Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung
Corona-Info-Seiten vom Land Berlin

Hinweis

Der Zugang zu den Dienstgebäuden des Bezirksamtes Lichtenberg ist nur unter Beachtung der 3G-Regelung möglich. Besucherinnen und Besucher müssen geimpft, genesen oder getestet (nicht älter als 24 h) sein. Es gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP 2-Maske.

Galerie 100 und Kunstverleih Lichtenberg

Aktuelle Informationen zu den Pandemieregeln in den Kultur- und Bildungseinrichtungen

Das Bezirksamt Lichtenberg hat im Hinblick auf die derzeitige Covid-19 Pandemielage beschlossen im Dezember, Januar und Februar keine Veranstaltungen (Lesungen, Konzerte, Aufführungen, u.ä.) in den bezirklichen Einrichtungen durchzuführen. Mit dieser Maßnahme wird dem Infektionsgeschehen entgegengewirkt und Kontakte reduziert. Daher werden alle Veranstaltungen in Innenräumen, insbesondere im Kulturhaus Karlshorst, der Stadtbibliothek sowie den Senioreneinrichtungen bis Ende Februar 2022 abgesagt.

Die Kultur- und Bildungseinrichtungen sind für den allgemeinen Besucher:innenverkehr weiterhin geöffnet: Museum Lichtenberg, Mies van der Rohe Haus, kommunale Galerien sowie die vier Stadtbibliotheken. Gemäß der Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin gilt hier die 2G-Regelung (geimpft und genesen) und die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

Weitere Informationen der Einrichtungen

Galerie 100

Galerie 100

Das Galerieprogramm zeigt die klassischen Bereiche Malerei, Grafik und Bildhauerei zeitgenössischer Künstler verschiedener Generationen und Herkunft. In den Räumen der Galerie befinden sich auch ein Kunstverleih und eine Bücherstube.

Der Kunstverleih Lichtenberg
bietet Bürger*innen aus Berlin und Brandenburg die Möglichkeit, Malerei, Grafiken, Zeichnungen und Collagen vorwiegend Berliner Künstler auszuleihen.

Die Bücherstube realisiert mit ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen die kostenlose Ausleihe eines Basisangebotes an Literatur für die Bürger*innen in Hohenschönhausen.

Aktuelle Ausstellung

gal100 jutta mirtschin

Am Meer, 2018, Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm

JUTTA MIRTSCHIN
Malerei und Grafik
Ausstellung vom 28. Oktober 2021 bis zum 6. Februar 2022

Jutta Mirtschin
1949 in Chemnitz geboren
1968 – 1969 Abendstudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
1969 – 1974 Grafikstudium an der Kunsthochschule Berlin
1974 – 1976 Aspirantur an der Kunsthochschule Berlin
1982 – 1985 Meisterschülerin an der Akademie der Künste Berlin bei Prof. Werner Klemke
1997 – 2003 Lehraufträge an den Grafik-Design Schulen in Anklam und Schwerin
seit 1974 freiberuflich tätig / Malerei, Grafik, Illustration, Buchgestaltung, Arbeiten für das Theater (Bühnenbild, Plakat, Kostüm- und Puppengestaltung)

Einladung zur Ausstellung

Ausstellungsinformation

PDF-Dokument (1.4 MB)

Flyer zur Ausstellung

Faltblatt

PDF-Dokument (7.9 MB)
Dokument: Uwe Häntsch

Text zur Ausstellung

Text zur Ausstellung von Matthias Gubig

PDF-Dokument (30.3 kB)
Dokument: Matthias Gubig

Ausstellungsvorschau

Manja Rufledt, o.T.

Manja Rufledt, o. T.

MANJA RUFLEDT
Malerei
Ausstellung vom 17. Februar bis zum 10. April 2022

Manja Rufledt
Textil-Flächendesignerin, Diplom, Kunsthochschule Berlin
Bühnen- und Dekorationsmalerin beim Fernsehen der DDR
langjähriger Aufenthalt in Frankreich
Manja Rufledt lebt und arbeitet freiberuflich in Berlin.

Manja Rufledt

Veranstaltungen

Zur Zeit finden keine Veranstaltungen statt.

  • Datum

    Veranstaltung

  • Ermäßigung für berlinpass / Schüler / Studenten

Ausstellungen 2022

  • Datum

    Ausstellung

  • bis 06.02.2022

    JUTTA MIRTSCHIN / Malerei und Grafik
  • 17.02. – 10.04.2022

    MANJA RUFLEDT / Malerei

  • 28.04. – 15.06.2022

    SABINE SLATOSCH / Malerei
    GERTRAUD WENDLANDT / Skulptur

  • 23.06. – 17.08.2022

    JÜRGEN JAEHNERT / Skulptur
    MARIO LISCHEWSKY / Malerei

  • 25.08. – 12.10.2022

    CHRISTINE FALK / Malerei
  • 20.10. – 18.12.2022

    MATTHIAS GUBIG / Druckgrafik / Buchgestaltung / Plakat

Bücherstube

gal 100 buecherstube

Bücherstube "Mathilde Jacob"

Nach der Schließung der Mathilde-Jacob-Bibliothek 2003 verblieb ein kleiner Teil der Bücher im Untergeschoss der ehemaligen Bibliothek. Seitdem verleiht die Bücherstube “Mathilde Jacob” Belletristik und Sachbücher an Interessierte aus dem Kiez. Insgesamt stehen etwa 4500 Bücher zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung.

Die Pflege und Erweiterung des Bestandes und die Besucherbetreuung wird von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen geleistet.

Öffnungszeiten
Dienstag 10:00 – 12:00 Uhr, jeden 4. Donnerstag im Monat 15:00 – 17:00 Uhr
Telefonisch erreichbar sind die Mitarbeiter*innen der Bücherstube zu den Öffnungszeiten über die Galerie 100 unter Telefon (030) 9711103.

Geschichte der Galerie

  • 1987

    Die Galerie 100 wurde am 8. Oktober als erste kommunale Galerie in Hohenschönhausen in der Konrad-Wolf-Straße 100 eröffnet.

  • 1996

    Auszug aus der Konrad-Wolf-Straße 100

  • 1998

    Wiedereröffnung in der Konrad-Wolf-Straße 99 zusammen mit der Mathilde-Jacob-Bibliothek.

  • 2003

    Schließung der Bibliothek und Übernahme der Räume durch die Galerie 100.

  • 2004

    Nach Schließung der Galerie Arcus und der Graphothek Hohenschönhausen zieht der Kunstverleih Lichtenberg in die Galerie 100.