MEGAVO

Motivation, Einstellung und Gewalt im Alltag von Polizeivollzugsbeamten (MEGAVO)

Im Rahmen des Projektes MEGAVO forscht die Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) deutschlandweit zum Berufsalltag von Polizistinnen und Polizisten. Verschiedene Tätigkeitsbereiche und unterschiedliche Phasen der Berufslaufbahn werden vergleichend betrachtet. Die Bandbreite des Forschungsprojektes umfasst sowohl die Motivation und Werteorientierung der Polizeikräfte sowie deren Wandel im Verlauf der Dienstzeit, als auch alltägliche Faktoren mit Einfluss auf die Arbeitszufriedenheit und berufliche Belastung, bis hin zum Umgang mit Gewalt, eskalierenden Situationen und deren individuelle Folgen.

Vorgehensweise

Um dieser facettenreichen Betrachtung gerecht zu werden, gliedert sich das Projekt in vier Module, welche jeweils eigene Themenfelder bearbeiten. Zur Erhebung der Daten sollen dabei sowohl qualitative Ansätze in Form von Fokusgruppengesprächen, teilnehmenden Beobachtungen und Experteninterviews, sowie auch quantitative Formen der Erhebung wie beispielsweise standardisierte Fragebögen bundesweit angewendet werden (Mixed-Methods-Ansatz).

Die quantitative Befragung wird durch die Senatsverwaltung für Inneres, Digitalisierung und Sport sowie die Polizei Berlin unterstützt und ergänzt die Bemühungen rund um die Berliner Polizeistudie:

Zielstellung

Neben einem umfangreichen Lagebild ist es Ziel von MEGAVO, Best-Practice-Modelle und Handlungsempfehlungen zu entwickeln, die sich langfristig positiv auf die Arbeitszufriedenheit und Motivation von Mitarbeitenden der Polizei auswirken sowie den Umgang mit Gewalterfahrungen verbessern können.

Weitere Informationen

BMI