Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Berliner Polizeidienstkräfte für ihren Einsatz in Afghanistan geehrt

Pressemitteilung vom 25.05.2022

Innensenatorin Iris Spranger hat heute einen Festakt im Bärensaal eröffnet, bei dem Berliner Polizeidienstkräfte für ihren Einsatz in Afghanistan geehrt wurden. Die Verleihung sollte früher stattfinden, jedoch machte die Pandemie mit hohen Inzidenzen das nicht möglich. In den fast 20 Jahren, die das bilaterale Polizeiprojekt German Police Project Team (GPPT) in Afghanistan lief, kamen bis April 2021 insgesamt 75 Dienstkräfte in 108 Einsätzen der Polizei Berlin in Afghanistan zum Einsatz – teilweise auch mehrfach und monatelang bis zu einem Jahr.

Berliner zusammen mit anderen deutschen Polizeidienstkräften haben unter anderem mehr als 80.000 afghanische Polizistinnen und Polizisten aus- und fortgebildet, die nationale Polizeiakademie in Kabul unterstützt, das afghanische Innenministerium beraten und den Umsetzungsprozess zur Steigerung des Frauenanteiles und zur Erhöhung der Akzeptanz der Gleichberechtigung von Mann und Frau innerhalb der afghanischen Polizei begleitet.

Innensenatorin Iris Spranger: „Die Berliner Polizeidienstkräfte haben viele Herausforderungen unter schwierigen Bedingungen im Rahmen dieser Mission bewältigt.
Die Dienstkräfte haben sich unter Einsatz ihres eigenen Lebens für die Sicherheit der afghanischen Bevölkerung vor Ort eingesetzt. Dass diese Mission im letzten Jahr so abrupt beendet werden musste, hatte wohl kaum jemand erwartet. Ich danke den professionellen, motivierten Polizeidienstkräften aus unserer Stadt für ihr großes Engagement. Ihnen gebührt mein allergrößter Respekt.“

Polizeipräsidentin Dr. Barbara Slowik: „Unsere Polizistinnen und Polizisten haben sich im Rahmen der Afghanistan-Mission eingebracht, um dem Frieden der Welt zu dienen. Sie haben mit ihrem Erfahrungsschatz und Wissen unseren Auftrag zum Aufbau einer zivilen afghanischen Polizei umgesetzt. Dafür gebührt ihnen und ihren Angehörigen, die die Belastungen mitgetragen haben, die eine solche Mission mit sich bringt, mein großer Respekt und herzlicher Dank. Die Polizei Berlin unterstützt auch Missionen in anderen Teilen der Welt, so z. B. in der Ukraine und in Mali. Dieses Engagement werden wir fortführen. An der Fortentwicklung rechtsstaatlicher Polizeien mitzuarbeiten, ist und bleibt jedenfalls eine zentrale Aufgabe einer Hauptstadtpolizei.“

Das GPPT hat sich bei dem Aufbau einer rechtsstaatlichen und professionellen afghanischen Polizei, insbesondere in den Bereichen der Aus- und Fortbildung, Mentoring, der Ausstattungshilfe und dem Aufbau von Trainingszentren engagiert. Als Zeichen der besonderen Wertschätzung für diese oft gefährlichen Einsätze wurden die Einsatzkräfte durch Innensenatorin Iris Spranger und Polizeipräsidentin Dr. Barbara Slowik im Alten Stadthaus mit dem Ehrenzeichen für besondere Leistungen bei der Polizei Berlin ausgezeichnet.