#Coronavirus #Covid19

Das Internetangebot informiert aktuell und umfassend über alle Maßnahmen, Anlaufstellen und Zuständigkeiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Inhaltsspalte

Joachim Lipschitz

Senator für Inneres und Sport von Januar 1955 bis Dezember 1961 im Senat Suhr und im 1. und 2. Senat Brandt

Joachim Lipschitz
Joachim Lipschitz
Bild: Landesarchiv Berlin
  • Geboren am 19. März 1918 in Berlin, verstorben am 11. Dezember 1961 in Berlin.
  • 1936 bis 1938 im Anschluss an das Abitur Absolvierung einer kaufmännischen Lehre.
  • Aufgrund des jüdischen Vaters Versagung eines Universitätsstudiums.
  • 1942 schwere Verwundung als Soldat (Verlust eines Armes).
  • 1946 bis 1948 Bezirksstadtrat für Personalfragen und Verwaltung in Berlin-Lichtenberg.
  • 1948 Entfernung aus dem Amt seitens der sowjetischen Besatzungsmacht.
  • 1948 bis 1949 Leitung der zentralen Meldestelle für aus politischen Gründen entlassene Ost-Berliner.
  • 1949 bis 1955 Bezirksstadtrat für Finanzen im Bezirk Neukölln von Berlin.
  • Seit 1951 Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses.
  • 1955 bis 1961 Senator für Inneres von Berlin (SPD).
  • Nach Joachim Lipschitz sind in der zum Berliner Bezirk Neukölln gehörenden Gropiusstadt die Lipschitzallee sowie der Lipschitzplatz benannt worden.