. Wenn Ihr berlinpass ab dem 1. Januar 2023 nicht mehr gültig ist, können Sie mit Ihrem aktuellen Leistungsbescheid in Kopie das Berlin-Ticket S kaufen und auch die Vergünstigungen im Bereich Sport, Bildung, Kultur und Freizeit nutzen. Zur Nutzung des Berlin-Ticket S tragen Sie auf dem Ticket die berlinpass-Nummer oder das Aktenzeichen beziehungsweise die Bedarfsgemeinschaftsnummer (BG-Nummer) Ihres Leistungsbescheides ein.

  • Wie lange gilt mein Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S?

    Die Gültigkeit Ihres Berechtigungsnachweises richtet sich im Regelfall nach der Dauer Ihrer Leistungsbewilligung. Mit jedem neuen Bewilligungsbescheid erhalten Sie auch einen neuen Berechtigungsnachweis.

    Zu beachten:
    • Bei Empfängerinnen und Empfängern von Opferrenten nach den SED-Unrechtsbereinigungsgesetzen sowie von NS Ausgleichrenten nach dem PrVG gilt der Berechtigungsnachweis bis zum 31. Dezember 2026.
    • Personen im Berliner Justizvollzug erhalten den Berechtigungsnachweis im Regelfall für jeweils sechs Monate.
    • Bekommen Sie Leistungen vom Jobcenter, erhalten Sie eventuell zeitlich verzögert nach der nächsten Leistungsbewilligung einen neuen Berechtigungsnachweis. Bis dahin müssen Sie mit ihrem gültigen Leistungsbescheid in Kopie das Berlin-Ticket S kaufen und nutzen. Zur Nutzung des Berlin-Ticket S tragen Sie auf dem Ticket Ihre Bedarfsgemeinschaftsnummer (BG-Nummer) ein.

    Wichtig:
    Damit Sie das Berlin-Ticket-S (Sozialticket) ohne zeitliche Unterbrechung nutzen können, müssen Sie rechtzeitig die Weiterbewilligung Ihrer Leistung beantragen.

  • Wie bekomme ich meine Vergünstigungen im Bereich Sport, Bildung, Kultur und Freizeit?

    Damit Sie die Vergünstigungen z. B. für das Theater, die Berliner Bäder Betriebe, den Tierpark oder die Bibliotheken nutzen können, müssen Sie den Berechtigungsnachweis oder bis zum 31. März 2023 den in 2023 gültigen berlinpass oder aktuellen Leistungsbescheid in Kopie bei dem jeweiligen Anbieter vorzeigen.

    Alle Angebote in Berlin finden Sie auf dieser Angebotsseite.

  • Wie kann ich das Berlin-Ticket S (Sozialticket) nutzen?
    Muster Berlin-Ticket S

    Um das Berlin-Ticket S (Sozialticket) nutzen zu können, brauchen Sie die VBB-Kundenkarte Berlin S. Wenn Ihnen die VBB-Kundenkarte Berlin S vorliegt, können Sie das Berlin-Ticket S wie gewohnt am Automaten oder in der App erwerben. Bitte tragen Sie auf dem Berlin-Ticket S oder in der App die Nummer der VBB-Kundenkarte Berlin S ein.

  • Wie bekomme ich meine VBB-Kundenkarte Berlin S?
    Muster VBB-Kundenkarte Berlin S

    Muster VBB-Kundenkarte Berlin S

    Die VBB-Kundenkarte Berlin S wird nicht in den BVG-Kundenzentren ausgegeben. Sie können über das Online-Antrags-Portal die VBB-Kundenkarte Berlin S beantragen. Füllen Sie hierzu das Online-Antragsformular aus, laden Sie den Berechtigungsnachweis, ein Passfoto sowie das Personalausweisdokument oder einen anderen Identitätsnachweis mit Passfoto hoch. Nach Abschluss des Online-Antrags erhalten Sie die VBB-Kundenkarte Berlin S in der Regel innerhalb von zehn Werktagen zugestellt.

    Vereinzelt gibt es noch technische Schwierigkeiten und Fehlermeldungen bei der Beantragung, an dessen Behebung mit Hochdruck gearbeitet wird. Sollten Sie deshalb die VBB-Kundenkarte Berlin S nicht beantragen können, versuchen Sie es in ein paar Tagen erneut.
    Solange Sie keine VBB-Kundenkarte Berlin S haben, können Sie bis zum 31. März 2023 mit dem gültigen berlinpass das Berlin-Ticket S erwerben. Wenn Ihr berlinpass ab dem 1. Januar 2023 nicht mehr gültig ist, können Sie mit der Kopie Ihres aktuellen Leistungsbescheides das Berlin-Ticket S kaufen und nutzen. Zur Nutzung des Berlin-Ticket S tragen Sie auf dem Ticket die berlinpass-Nummer oder das Aktenzeichen beziehungsweise die Bedarfsgemeinschaftsnummer (BG-Nummer) Ihres Leistungsbescheides ein.

    Zu beachten:
    Jede Person, die mit dem Berlin-Ticket S fahren möchte, braucht eine eigene VBB-Kundenkarte Berlin S. Das bedeutet, für jede Person muss ein eigener Antrag auf die VBB-Kundenkarte gestellt werden.

    Wichtig:
    Überprüfen Sie bei der Eingabe Ihre Daten auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Fehlerhaft eingegebene Daten können zum Antragsabbruch führen. Wird der Antragsvorgang abgebrochen, erhalten Sie hierüber eine Nachricht. Bitte beachten Sie die darin aufgeführten Hinweise.

    Bekommen Sie Leistungen vom Jobcenter, erhalten Sie erst – eventuell zeitlich verzögert – mit der nächsten Leistungsbewilligung einen neuen Berechtigungsnachweis. Bis dahin können Sie mit einer Kopie ihres gültigen Leistungsbescheides das Berlin-Ticket S kaufen und nutzen. Zur Nutzung des Berlin-Ticket S tragen Sie auf dem Ticket Ihre Bedarfsgemeinschaftsnummer (BG-Nummer) ein.

    Wenn Sie das Online-Antrags-Portal nicht nutzen können:
    Die VBB-Kundenkarte Berlin S wird nicht in den BVG-Kundenzentren ausgegeben. In diesem Fall können Sie ab spätestens April 2023 die VBB-Kundenkarte Berlin S schriftlich beantragen. Den Antrag erhalten Sie dann bei Ihrer Leistungsstelle oder bei den Berliner Bürgerämtern. Der ausgefüllte Antrag kann entweder in den BVG-Kundenzentren in speziell dafür aufgestellte Briefkästen eingeworfen oder per Post verschickt werden.
    Bis zur Einführung des schriftlichen Antragsverfahrens (spätestens zum 1. April 2023) gilt für Sie eine Übergangsregelung. Die Kopie Ihres Leistungsbescheides oder der über den 31. Dezember 2022 hinaus gültige berlinpass gilt vorübergehend als Ersatz für die VBB-Kundenkarte Berlin S. Zur Nutzung des Berlin-Ticket S tragen Sie auf dem Ticket die berlinpass-Nummer oder das Aktenzeichen beziehungsweise die Bedarfsgemeinschaftsnummer (BG-Nummer) Ihres Leistungsbescheides ein.

  • Was muss ich beim Antrag über das Online-Antrags-Portal beachten?

    Die Antragstellung ist nur mit dem Berechtigungsnachweis möglich. Ein Antrag mit dem Leistungsbescheid, auch wenn dort ein QR-Code aufgedruckt sein sollte, ist nicht möglich und führt zu einem Abbruch oder einer Fehlermeldung.

    Achten Sie bei der Antragstrellung bitte genau
    • auf die Richtigkeit der eingegebenen Daten,
    • auf den durch das Online-Antrags-Portal vorgegebenen Ablauf,
    • die Richtigkeit der Unterlagen (Berechtigungsnachweis, Foto und Personalausweisdokument),
    • darauf, dass die Unterlagen vollständig hochgeladen werden (keine Teil-Fotos, nicht nur Auszüge vom Berechtigungsnachweis zum Beispiel nur den QR-Code) und
    • auf die Hinweise des Online-Antrags-Portal während der Antragstellung.
    Bei dem Einscannen oder Abfotografieren der Unterlagen beachten Sie darüber hinaus bitte:
    • gut beleuchtet (um eine Lesbarkeit zu gewährleisten)
    • knitterfrei (bitte Faltkanten herausstreichen)
    • hohe Auflösung (die Unterlagen müssen gut lesbar sein)
    • DIN A4 stehend / frontal (nicht halb liegend, ungleichmäßig)
    • Ausweisdokumente im Querformat, Schrift lesbar, nicht kopfstehend
    • maximale Dateigröße 5 MB (bei zu großer Dateigröße muss diese Datei komprimiert/verkleinert werden)
  • Wie lange ist meine VBB-Kundenkarte Berlin S gültig?

    Die Gültigkeit steht auf der VBB-Kundenkarte Berlin S. Die VBB-Kundenkarte Berlin S ist solange gültig, wie der Berechtigungsnachweis.
    Ausführungen zur Gültigkeit des Berechtigungsnachweises finden Sie weiter oben unter der Frage “Wie lange gilt mein Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S?”.

  • Was muss ich tun, wenn meine VBB-Kundenkarte Berlin S demnächst abläuft?

    Für jeden Bewilligungszeitraum Ihrer Leistungen erhalten Sie einen neuen Berechtigungsnachweis. Mit dem neuen Berechtigungsnachweis können Sie dann eine neue VBB-Kundenkarte Berlin S beantragen.

  • Ist das Berlin Ticket S auch ohne die VBB-Kundenkarte Berlin S gültig?

    Um das Berlin-Ticket S (Sozialticket) nutzen zu können, brauchen Sie zwingend die VBB-Kundenkarte Berlin S. Erst wenn Ihnen die VBB-Kundenkarte Berlin S vorliegt, können Sie das Berlin-Ticket S wie gewohnt am Automaten oder in der App erwerben. Bitte tragen Sie auf dem Berlin-Ticket S oder in der App die Nummer der VBB-Kundenkarte Berlin S ein.

    Vereinzelt gibt es noch technische Schwierigkeiten und Fehlermeldungen bei der Beantragung, an dessen Behebung mit Hochdruck gearbeitet wird. Sollten Sie deshalb die VBB-Kundenkarte Berlin S nicht beantragen können, versuchen Sie es in ein paar Tagen erneut.
    Bis zum Erhalt der VBB-Kundenkarte Berlin S gilt daher für den Zeitraum 1. Januar 2023 bis 31. März 2023 folgende Übergangsregelung:

    • Berlinpässe mit Gültigkeit in 2023 werden bei der Fahrausweiskontrolle des Berlin-Ticket S als Berechtigungsnachweis anerkannt.
    • Ein gültiger Leistungsbescheid in Kopie wird bei der Fahrausweiskontrolle des Berlin-Ticket S als Berechtigungsnachweis anerkannt. Bei diesen Fahrausweiskontrollen wird zusammen mit dem Leistungsbescheid auch immer das Personalausweisdokument kontrolliert.

    Zur Nutzung des Berlin-Ticket S tragen Sie auf dem Ticket die berlinpass-Nummer oder das Aktenzeichen bezieheungsweise die Bedarfsgemeinschafts-Nummer (BG-Nummer) Ihres Leistungsbescheides ein.

  • Was muss ich tun, wenn ich eine Nachricht über den Abbruch des Antragsvorgangs per Post oder per E-Mail bekommen habe?

    Bitte lesen Sie sich die Nachricht über den Abbruch des Antragsvorganges genau durch. Steht dort, dass der verwendete QR-Code verbraucht ist und Sie einen neuen Berechtigungsnachweis brauchen, müssen Sie bei Ihrer Leistungsstelle einen neuen Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S für sich anfordern. Dann können Sie mit dem neuen Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S einen neuen Antrag auf die VBB-Kundenkarte Berlin S stellen.

    Zu beachten:
    Bitte beachten Sie hierbei unbedingt die Hinweise in der Nachricht zum Antragsabbruch, um einen erneuten Antragsabbruch zu vermeiden.
    Überprüfen Sie bei der Eingabe Ihre Daten auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Fehlerhaft eingegebene Daten können zum Antragsabbruch führen.

    Wichtig:
    Bekommen Sie Leistungen vom Jobcenter, erhalten Sie erst mit der nächsten Leistungsbewilligung einen neuen Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S. Bis dahin können Sie mit einer Kopie ihres gültigen Leistungsbescheides das Berlin-Ticket S kaufen und nutzen. Zur Nutzung des Berlin-Ticket S tragen Sie auf dem Ticket Ihre Bedarfsgemeinschafts-Nummer (BG-Nummer) ein.

  • Was muss ich tun, wenn ich die VBB-Kundenkarte Berlin S innerhalb von zehn Werktagen nach Beantragung nicht bekommen habe?

    In diesem Fall scheint die Zustellung der VBB-Kundenkarte Berlin S nicht geklappt zu haben. Dies kann passieren, wenn eine nicht zustellfähige Adresse oder eine fehlerhafte Adresse angegeben wurde.
    Nun müssen Sie zuerst bei Ihrer Leistungsstelle einen neuen Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S für sich anfordern. Dann können Sie mit dem neuen Berechtigungsnachweis einen neuen Antrag auf die VBB-Kundenkarte Berlin S stellen.

    Zu beachten:
    Bitte kontrollieren Sie hierbei unbedingt die Angaben zu Ihrer Adresse.

    Wichtig:
    Bekommen Sie Leistungen vom Jobcenter, erhalten Sie erst mit der nächsten Leistungsbewilligung einen neuen Berechtigungsnachweis. Bis dahin können Sie mit einer Kopie ihres gültigen Leistungsbescheides das Berlin-Ticket S kaufen und nutzen. Zur Nutzung des Berlin-Ticket S tragen Sie auf dem Ticket Ihre Bedarfsgemeinschafts-Nummer (BG-Nummer) ein.

  • Was muss ich tun, wenn ich meinen Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S verloren habe?

    Damit Sie auch weiterhin die Vergünstigungen in Berlin nutzen können, brauchen Sie einen neuen Berechtigungsnachweis. Diesen können Sie bei Ihrer Leistungsstelle anfordern.

    Wichtig:
    Bekommen Sie Leistungen vom Jobcenter, erhalten Sie erst mit der nächsten Leistungsbewilligung einen neuen Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S. Bis dahin müssen Sie mit ihrem gültigen Leistungsbescheid die Vergünstigungen im Bereich Sport, Bildung, Kultur und Freizeit nutzen. Solange Ihnen der neue Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S noch nicht vorliegt, können Sie die VBB-Kundenkarte Berlin S nicht beantragen. In der Zwischenzeit können Sie das Berlin-Ticket S mit einer Kopie ihres gültigen Leistungsbescheides kaufen und nutzen. Zur Nutzung des Berlin-Ticket S tragen Sie auf dem Ticket die Bedarfsgemeinschafts-Nummer (BG-Nummer) ein.

  • Was muss ich tun, wenn ich meine VBB-Kundenkarte Berlin S verloren habe?

    Zuerst müssen Sie bei Ihrer Leistungsstelle einen neuen Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S für sich anfordern. Dann können Sie mit dem neuen Berechtigungsnachweis einen neuen Antrag auf die VBB-Kundenkarte Berlin S stellen.

    Zu beachten:
    Nur mit einem neuen Berechtigungsnachweis können Sie eine neue VBB-Kundenkarte beantragen.

    Wichtig:
    Bekommen Sie Leistungen vom Jobcenter, erhalten Sie erst mit der nächsten Leistungsbewilligung einen neuen Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S. In der Zwischenzeit können Sie das Berlin-Ticket S mit einer Kopie ihres gültigen Leistungsbescheides kaufen und nutzen. Zur Nutzung des Berlin-Ticket S tragen Sie auf dem Ticket die Bedarfsgemeinschafts-Nummer (BG-Nummer) ein.

  • An wen kann ich mich wenden, wenn ich weitere Fragen habe?

    Sollten Sie auf dieser Seite keine Antwort auf Ihre Frage erhalten haben:

    • Bei allen Fragen im Hinblick auf den Berechtigungsnachweis Berlin-Ticket S können Sie sich vertrauensvoll an Ihre Leistungsstelle wenden.
    • Für das Antragsverfahren zur VBB-Kundenkarte Berlin S bietet die BVG keinen Support an. Bitte lesen Sie hierfür die vorstehenden Informationen. Finden Sie darin keine Antwort, können Sie Ihre Frage an folgende E-Mail-Adresse richten: BN-Berlin-Ticket-S@SenIAS.berlin.de

Personen, die in einer Berliner Einrichtung leben und in einem anderen Bundesland Sozialhilfeleistungen beziehen

Personen, die in einer Berliner Einrichtung leben und in einem anderen Bundesland Sozialhilfeleistungen beziehen, bekommen ihren Berechtigungsnachweis auf schriftlichen Antrag vom Amt für Soziales des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg. Eine persönliche Vorsprache ist nicht notwendig.
Füllen Sie hierfür das nachstehende Übersendungsschreiben aus, lassen Sie es von Ihrer Unterkunft abstempeln und unterschreiben und schicken Sie es zusammen mit einer Kopie Ihres Leistungsbescheides an das Amt für Soziales Friedrichshain-Kreuzberg, Amt für Soziales, Sekretariat Amtsleitung, Yorckstraße 4-11, 10965 Berlin.
Sie erhalten dann von dort Ihren Berechtigungsnachweis per Post zugeschickt.

  • Übersendungsschreiben Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

    DOCX-Dokument (46.1 kB)