Integrationsbeauftragte

Gruppe junger Menschen internationaler Herkunft
Bild: Franz Pfluegl / Fotolia.com

Migrantinnen und Migranten in Lichtenberg

Menschenkette rund um die Welt
Bild: glopphy / Fotolia.com
Profil des Ausländer-Anteils im Bezirk
  • im Bezirk Lichtenberg leben 20.067 Personen mit Migrationshintergrund und 28.010 Ausländerinnen und Ausländer
  • die Gruppe der Zuwanderinnen und Zuwanderer die aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion kommen ist mit ca. 17.000 Menschen die größte Gruppe
  • der Bezirk Lichtenberg ist bevorzugter Wohnort von Vietnamesinnen und Vietnamesen, hier leben 6792 Personen aus diesem Land
  • eine andere, größere Gruppen sind die Polinnen und Polen mit 4500 Personen

In den letzten beiden Jahren hat der Bezirk die meisten Geflüchtete in Berlin beherbergt. Circa 6000 Asylbewerberinnen und Bewerber und bereits anerkannte Flüchtlinge, leben in den Flüchtlingsunterkünften im Bezirk.

NEUAUFLAGE: Broschüre in Deutsch "Willkommen in Lichtenberg"

Titelbild der Broschüre "Willkommen in Lichtenberg"
2. Auflage Bild: Medienbüro Marcel Gäding

… ist der Name der umfangreichen, mehrsprachigen Informationsbroschüre für neuzugezogene Lichtenbergerinnen und Lichtenberger, die auf Grund der zahlreichen Nachfragen ihre bereits zweite Auflage notwendig macht. Ich freue mich darüber, dass ich Ihnen als neuer Bezirksbürgermeister diese überarbeitete und aktualisierte Version präsentieren kann. Die Abteilungen des Bezirksamtes und andere für Sie wichtige Anlaufstellen haben Ihre Informationen korrigiert und ergänzt, damit Ihnen das Ankommen in Berlin und in Lichtenberg, als Ihrem neuen, wenn auch nur vielleicht vorübergehenden Zuhause erleichtert wird.

  • Weiter unten auf dieser Seite finden Sie auch die Willkommensbroschüren (1. Auflage) in den Sprachen Englisch, Serbisch, Russisch, Dari, Arabisch und Vietnamesisch.

Broschüre 2.0 in deutsch

Um es Ihnen nach Ihrer Ankunft etwas einfacher zu machen, versuchen wir mit dieser „Willkommensbroschüre“, eine erste Hilfestellung zu geben. Hier finden Sie viele Informationen zu den Angeboten Lichtenbergs und wie Sie diese nutzen können. Dazu gehören auch wichtige Dokumente, die Sie bei den Behörden beantragen müssen.

PDF-Dokument (1.9 MB)

Dokumentation der Tagungsbeiträge zur Integrationsfachtagung 2016

Bildvergrößerung: Integrationskonferenz 2016
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Am 1. Juli 2016 fand im Konferenzzentrum am Storkower Bogen eine Fachkonferenz zum Thema Integration in Lichtenberg statt.
Das Ziel der zahlreich erschienen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Verwaltung und der freien Trägerschaft , war die gemeinsame Entwicklung von Eckpunkten für ein zukünftiges, bezirkliches Integrationskonzept und die Ideensammlung für Projekte innerhalb des Integrationsfond im Rahmen des Berliner Masterplan für Integration.
Die Konferenz wurde vom Institut DESI-Institut für Demokratische Entwicklung fachlich begleitet. Die im Rahmen der Fachtagung gehaltenen Vorträge und die Arbeitsergebnisse der Arbeitsgruppen finden Sie in der Dokumentation .

Eckpunkte Integrationskonzept

Button mit Integration
Bild: kebox - Fotolia.com

Auf Basis der Ergebnisse der Fachtagung am 1. Juli 2016 beschloss das Bezirksamt Ende August 2016 Eckpunkte für ein bezirkliches Integrationskonzept.

Integrationsbeirat Lichtenberg

Mitglieder des Integrationsbeirates
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Am 29. März 2017 berief Bürgermeister Michael Grunst den neuen Integrationsbeirat Lichtenberg. Der Beirat wird das Bezirksamt und Bezirksverordnetenversammlung in allen integrationspolitischen Fragen beraten und eigene Initiativen beraten und durchführen.

Integrationspreis Lichtenberg 2016

Bildvergrößerung: Die Geehrten des Integrationspreises 2016
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Der Integrationspreis 2016 stand unter dem Motto Lichtenberg würdigt Vielfalt und Kreativität“ – für die künstlerische und kulturelle Begegnung seiner Bürgerinnen und Bürger“. Es wurde das Projekt „REINIGUNGSGESELLSCHAFT“, mit den Künstlern Henrik Mayer, Martin Keil, Claudia Tannhäuser, Susann Bartsch, Soliman Nazari, Irina Novarese, Bassil Obead und Andere für ihr Projekt “Atelier Global”, ansässig in der Flüchtlingsunterkunft Ruschestraße und der Verein Social Tat ausgezeichnet.
Die Künstlerinnen und Künstler der Notunterkunft Ruschestraße haben gemeinsam mit der Bewohnerschaft, ein ganz besondere Form des künstlerisches Ausdrucks und der Beteiligung entwickelt. Die entstandenen kleinen und größeren Kunstwerke sprechen für den Ideenreichtum und die Fähigkeiten der vor allem jungen Geflüchteten und beleben vor allem das Areal an der Frankfurter Allee Süd und den Verein Social Tat e.V. aus.
Seit 2006 engagiert sich der Verein Social Tat für interkulturelle Demokratie mittels kultureller-künstlerischer Bildungsprojekte für und mit Berliner Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Der Verein hat seinen Sitz im Bezirksteil Alt-Hohenschönhausen.
Der Verein fördert Kultur und Verständigung aller Ethnien, Geschlechter und Generationen und positioniert sich mit seinen Projekten gegen Ausgrenzung und Rassismus.

Lichtenberg heißt Flüchtlinge willkommen!

Schriftzug "Willkommen" in verschiedenen Sprachen
Bild: rostudio / depositphotos.com

Momentan leben in unseren Lichtenberger Unterkünften über 6.070 Menschen (Stand: 25. Oktober 2016). Sie kommen vor allem aus Syrien, Afghanistan, Irak und Eritrea, aber auch aus Pakistan, Vietnam, Russland, den Balkanstaaten oder der Türkei. Um ihr Ankommen hier im Bezirk bestmöglich durch die Verwaltung zu unterstützen, unterhält die Mitarbeiterin für Flüchtlingsfragen, Irina Plat, einen stetigen Kontakt zu den Heimleitungen, dem Sozialpersonal und zu den Bewohnerinnen und Bewohnern selbst. Zusammen mit Trägern wirkt sie an der Umsetzung von integrativen Projekten hier im Bezirk mit und ist mit ihren Koordinationskollegen aus anderen Berliner Bezirken Teil eines Sprachrohrs zum LAF, dem Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten. Sehr gern steht sie für Fragen zum Themenkomplex: „Zusammenleben im Bezirk“ den Neu-und Alt-Berlinerinnen und Berlinern zur Verfügung!

Ansprechpartnerin im Bezirk
Frau Irina Plat | Telefon: (030) 90296-3596 | E-Mail

In Kontakt mit Geflüchteten kommen – wie?

Bildvergrößerung: Logo der Freiwilligenagentur Oskar
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Sie möchten helfen? Hier finden Sie eine Übersicht der gegenwärtigen Lichtenberger Unterkünfte mit Kontakten zu den Koordinator*innen der Ehrenamtlichen.

Ob Wohnortnähe oder spezielle Projekte und AGs – Sie entscheiden, welches Kriterium für Sie überwiegt. Ihre Unterstützung ist an jedem dieser Standorte willkommen und wird gebraucht! Und in allen Einrichtungen leben Menschen, die sich mehr Kontakte zu ihren Nachbarn wünschen und denen Sprachpraxis fehlt! Haben Sie Lust sich mit den Neu-Berlinern austauschen und ihnen so Gelegenheit für Sprachpraxis zu geben? Werden Sie Sprachpate! Oder würden Sie auch eine Sprache regelmäßig anzuwenden? Dann bietet sich ein Sprachtandem als Modell an. Erkundigen Sie sich bei den Koordinator*innen nach Kontaktmöglichkeiten und Voraussetzungen!
Viel Freude Ihnen bei den neuen Begegnungen!

Seit dem 1. Dezember bietet auch „Oskar“, die Freiwilligenagentur Lichtenberg, eine umfassende und kompetente Beratung zum Thema Ehrenamt. Und nicht nur, aber eben auch zum Thema der Flüchtlingspatenschaften und zu Projekten in diesem Bereich. Kommen Sie gern vorbei!

Kontakt:

Peter Wagenknecht, Leiter
Linda Oldenburg, Freiwilligenkoordinatorin
Sybille Büttner, Büro und Veranstaltungsorganisation
Weitlingstr. 89, 10317 Berlin
Tel.: 0162 / 42 83 840
E-Mail: peter.wagenknecht@fwa-lichtenberg.de oder linda.oldenburg@fwa-lichtenberg.de

Beratungsangebot für Zuwandererinnen und Zuwanderer

Beratung für Zuwanderer und Flüchtlinge und verschieden farbige Sprechblasen
Bild: Bürgerinitiative Ausländische MitbürgerInnen e.V. und Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

Die Bürgerinitiative Ausländische MitbürgerInnen Hohenschönhausen e.V. kostenlose und mehrsprachige Hilfe für zugewanderte und geflüchtete Menschen aller Nationalitäten und Konfessionen an.

Das Angebot wird durch das Landesrahmenprogramm Integrationslotsinnen und -lotsen von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

  • Adresse: Neustrelitzer Treff, Neustrelitzer Straße, 13055 Berlin | E-Mail | Internet

Freie Träger der Migrantenarbeit in Lichtenberg

4 Smilies mit Fragezeichen o.ä. über dem Kopf
Bild: MH -fotolia.com
  • Beratungsstellen für Migrantinnen und Migranten finden Sie hier .

Berlins Öffentliche Bibliotheken sind für Sie und ihre Kinder da

Link zu: Berlins Öffentliche Bibliotheken sind für Sie und ihre Kinder da
Bild: voebb
  • Refugjatët janë të mirëpritur! Bibliotekat publike të Berlinit janë aty për ju dhe fëmijët tuaj.
  • مرحبًا باللاجئين! مكتبات برلين العامةمن أجلكم أنتم وأطفا
  • Flüchtlinge willkommen! Berlins öffentliche Bibliotheken sind für Sie und ihre Kinder da.
  • Refugees welcome! Berlin’s public libraries are there for you and your children.
  • پناهجويانخوش آمديد!
    کتابخانه های عمومی برليندر خدمت شما و فرزندانتان هستند
  • Бегалци добредојдовте!
    Берлинските јавни библиотеки се тука за вас и вашите деца.
  • Dobrodošli, izbegli! Javne biblioteke Berlina su tu za Vas i Vašu decu.

Download

Informationen zur medizinischen Versorgung geflüchteter Menschen und Asylsuchender

Link zu: Informationen zur medizinischen Versorgung geflüchteter Menschen und Asylsuchender
Bild: morganimation – Fotolia.com

Das Gesundheitsamt Lichtenberg informiert .

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung ist online

Link zu: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
Bild: Deutsche Gesetzliche Unfallverseicherung

Es bietet ehrenamtlich und professionell Helfenden, Kommunen, Schulen und Kitas sowie Unternehmen vielfältige Hilfestellungen und Unterstützung bei häufig auftretenden Fragen zum Versicherungs- und Arbeitsschutz.

Die Website spiegelt zusammengefasst Informationen, die in den Bereichen der Unfallversicherungsträger bereits zur Verfügung stehen, verweist aber auch auf hilfreiche externe Inhalte. Manches informiert mittels Bildern, anderes ist in Arabisch, Farsi und weiteren Sprachen erhältlich.

Zu finden ist es unter der Internet-Adresse

Broschüre "Welche Angebote gibt es? Wo kann ich was erledigen?"

Broschüre
1. Auflage Bild: Medienbüro Gäding, Marcel Gäding

In Lichtenberg leben Migranten und Geflüchtete aus 150 Ländern. Mit der druckfrischen Broschüre „Willkommen in Lichtenberg“ sollen sie Antworten erhalten auf Fragen wie: Wo bekomme ich eine Meldebescheinigung? Wie beantrage ich einen Kitaplatz? Welches Jobcenter ist für mich zuständig? Das Heftchen präsentiert die relevanten Ämter, deren Leistungen und Öffnungszeiten. Außerdem gibt es einen Überblick, welche Dokumente Antragsteller mitbringen müssen, wenn sie bestimmte Leistungen oder Unterlagen beantragen. Die Broschüre ist aktuell neben Deutsch auch in den Sprachen Englisch, Serbisch, Russisch, Dari und Arabisch erschienen – die Fassung in Vietnamesisch erscheint in Kürze. Interessierte können sie kostenlos in den Ämtern sowie im Rathaus mitnehmen oder hier herunterladen.

English - 1. Auflage

To make life a bit easier after your arrival we want to offer you some help, with this welcoming brochure. Here you will find a lot of information about our services and how to use them. This includes important documents which need to be applied for at our offices.

PDF-Dokument (3.3 MB)

РУССКИЙ ЯЗЫК - 1. Auflage

Цель этой „приветственной брошюры“ – помочь Вaм сориентироваться на первых порах Вашего пребывания здесь. В брошюре Вы найдете информацию о имеющихся возможностях в районе и о том, как их использовать. А так же справки о том, где получить важные документы, которые Вам понадобятся в будущем.

PDF-Dokument (3.4 MB)

SRPSKI - 1. Auflage

Ova „Brošura za dobrodošlicu“ je naš pokušaj da Vam pomognemo neposredno nakon Vašeg dolaska. U njoj možete da nađete informacije o raznim ponudama u Lichtenbergu i o tome kako možete da ih koristite, kao i informacije o važnim dokumentima potrebnim pri podnošenju zahteva.

PDF-Dokument (3.4 MB)

Dari - 1. Auflage

معلومات مفید جهت درخواستی ها و به دست آوردن اسناد )لازمه ( را میتوانید بدست بیاوریشما درین رساله معلومات اولیه ،در مورد امکانات و طرق استفاده از آن را، بدست اورده میتوانید.د !
درین جزوه کوچک لغات زبان آلمانی ، جملات معمولی روزمره را که زیاد مورد استفاده قرار دارند ، یافته
میتوانید.
) باید خاطر نشان نمود( هر قدر مدت که شما در المان اقامه خواهید داشت، به همان اندازه بر زبان
المانی
مسلط خواهی گردید .

PDF-Dokument (3.1 MB)

Arabisch - 1. Auflage

الترحيب „ هذه ومن
التي ستجدون فيها معلومات كثيرة عن ما يمكن أن تقدمه لشتنبيرج وكيفية الاستفادة منه ، ومن بينها
وثائق مهمة يجب أن تتقدموا بها للجهات الرسمية .
في هذه النشرة تجدون أيضا كلمات أولى ومهمة
وتعبيرات مستخدمة في اللغة الألمانية نستخدمها كثيرا

PDF-Dokument (3.6 MB)

TIẾNG VIỆT - 1. Auflage

Chúng tôi biên soạn cuốn cẩm nang này với hy vọng có thể giúp
quý vị giảm bớt phần nào những khó khăn ban đầu khi chuyển
đến sống ở đây. Quý vị có thể tìm thấy rất nhiều thông tin về các
Hoạt động công cộng, các dịch vụ bổ ích trong quận Lichtenberg.
Bên cạnh đó quý vị còn tìm thấy thông tin về những thủ tục giấy
tờ cần xin cấp tại các cơ sở hành chính.

PDF-Dokument (3.4 MB)

Geschäftsstellen bezirklicher Präventionsrat und Arbeitsgemeinschaft "Demokratie und Toleranz"

kleines Kind malt mit Kreide
Bild: motorradcbr - Fotolia.com

Die Integrationsbeauftragte leitet im Auftrag des Bezirksbürgermeisters die Geschäftsstelle des Präventionsrates Lichtenberg und die Geschäftsstelle der bezirklichen Arbeitsgemeinschaft für Demokratie und Toleranz. Sie ist im Bezirksamt die Ansprechpartnerin für alle Fragen der Bekämpfung von Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus und der Förderung von Demokratie und Toleranz.