Inhaltsspalte

1. Spatenstich für den Neubau der Clay-Schule - Start als Berliner Pilotprojekt

Pressemitteilung vom 07.06.2019

Datum: Donnerstag, 13.06.2019, 11 Uhr
Ort: Neudecker Weg 14-22, 12355 Berlin-Rudow

Bezirksbürgermeister Martin Hikel, Bildungsstadträtin Karin Korte und Schulleiter Thorsten Gruschke-Schäfer laden kurz vor den Sommerferien zum 1. Spatenstich für den Schulneubau der Clay-Schule auf das Baufeld in Rudow ein.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres wird auf der Feier für den langersehnten, zukunftsweisenden Schulneubau ein Grußwort halten.
Vertreter von Staab Architekten und der Clay-Schule ergänzen die Rednerliste. Das Rahmenprogramm gestalten Schüler*innen der Musikklassen und des 7. Jahrgangs der Schule.

Der Neubau der Clay-Schule, einer Integrierten Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe, dazugehöriger Doppelsporthalle und Mensa, ist mit rund 60 Mio Euro die größte Investition des Bezirks Neukölln in einen Schulneubau. Ca 1.150 Schülerinnen und Schüler werden hier im gebundenen Ganztagsbereich lernen. Die Außenfassade mit Sichtziegeln und Holzelementen spricht eine sehr markante Architektursprache. Der Innenraum gliedert sich in das steinerne Erdgeschoss mit den allgemeinen Funktionen sowie das hölzerne Obergeschoss mit den Lernlandschaften und den Dachterrassen.

Das ganze Gebäude wird nach den pädagogischen Bedürfnissen der Jahrgangscluster und neuesten Standards des nachhaltigen Bauens errichtet. Die Schule ist eines von drei Pilotprojekten Berlins.