Galerie 100 und Kunstverleih Lichtenberg

Galerie 100_Vernissage
Galerie 100
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Das Galerieprogramm zeigt die klassischen Bereiche Malerei, Grafik und Bildhauerei zeitgenössischer Künstler verschiedener Generationen und Herkunft. In den Räumen der Galerie befinden sich auch ein Kunstverleih und eine Bücherstube.

Der Kunstverleih bietet Bürgern aus Berlin und Brandenburg die Möglichkeit, Malerei, Grafiken, Zeichnungen und Collagen vorwiegend Berliner Künstler auszuleihen.

Die Bücherstube realisiert mit ehrenamtlichen Kräften die kostenlose Ausleihe eines Basisangebotes an Literatur für die Bürger in Hohenschönhausen.

Aktuelle Ausstellung

gal100 Annette Bremer-Langen
Annette Bremer-Langen, Am Hafen, 2017, Öl auf Leinwand, 80 x 100 cm
Bild: Annette Bremer-Langen

ANNETTE BREMER-LANGEN
UNRUHEN
Malerei und Zeichnung

Ausstellung vom 05.12.2019 bis 24.01.2020
Vernissage am 04.12.2019, 19 Uhr
Einführung: Petra Hornung, Kunstwissenschaftlerin
Musik: Henriette Jüttner-Uhlich und Ute Metzkes, Blockflöten

Vom 21.12.2019 bis zum 03.01.2020 bleibt die Galerie 100 geschlossen.

Annette Bremer-Langen

1960 geboren in Essen. 1979 Abitur. 1980 – 1983 Studium der Kunstgeschichte an der FU Berlin. 1984 – 1989 Studium der Bildenden Kunst an der Hochschule der Künste Berlin. 1990 – 1995 eigene künstlerische Praxis sowie Kunstkurse und Projekte an der Melanchthon-Gemeinde Kreuzberg. 1997 – 1999 Referendariat und 2. Staatsexamen für das Lehramt. Seit 2005 Theaterprojekte mit Jugendlichen; Konzeption und Umsetzung von eigenen Theaterstücken; Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Tänzern des “TanzZeit”-Projekts. Seit 2006 Landschaftsmalerei und Stadtansichten sind Schwerpunkt in der künstlerischen Arbeit. Annette Bremer-Langen lebt und arbeitet in Berlin.

Annette Bremer-Langen

Einladung zur Vernissage

PDF-Dokument (271.3 kB)

Rede zur Vernissage der Ausstellung

Rede von Petra Hornung zur Vernissage der Ausstellung

PDF-Dokument (67.6 kB)

Ausstellungsvorschau

gal100 jens steinberg
Jens Steinberg, Wo die Säulen der Ferne in den Himmel ragen, 2019, Öl auf Leinwand, 120 x 130 cm
Bild: Jens Steinberg

JENS STEINBERG
Von Anbeginn
Malerei und Zeichnung

Ausstellung vom 30.01. bis 18.03.2020
Vernissage am 29.01.2020, 19 Uhr
Einführung: Detlef Birkholz
Musik: Cathrin Pfeifer, Akkordeon

Jens Steinberg

1966 geboren in Berlin. Frühzeitiges Interesse an Malerei und Grafik. 1989-1992 Studium der Gebrauchsgrafik an der Fachschule für Werbung und Gestaltung in Berlin.1989-2000 grafische Mitarbeit an der Berliner Kunstzeitschrift “Herzattacke” und Kunstbuchprojekte in der Edition Maldoror. 2002-2011 Dozent für Farbe und Zeichnung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. 2004 Diplom für Kommunikations-Design. Seit 2006 Zeichenkurs Artus in Berlin-Köpenick und in Berlin-Friedrichshagen.Seit 2009 Kurse für Malerei und Grafik bei der Allianz AG Berlin-Treptow. Seit 2012 Mal- und Zeichenkurs im Bürgerhaus Grünau. Seit 2001 “Sommergalerie am Boot” auf Hiddensee. Jens Steinberg lebt und arbeitet in Berlin.

Jens Steinberg

Veranstaltungen

  • Datum

    Veranstaltung

  • 12.01.2020
    15:30 Uhr

    “Hänsel und Gretel“ / Puppenspiel mit dem PuppenMusikTheater Zauberton / Eintritt: 2,50 € / PuppenMusikTheater Zauberton

  • 15.01.2020
    19:30 Uhr

    “Na det war wieda ´n Jahr!“ / Satirischer Jahresrückblick mit dem Kabarettisten Gerald Wolf / Eintritt: 4,- €, ermäßigt 3,- € / Gerald Wolf

  • 22.01.2020
    19:30 Uhr

    BERLIN STORIES – Christopher Isherwood und W. H. Auden / Zwei Schriftsteller im Berlin der ‘Zwanziger Jahre’ / Lesung mit Nicole Haase (Texte), Graham Welsh (Klavier und Prof. Dr. Stefan Welz (Moderation) / Eintritt: 4,- €, ermäßigt 3,- € /

  • 06.02.2020
    19:30 Uhr

    Rubens, Rembrandt und Louise / Die Kunst der Niederlande und ihr Einfluss auf Brandenburg unter dem Großen Kurfürsten / Vortrag mit Bildern mit Dr. H. M. Komander / Eintritt: 2,- €, ermäßigt 1,- € / Gerhild Komander

  • Ermäßigung für berlinpass / Schüler / Studenten

Ausstellungen 2020

  • Datum

    Ausstellung

  • 05.12.2019 – 24.01.2020

    ANNETTE BREMER-LANGEN / UNRUHEN / Malerei und Zeichnung / Vernissage am 04.12.2019, 19 Uhr

  • 30.01. – 18.03.2020

    Von Anbeginn / JENS STEINBERG / Malerei und Zeichnung / Vernissage am 29.01.2020, 19 Uhr

  • 26.03. – 05.05.2020

    ANNE ULLRICH / Malerei und Zeichnung / Vernissage am 25.03.2020, 19 Uhr

  • 14.05. – 24.06.2020

    UTA JERAN / Malerei und Objekte / Vernissage am 13.05.2020, 19 Uhr

  • 02.07. – 26.08.2020

    ANDREAS KRAMER / Grafik / TIMM KREGEL / Skulptur / Vernissage am 01.07.2020, 19 Uhr

  • 03.09. – 21.10.2020

    MAGDA VOERSTER / Malerei und Grafik / MARTIN BARTELS / Malerei und Grafik / Vernissage am 02.09.2020, 19 Uhr

  • 29.10. – 20.12.2020

    MANFRED BUTZMANN / Aquarelle / Vernissage am 28.10.2020, 19 Uhr

Bücherstube

Bücherstube "Mathilde Jacob"
Bücherstube "Mathilde Jacob"
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Nach der Schließung der Mathilde-Jacob-Bibliothek 2003 verblieb ein kleiner Teil der Bücher im Untergeschoss der ehemaligen Bibliothek. Seitdem verleiht die Bücherstube “Mathilde Jacob” Belletristik und Sachbücher an Interessierte aus dem Kiez. Insgesamt stehen etwa 4500 Bücher zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung.

Die Pflege und Erweiterung des Bestandes und die Besucherbetreuung wird von ehrenamtlichen Mitarbeitern geleistet.

Öffnungszeiten
Dienstag 10:00 – 12:00 Uhr, jeden 4. Donnerstag im Monat 15:00 – 17:00 Uhr
Telefonisch erreichbar sind die Mitarbeiter der Bücherstube zu den Öffnungszeiten über die Galerie 100 unter Telefon (030) 9711103.

Geschichte der Galerie

  • 1987

    Die Galerie 100 wurde am 8. Oktober als erste kommunale Galerie in Hohenschönhausen in der Konrad-Wolf-Straße 100 eröffnet.

  • 1996

    Auszug aus der Konrad-Wolf-Straße 100

  • 1998

    Wiedereröffnung in der Konrad-Wolf-Straße 99 zusammen mit der Mathilde-Jacob-Bibliothek.

  • 2003

    Schließung der Bibliothek und Übernahme der Räume durch die Galerie 100. Auf Initiative des Ball e.V. und des Bezirksamtes wird im Keller eine Bücherstube eingerichtet.

  • 2004

    Nach Schließung der Galerie Arcus und der Graphothek Hohenschönhausen zieht der Kunstverleih Lichtenberg in die Galerie.