Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Symposium "Verschwörungstheorien - Lackmustest für die Demokratie und Einfallstor für Extremisten?"

Cover Symposium Verschwörungstheorien - Lackmustest für die Demokratie und Einfallstor für Extremisten 9.11.2017

9. November 2017

Beim vierten gemeinsamen Symposium der Landesbehörden für Verfassungsschutz der ostdeutschen Flächenländer und Berlins diskutierten Experten aus Wissenschaft, Medien, Kirche und Sicherheitsbehörden die Frage, welche Rolle Verschwörungstheorien in den jeweiligen extremistischen Ideologien spielen.

Titel
Verschwörungstheorien – Lackmustest für die Demokratie und Einfallstor für Extremisten?

Datum
9. November 2017

Ort
Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Schützenhofstraße 36, 01129 Dresden

Teilnehmer
ca. 100

Experten
Begrüßung: Burkhard Kurths, Sächsisches Staatsministerium des Innern
Michael Bewerunge, Leiter des ZDF-Studios Dresden
Prof. Dr. Michael Butter, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Stephan Kramer, Leiter Verfassungsschutz Thüringen
Dr. Harald Lamprecht, Beauftragter für Weltanschauungsfragen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
Gordian Meyer-Plath, Präsident Verfassungsschutz Sachsen
Josephine Obert, Technische Universität Dresden
Dr. Sylvia Wölfel, Verfassungsschutz Sachsen
Schlusswort: Bernd Palenda, Leiter des Berliner Verfassungsschutzes

Moderation: Martin Döring, Verfassungsschutz Sachsen