Galerie 100 und Kunstverleih Lichtenberg

Galerie 100_Vernissage
Galerie 100
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Das Galerieprogramm zeigt die klassischen Bereiche Malerei, Grafik und Bildhauerei zeitgenössischer Künstler verschiedener Generationen und Herkunft. In den Räumen der Galerie befinden sich auch ein Kunstverleih und eine Bücherstube.

Der Kunstverleih bietet Bürgern aus Berlin und Brandenburg die Möglichkeit, Malerei, Grafiken, Zeichnungen und Collagen vorwiegend Berliner Künstler auszuleihen.

Die Bücherstube realisiert mit ehrenamtlichen Kräften die kostenlose Ausleihe eines Basisangebotes an Literatur für die Bürger in Hohenschönhausen.

Aktuelle Ausstellung

gal 100 Antje Taubert
Antje Taubert, Interferenz III, 2018-19, Öl auf Leinwand, 140 x 120 cmeer, 2010, Öl auf Leinwand, 165 x 125 cm
Bild: Antje Taubert

ANTJE TAUBERT
“Neue Coloraturen”
Malerei und Zeichnung

Ausstellung vom 21.03. bis 28.04.2019
Vernissage am 20.03.2019, 19 Uhr
Einführung: Kathrin Schrader, Autorin

Antje Taubert
1969 geboren in Berlin. Lebt und arbeitet in Berlin. 1995 – 2001 Studium Bildende Kunst / Malerei, Kunsthochschule Berlin bei Prof. Werner Liebmann und Prof. Hanns Schimansky. 2001 Diplom Bildende Kunst / Malerei, Kunsthochschule Berlin bei Prof. Hanns Schimansky. 2002 – 2003 Meisterschülerstudium bei Prof. Hanns Schimansky.

In den Arbeiten von Antje Taubert verbinden sich geometrische Abstraktion mit konstruktivistischen aber auch poetischen Elementen. Dabei spielt immer die Auseinandersetzung mit der Farbe eine entscheidende Rolle, der sich alle anderen Fragestellungen unterordnen und als „ordnende Prinzipien“ zur Seite gestellt werden. Über größtenteils mathematisch berechneten Grundgerüsten entfalten sich fein abgestufte Farbsysteme. Die zu Beginn gesetzte Grundfarbigkeit des Bildes wird im Malprozeß vielfältig variiert, überlagert, neu gesetzt. Der langwierige Malprozeß umfasst zahlreiche Arbeitsschritte, in denen die meist lasierend aufgetragenen Farbschichten erst am Ende ihre Gesamtwirkung entfalten.
In der Ausstellung werden Arbeiten aus den aktuellen Bild-Reihen „Interferenz“, „Die Afrika-Tagebücher“, „Krümmung“, „Planquadrat“ und „Venetian Blinds“ gezeigt.

Antje Taubert

Einladung zur Vernissage

PDF-Dokument (322.1 kB)

Rede von Kathrin Schrader zur Vernissage

PDF-Dokument (44.9 kB)

Ausstellungsvorschau

gal100 Peter Schulz Leonhardt
Peter Schulz Leonhardt, Akt, 2019, Zeichnung, 32 x 24 cm
Bild: Peter Schulz Leonhardt

PETER SCHULZ LEONHARDT
Zeichnung und Druckgraphik

Ausstellung vom 09.05. bis 19.06.2019
Vernissage am 08.05.2019, 19 Uhr
Einführung: Petra Hornung, Kunstwissenschaftlerin

Peter Schulz Leonhardt
1963 geboren in Prenzlau/Uckermark. 1980–1984 Zeichenunterricht bei Gabriele Schulz, Neubrandenburg. 1983–1985 Kulturwissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum Bildende Kunst, Neubrandenburg. 1985/1986 Studium Kunsterziehung/Deutsche Sprache, Universität Greifswald
Abendschule der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. 1991–1994 und 1998–2001 Studium der Malerei und Graphik, Kunsthochschule Berlin-Weißensee, bei den Professoren Christine Perthen und Dieter Goltzsche, Diplom. 2000 Internationales Künstler-Pleinair und Arbeitsstipendium,
Otto-Niemeyer-Holstein-Atelier, Usedom. seit 2001 lebt und arbeitet als Zeichner, Graphiker und Illustrator in Berlin. 2003/2004 Lehrauftrag für Druckgraphik, Kunsthochschule Berlin-Weißensee. 2011–2013 Lehrauftrag für Figürliches Zeichnen, Kunsthochschule Berlin-Weißensee. seit 2013 Lehrauftrag für Figürliches Zeichnen und Visualisierung, Mediadesign Hochschulen München und Berlin. seit 2013 Lehrauftrag für Modezeichnen, Universität der Künste Berlin.
Studienreisen nach Italien, Norwegen, Österreich, Portugal und in die Schweiz

Peter Schulz Leonhardt

Veranstaltungen

  • Datum

    Veranstaltung

  • 24.03.2019
    15:30 Uhr

    “Däumelinchen” / Puppenspiel mit dem Puppen-Musik-Theater Martin Lenz / Eintritt: 2,50 € / Puppen-Musik-Theater Martin Lenz

  • 28.03.2019
    19:30 Uhr

    “Viel mehr als nur das “Weiße Rößl”Ralph Benatzky – Lieder, Selbstzeugnisse & Melodien / Musikalisch-literarisches Proramm mit Cora Chilcott (Lesung und Gesang) und Hartmut Behrsing (Klavier und Posaune) / Eintritt: 4,-/3,- € / Hartmut Behrsing

  • 10.04.2019
    19:30 Uhr

    “Stern in der Hand”Meine russischen Lieder / Konzert mit Frank Viehweg (Gitarre und Gesang) / Eintritt: 4,-/3,- € / Frank Viehweg

  • Ermäßigung für berlinpass / Schüler / Studenten

Ausstellungen 2019

  • Datum

    Ausstellung

  • 01.11.2018 – 13.01.2019

    JIRÍ ŠALAMOUN / Hauptsache nichts schriftlich! / Zeichnung – Druckgrafik – Animationsfilm / Finissage am 13.01.2019, 16 Uhr

  • 24.01. – 13.03.2019

    Dir zur Feier – Planet Erde / SILVIA DZUBAS / Malerei / Vernissage am 23.01.2019, 19 Uhr

  • 21.03. – 28.04.2019

    Neue Coloraturen / ANTJE TAUBERT / Malerei und Zeichnung / Vernissage am 20.03.2019, 19 Uhr

  • 09.05. – 19.06.2019

    PETER SCHULZ LEONHARDT / Zeichnung und Druckgraphik / Vernissage am 08.05.2019, 19 Uhr

  • 27.06. – 14.08.2019

    GUDRUN SAILER / Plastik und Malerei / Vernissage am 26.06.2019, 19 Uhr

  • 22.08. – 09.10.2019

    REGINE KUSCHKE / Malerei / ROSWITHA SCHAAB / Skulptur / Vernissage am 21.08.2019, 19 Uhr

  • 17.10. – 27.11.2019

    ULRICH KARLKURT KÖHLER / Zeichnung – Druckgraphik – Collage / Vernissage am 16.10.2019, 19 Uhr

  • 05.12.2019 – 29.01.2020

    ANNETTE BREMER-LANGEN / Malerei und Zeichnung / Vernissage am 04.12.2019, 19 Uhr

Bücherstube

Bücherstube "Mathilde Jacob"
Bücherstube "Mathilde Jacob"
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Nach der Schließung der Mathilde-Jacob-Bibliothek 2003 verblieb ein kleiner Teil der Bücher im Untergeschoss der ehemaligen Bibliothek. Seitdem verleiht die Bücherstube “Mathilde Jacob” Belletristik und Sachbücher an Interessierte aus dem Kiez. Insgesamt stehen etwa 4500 Bücher zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung.

Die Pflege und Erweiterung des Bestandes und die Besucherbetreuung wird von ehrenamtlichen Mitarbeitern geleistet.

Öffnungszeiten
Dienstag 10:00 – 12:00 Uhr, jeden 4. Donnerstag im Monat 15:00 – 17:00 Uhr
Telefonisch erreichbar sind die Mitarbeiter der Bücherstube zu den Öffnungszeiten über die Galerie 100 unter Telefon (030) 9711103.

Geschichte der Galerie

  • 1987

    Die Galerie 100 wurde am 8. Oktober als erste kommunale Galerie in Hohenschönhausen in der Konrad-Wolf-Straße 100 eröffnet.

  • 1996

    Auszug aus der Konrad-Wolf-Straße 100

  • 1998

    Wiedereröffnung in der Konrad-Wolf-Straße 99 zusammen mit der Mathilde-Jacob-Bibliothek.

  • 2003

    Schließung der Bibliothek und Übernahme der Räume durch die Galerie 100. Auf Initiative des Ball e.V. und des Bezirksamtes wird im Keller eine Bücherstube eingerichtet.

  • 2004

    Nach Schließung der Galerie Arcus und der Graphothek Hohenschönhausen zieht der Kunstverleih Lichtenberg in die Galerie.