Auftaktveranstaltung zum Bonus-Programm in Berlin-Neukölln zur Unterstützung von Schulen in schwieriger Lage

Pressemitteilung vom 04.12.2013

am 11. Dezember 2013 von 13 – 16 Uhr in der Aula der Albert-Schweitzer-Schule Karl-Marx-Straße 14, 12043 Berlin

44 Neuköllner Schulen werden in das Bonus – Förderprogramm der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft aufgenommen, welches im Januar 2014 beginnt.
Das Programm wurde für Schulen, die in belasteten Sozialräumen liegen und von vielen lernmittelbefreiten und bildungsbenachteiligten Schülerinnen und Schülern besucht werden, aufgelegt. Diese Schulen erhalten zusätzliche finanzielle Mittel, um in besonderer Weise auf die unterschiedlichen Lernausgangslagen ihrer Schülerschaft eingehen zu können. Damit sollen je nach dem besonderen schulischen Bedarf Unterstützungsmöglichkeiten geschaffen werden, die die Chancengleichheit der Kinder und Jugendlichen erhöhen.

In der Veranstaltung werden die Förderbedingungen und die Umsetzungsmöglichkeiten für das Bonusprogramm erläutert sowie einige schon gut funktionierende Praxisbeispiele der Schulsozialarbeit vorgestellt. Die eingeladenen Vertreter der Schulen können Fragen stellen und sich austauschen.
Dieser Neuköllner Auftakt ist eine Veranstaltung der Regionalen Schulaufsicht Neukölln der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft in Zusammenarbeit mit den Abteilungen Bildung, Schule, Kultur und Sport sowie Jugend und Gesundheit des Bezirksamtes Neukölln.

Auftaktveranstaltung zum Bonus-Programm in Berlin – Neukölln zur Unterstützung von Schulen in schwieriger Lage

11. Dezember 2013 von 13 – 16 Uhr in der Aula der Albert-Schweitzer-Schule Karl-Marx-Straße 14, 12043 Berlin.

Programm

13.00 Begrüßung
Dr. Franziska Giffey, Bezirksstadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport

Falko Liecke, Bezirksstadtrat für Jugend und Gesundheit

Meinhard Jacobs, Referatsleiter der Schulaufsicht Neukölln

13.15 Förderbedingungen des Bonusprogramms
Sabine Geschwandter, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

13.45 Fragen und Diskussion

14.15 Umsetzungsmöglichkeiten – Präsentation verschiedener Angebote

Jugendhilfe als Kooperationspartner
Irina Neander, Jugendamt Neukölln

Werk- und Honorarverträge, Fortbildung und Schulentwicklungsberatung

Meinhard Jacobs, Schulaufsicht Neukölln

15.30 Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern der vorgestellten Projekte bei Kaffee und Kuchen der Schülerfirma Zwieback (Schule am Zwickauer Damm)