Inhaltsspalte

WIS – Willkommen in der Schule – offener Elterntreff an der Hans-Fallada-Schule

Der Bezirk Neukölln ist im Herbst 2011 dem Aufruf einer Ausschreibung gefolgt und hat sich im Rahmen eines Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus (ExWoSt) Projektes mit dem Titel „Orte der Integration“ beworben. Neben sieben weiteren Kommunen in Deutschland erhielt Neukölln kurz vor Jahreswechsel die Förderzusage. Das Bundesamt für Bau-, Stadt- und Raumforschung fördert den Bezirk von 2012 bis 2014 mit 78.000 Euro für dieses Modellvorhaben.

Das Projektkonzept umfasst mehrere Bausteine, die im Kern zwei Ziele verfolgen:

  • Kompetenzerweiterung auf unterschiedlichen Gebieten bei Eltern und Kindern
  • Brückenschlag durch gemeinsame Aktivitäten zwischen den „Alteingesessenen“ und zugezogenen Unionsbürgern.

Im Mittelpunkt steht dabei die ehemalige Hausmeisterdienstwohnung, die derzeit mit ehrenamtlicher Unterstützung der Eltern zu einem offenen Elterntreff umgebaut wird.
Der neue Elterntreff soll ein Ort der Begegnung für das umliegende Quartier werden,
in dem es an sozialer Infrastruktur und Teilhabemöglichkeiten mangelt. Es sollen Angebote für Kinder, Eltern und Anwohner gemacht werden, die das Gemeinwesen und die Schule als zentralen Ort und Anlaufstelle im Kiez stärken helfen.

Weitere Informationen zum ExWoSt-Forschungsfeld finden Sie hier auf der Webseite des Bundesamtes für Bau-, Stadt- und Raumforschung.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung unter der Federführung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung.