Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Mies van der Rohe Haus

Titelbild 1. Quartal 2019, Mies van der Rohe Haus
Bild: René Müller

Das idyllisch am Ufer des Obersees gelegene Haus wurde 1932 von Ludwig Mies van der Rohe für den Druckereibesitzer Karl Lemke und seine Frau entworfen. In den Jahren 2000 bis 2002 erfolgte eine denkmalgerechte Instandsetzung. Auch der Garten wurde nach einem historischen Plan wiederhergestellt. www.miesvanderrohehaus.de

Aktuell

Lichtenbergs kommunale Galerien können ohne Voranmeldung besucht werden

Kommunalen Galerien können ab Freitag, den 4. Juni 2021 wieder ohne Voranmeldung besucht werden. Ab 11 Besucher*innen ist der Nachweis über einen maximal 24 Stunden alten negativen Corona-Test vorzulegen. Besucher*innen mit dem Nachweis über eine vollständige Impfung mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff gegen SARS-CoV-2, oder genesene Personen müssen nicht getestet sein.
In allen Einrichtungen gilt zudem die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Bitte beachten Sie auch die vor Ort geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen.

Programme und Öffnungszeiten auf der jeweiligen Webseite:

Mies van der Rohe Haus

Galerie im Kulturhaus Karlshorst

Studio im Hochhaus

rk- Galerie für zeitgenössische Kunst

Galerie 100

Das Museum Lichtenberg im Stadthaus Museum Lichtenberg im Stadthaus öffnet mit neuer Dauerausstellung am 11. Juni wieder für das Publikum

Das Keramikatelier bleibt für den Publikumsverkehr weiterhin geschlossen

Stadtbibliothek Lichtenberg

Die vier Standorte der Stadtbibliothek Lichtenberg sind für den Leihbetrieb geöffnet. Es gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Informationen zu Öffnungszeiten, der telefonischen Erreichbarkeit und den Digitalen Angeboten finden Sie auf der Webseite der Stadtbibliothek.

Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg

An der Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg kann ab sofort wieder Einzelunterricht stattfinden.
Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist, dass der oder die Schüler*in und ggf. die Begleitperson tagesaktuell negativ auf Corona getestet ist und die im Unterrichtsgebäude geltenden Hygieneregeln eingehalten werden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Margarete-Steffin-Volkshochschule Berlin-Lichtenberg

An der VHS Lichtenberg finden ab sofort wieder Kurse in Präsenz statt. Zugleich behalten viele Kurse das Onlineformat oder finden in einer Kombination von Präsenz- und Onlineterminen statt. Eine Teilnahme am Präsenzunterricht ist gemäß der jeweils aktuellen Infektionsschutzverordnung gestattet. Eine entsprechende Information der Teilnehmer*innen erfolgt rechtzeitig vor Kursbeginn.

Aktuelles

Stef Heidhues. Untitled. Weisse Form. 2020. Foto Uwe Walter
Bild: Stef Heidhues. Untitled. Weisse Form. 2020. Foto Uwe Walter
RAUM-ZEIT-ODYSSEE Ausstellung: GEWAND IN DREI AKTEN

Martha Lemkes Kleid
Max Pechsteins Wandbespannung im Haus Perls
Installation Stef Heidhues

Ausstellung: 17.1.-27.6.2021

Die Ausstellung GEWAND IN DREI AKTEN thematisiert in drei Schwerpunkten die Verknüpfung von Figur und Raum, Vergangenheit und Gegenwart, Konzept und Konstruktion.
Der erste Part verbindet zwei Berliner Mies-Orte, das Haus Perls und das Haus Lemke und stellt den Expressionisten Max Pechstein mit dem Architekten Mies in eine Beziehung. Die historischen Fotografien des Speisezimmers geben einen Einblick in das Interieur des Hauses Perls. Erstmalig gezeigte farbige Vorentwürfe hüllen das Haus Lemke in eine eindrucksvolle Szenerie und erzeugen eine neuartige Raumdekoration.
Auch die Bauherrin Martha Lemke wird lebendig. Eine Fotografie war Anregung für die Rekonstruktion, beziehungsweise Neuinterpretation eines Kleidungsstücks. Eine Nachbildung von Marthas Kleid dient dazu, den sogenannten leiblichen Raum, seine Begrenzung und Oberfläche spür- und sichtbar zu machen.
Die Künstlerin Stef Heidhues stellt die Verbindung zum zeitgenössischen Kontext her. Mit ihrer Installation bringt sie die verschiedenen Zeitebenen miteinander ins Gespräch, indem sie mit den Form- und Designelementen der Moderne spielt und sie in ein neues Gewand hüllt.

GEWAND IN DREI AKTEN

MIES GOES FUTURE
Digitales Forum und Ausstellungsprojekt
Bis 19.12.2021

MIES GOES FUTURE ist eine Langzeitstudie, zu der Künstler, Architekten, Miesexperten eingeladen werden, um die Zukunft des Hauses als Institution mitzugestalten. In unterschiedlichen Formaten, wie beispielsweise Interviews, Redebeiträgen, Zukunftsskizzen, Fotografien oder kommentierten Zeichnungen soll die Verbindung zum Werk des Architekten Mies van der Rohe als Inspirationsquelle deutlich gemacht werden.
Die Ausstellung wird von Esenija Bannan kuratiert. Der künstlerische Beitrag von Katrin Günther, der Vorschlag des Kunsthistorikers Jan Maruhn und das Introvideo sind online. Im Haus ist die Tuschezeichnung „to the horizontal“ zu sehen.

Einführung
Prof. Dr. Fritz Neumeyer Architekturtheoretiker und emeritierter Professor
Ingolf Kern Vorstandsvorsitzender des Fördervereins im Mies van der Rohe Haus
Dr. Wita Noack Direktorin im Mies van der Rohe Haus

MIES GOES FUTURE

Baudenkmal

Was heißt es, Kunst in einem Bauwerk zu zeigen, welches selbst schon ein Kunstwerk ist?
In Ausstellungen und Veranstaltungen wird der Dialog zwischen dem wahrnehmenden Betrachter, dem Kunstwerk und dem ihn umgebenden Architekturraum des Mies van der Rohe Hauses erforscht.

Ausstellungen im Haus

Ausstellungshaus

Mies van der Rohe Haus. Blick auf die Terrasse
Mies van der Rohe Haus. Blick auf die Terrasse
Bild: René Müller

Das idyllisch am Ufer des Obersees gelegene Haus wurde 1932 von Ludwig Mies van der Rohe für den Druckereibesitzer Karl Lemke und seine Frau entworfen. In den Jahren 2000 bis 2002 erfolgte eine denkmalgerechte Instandsetzung. Auch der Garten wurde nach einem historischen Plan wiederhergestellt. Er lädt zum Flanieren und Erholen ein. Die Räume des Hauses dienen heute als Ausstellungsort für Kunst der Moderne.

Kunstvermittlung

MIES - KUNST - GARTEN
Bild: Mies van der Rohe Haus

“mies verstehen”

Die Sonntagsführung durch Haus, Garten und Ausstellung
jeden 1. Sonntag im Monat um 11:30 Uhr
Eintritt pro Person 5 Euro, bis 16 Jahre frei

Derzeit werden keine Führungen angeboten

mies - verstehen für Schulen
Bild: Mies van der Rohe Haus

“mies verstehen für Schulen”

Das Mies van der Rohe Haus bietet für den Kunstunterricht der Schulen den Besuch in einem Original der Klassischen Moderne mit Führung und praktischer Betätigung.
Anmeldung bitte 14 Tage im Voraus:
info@miesvanderrohehaus.de