Kulturnachrichten

Kulturnachrichten: Hier gibts Veranstaltungstipps, Neuigkeiten aus Lichtenbergs Kultur

Unsere Kulturnachrichten informieren Sie über Themen, Veranstaltungen und laufende Ausstellungen.
Lesen Sie auch: Pressemitteilungen | Open Calls | Quartalskalender | Newsletter ‘Kultur in Lichtenberg’ | Übersicht über die kommunalen Kultureinrichtungen

Der Kulturkalender für das zweite Quartal 2019

Bildvergrößerung: Kulturkalender Lichtenberg II. Quartal 2019, Wandbild "Tropfen und Ringe" von 1010 auf dem Datheplatz
Bild: Holger Herschel

enthält eine Übersicht über die kulturellen Höhepunkte in Lichtenberg von Aprilbis Juni 2019. Die Karte im A-5-Format gibt es entgeltfrei in öffentlichen Einrichtungen oder als Download.
Das Titelbild zeigt das Wandgemälde “Tropfen und Ringe” des Hamburger Streetartkünstlers 1010 am Giebel eines Wohnhauses am Heinrich-Dathe-Platz.

Termine für Veranstaltungen

und Ausstellungen finden Sie im aktuellen Newsletter:

"Die Macht der Gefühle – Deutschland 19 | 19"

Bildvergrößerung: Hamburg, 6.7.2017, G20-Gipfel, ein Tag vor der offiziellen Eröffnung des Weltwirtschaftsgipfels demonstrierten Menschen unter dem Motto „Welcome to hell“ gegen die Politik der G20-Staaten, die Polizei löste die Demonstration sehr schnell auf und ging hart gegen die G20-Gegner vor.
Hamburg, 6.7.2017, G20-Gipfel: Unter dem Motto „Welcome to hell“ protestieren Menschen gegen die Politik der G20-Staaten
Bild: © Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur / Regina Schmeken

Ausstellung

Die Schau nimmt Emotionen wie Liebe, Angst, Empörung oder Begeisterung zum Ausgangspunkt, um Kontinuitäten und Brüche in den Gefühlswelten zu verdeutlichen, die die Geschichte der vergangenen 100 Jahre prägten und deren Intensität heute Politik und Gesellschaft herausfordert. Prägnante Texte, 140 historische Fotos und Faksimiles sowie multimediale Begleitangebote regen dazu an, sich mit der Macht von Gefühlen auseinanderzusetzen. Bis 30. September.
Margarete-Steffin-Volkshochschule Lichtenberg | Paul-Junius-Straße 71 | 10369 Berlin | Presseeinladung

12. Lange Nacht der Bilder am 6. September 2019

Bildvergrößerung: Mies van der Rohe Haus bei Nacht
Das Mies van der Rohe Haus bei Nacht
Bild: René Müller

Offene Galerien, Ateliers, Werkstätten, Ladengeschäfte und Kunstorte von 18 Uhr bis Mitternacht: Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Arbeits- und Ausstellungsorte, ihre Kunstwerke, geben Einblick in ihren Schaffensprozess und lden zu Gesprächen, Vorführungen, Konzerten oder Mitmachprojekten ein.
Besucherinnen und Besucher können die Vielfalt der Kunst- und Kulturszene Lichtenbergs entdecken, traditionelle oder unbekannte, historische und ganz neue Kunstorte, Künstlerinnen und Künstler kennen lernen, zum Beispiel auf geführten Touren per Fuß, Rad oder Bus.
Alle Informationen gibt es auf der neuen Internetseite: www.langenachtderbilder.de

Bezirkskulturfonds finanziert Kunstprojekte

Künstlerinnen und Künstler haben Anträge auf finanzielle Förderung ihrer künstlerischen Projekte in Lichtenberg im Jahr 2019 gestellt. Die Entscheidung: Pressemitteilung
Mehr Informationen

Kunst, Kultur und Bildung zusammen bringen

Link zu: Bezirkskulturfonds
Bild: amnez - Fotolia.com

Aus dem Projektfonds Kulturelle Bildung fördert das Bezirksamt künstlerische Vorhaben, die Künstlerinnen und Künstlern mit Kindern und Jugendlichen aus Kitas, Schulen, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen zusammenbringen. Mit 45 000 Euro werden im Jahr 2019 elf Projekte gefördert. Pressemitteilung | Mehr Informationen

Bildungsverbund Lichtenberg-Mitte

Link zu: Bildungsverbund Lichenberg
Bild: drubig-photo / Fotolia.com

Der lokale Bildungsverbund Lichtenberg-Mitte möchte mit Akteuren aus Schulen und dem außerschulischen Bereich im Bezirk unterschiedliche Bildungsformen und Bildungsangebote entwickeln und vernetzen. Neben Schule, Berufsausbildungsstätte und Universität, übernehmen Institutionen wie Kindertagesstätten, Vereine, Jugendfreizeiteinrichtungen, Familienzentren und Bibliotheken einen großen Teil des gesellschaftlichen Bildungsauftrages. In die Arbeit des Verbundes sollen alle an der Bildung beteiligten Einrichtungen und Familien einbezogen werden.
Bildungsverbund Lichtenberg

Die kommunalen Kultureinrichtungen im Überblick

    • Das Studio im HOCHHAUS

    zeigt Arbeiten von Zora Jankovic und Peter Torp – in der Zingster Straße 25, 13051 Berlin | Lesen Sie mehr

    • Das Mies van der Rohe Haus

    zeigt im Jubiläumsjahr “100 Jahre Bauhaus” unter dem Titel “Weiße Kiste” Arbeiten von Tomas Rentmeister (D), Rakuko Naito (J) und Michel Verjux (F) – in der Oberseestraße 60, 13053 Berlin | Lesen Sie mehr

    • Die Galerie 100

    zeigt unter dem Titel “Neue Coloraturen” Malerei und Zeichnung von Antje Taubert – in der Konrad-Wolf-Straße 99, 13053 Berlin | Lesen Sie mehr

    • Die rk – Galerie für zeitgenössische Kunst

    zeigt unter dem Titel “Gegen die Wand – Linie trifft arbe trifft Form” Arbeiten von Jürgen Kellig, Roswitha Paetel, Ev Pommer und Petra Tödter – im Rathaus an der Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin | Lesen Sie mehr

    • Das Kulturhaus Karlshorst

    zeigt im Monat des Jazz die “Jazz Gallery ’19” – in der Galerie an der Treskowallee 112, 10318 Berlin | Lesen Sie mehr

    • Das Museum Lichtenberg

    zeigt die Sonderausstellung “Schießbefehl für Lichtenberg” über das gewaltsame Ende der Revolution 1918/19 in Berlin – in der Türrschmidtstraße 24, 10317 Berlin Lesen Sie mehr

    • Die Lichtenberg-Studios im Stadthaus

    bieten Residence für internationale Künstler*innen und präsentieren deren Arbeiten – in der Türrschmidtstraße 24, 10317 Berlin | Lesen Sie mehr

    • Die Jugendkunstschule

    bietet Kreativkurse für junge Menschen und stellt die Ergebnisse aus in der Demminer Straße 4, 13059 Berlin. Lesen Sie mehr

    • Das Keramikatelier

    bietet Kurse für alle Generationen in der Frankfurter Allee 203, 10365 Berlin | Lesen Sie mehr

    • Die Schostakowitsch-Musikschule

    bietet Ausbildung auf zahlreichen Instrumenten und im Gesang sowie Ensembleunterricht. Lesen Sie mehr

    • Die Lichtenberger Bibliotheken

    bieten Autorenlesungen, Expertenrat, Film ab und Familiensamstage, Literaturdialog und Internetberatung. Alle Termine und Orte im Programmheft. Lesen Sie mehr

Open Calls

Kreativwirtschaft

Arbeitsstipendien für Berliner Autorinnen

Die Kulturverwaltung des Berliner Senats vergibt – vorbehaltlich verfügbarer Mittel – Arbeitsstipendien für Berliner Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die ihren Lebensmittelpunkt in Berlin haben.
Informationen im Internet

City Tax

Spartenübergreifende Förderung künstlerischer und kultureller Projekte

Gefördert werden zu zwei Dritteln Projekte der Freien Szene sowie zu einem Drittel Projekte von Institutionen, hier insbesondere Kooperationen mit der Freien Szene. Informationsblatt | Link zum Online-Formular

Ateliers ausgeschrieben

Ateliers ausgeschrieben

Das Atelierbüro des Kulturwerks des BBK Berlins schreibt regelmäßig Räume aus. Das Angebot richtet sich an alle in Berlin lebenden professionellen Bildenden Künstlerinnen und Künstler.

Alle Details können den Webseiten des Kulturwerks des BBK Berlins www.bbk-kulturwerk.de oder bei der Berliner Kulturverwaltung entnommen werden.

Link zu: Kultur - Startseite
Bild: Kulturprojekte GmbH

Projektfonds Kulturelle Bildung

Förderung von Kooperationsprojekten zwischen Künstler*innen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit.
Die Förderbedingungen und Informationen zur Antragstellung finden Sie unter Kulturförderung

Link zu: Kultur in Lichtenberg
Bild: Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten

Kunst- und Kulturförderung des Bezirks

Förderung von künstlerischen Projekten aus dem Bezirkskulturfonds Lichtenberg
Die Förderbedingungen und Informationen zur Antragstellung finden Sie unter Kulturförderung.

Kinderoper Lichtenberg Lichtenberg goes Staatsoper
Bild: Kinderoper Lichtenberg Lichtenberg goes Staatsoper

Musiktheaterakademie für Kinder

“Lichtenberg goes Staatsoper” – Die kreative Arbeit mit Kindern aus Berlin-Lichtenberg wird fortgeführt. Das Caritas-Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Steinhaus im Lichtenberger Stadtteil Frankfurter Allee Süd verwandelt sich jeden Donnerstag zu einem Kinderopernhaus im Kiez. Die Räume des Jugendfreizeitzentrums werden zu einer Probebühne, einer Bühnenbildwerkstatt und einem “Opernkasino”. Hier entstehen, in bewährter Zusammenarbeit mit der Staatsoper im Schiller Theater, neue Produktionen.

Der Caritasverband stellt Kindern aus Lichtenberg wiederum Studienplätze an der Musiktheaterakademie zur Verfügung.
Weitere Informationen: Kinderoper Lichtenberg