#Coronavirus #Covid19

Das Internetangebot informiert aktuell und umfassend über alle Maßnahmen, Anlaufstellen und Zuständigkeiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Inhaltsspalte

Personalmanagement

Bildercollage mit einem Spruchbanner: "Personalmanagement in der Innenverwaltung. Gewinnen. Binden. Wertschätzend Verabschieden."
Bild: SydaProductions/Fotolia.com,SvyatLipinskiy-Depositphotos,FrankGärtner-Depositphotos

Das Personalmanagement umfasst den bedarfs-, anforderungs- und eignungsgerechten Einsatz der Beschäftigten einer Organisation und deren gezielte Personalentwicklung. Dabei werden ebenfalls die Belange der Frauenförderung und des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt.

Banner mit Text: Attraktiv. Anders. Arbeiten in der Innenverwaltung.

Wissenswertes über das Personalmanagement in der Innenverwaltung

Was strebt das Personalmanagement in der Innenverwaltung an?

Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport will im Rahmen des Personalmanagements:
  • neue Beschäftigte gewinnen und begrüßen,
  • gewonnenes und bestehendes Personal halten,
  • (altersbedingte) Personalabgänge wertschätzend verabschieden.

Nachfolgend werden die einzelnen Punkte näher erläutert.

Bild mit drei Stühlen, wobei der mittlere hervorgehoben ist durch eine andere Farbe. Über den Stühlen ist ein Banner mit dem Spruch: Wir suchen Sie.
Bild: mrgao-depositphotos.com

Um eine möglichst zügige Besetzung von offenen Stellen in der Innenverwaltung zu gewährleisen, hat das Zentrale Bewerbungsbüro seine Aufgabe aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden Einstellungs- und Auswahlprozesse vereinheitlich, optimiert und standardisiert. Dies dient dazu einen sach- und fachgerechten sowie rechtssicheren Einstellungsprozess zu gewährleisten.

Das Zentrale Bewerbungsbüro der Senatsverwaltung für Inneres und Sport verfolgt das Ziel, Einstellungs- und Auswahlprozesse zu vereinheitlichen, optimieren und standardisieren, um einen möglichst zügigen, sach- und fachgerechten sowie rechtssicheren Einstellungsprozess zu gewährleisten. Um dies zu erreichen, übernimmt das Zentrale Bewerbungsbüro die gebündelte Durchführungsverantwortung von Stellenbesetzungsverfahren, vom Antrag auf Ausschreibung bis zur Dienstaufnahme.

zuklappen
Deckblatt der Willkommensbroschüre der SenInnDS
Bild: SenInnDS - ZS A 1

Die Innenverwaltung bietet exklusiv für neue Beschäftigte die Willkommensbroschüre an. Darin sind die wichtigsten Informationen für einen erfolgreichen Start zusammengefasst. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Innenverwaltung leisten einen wichtigen Beitrag, um die angestrebten Ziele zu verwirklichen. Daher möchten wir sie bei ihrem Einstieg unterstützen und ihnen mit der Broschüre eine erste Orientierungshilfe geben.

zuklappen

Personalentwicklung in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport bezieht alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein und nutzt dabei die Verschiedenheit und Vielfältigkeit der Beschäftigten.

Instrumente
  • Jahresgespräche
  • Führungskräfte- und Führungskräftenachwuchsentwicklung
  • Qualifizierungsprogramm „KompetenzPLUS“
  • Qualifizierung (Aus – und Fortbildung)
  • Führungskräftefeedback

Personalentwicklungsberatung
Die Personalentwicklungsberatung unterstützt die Führungskräfte bei der Durchführung gezielter Personalentwicklungsmaßnahmen und ist Ansprechpartner für alle Beschäftigten. Wichtigste Aufgabe ist es, die Potenziale und Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erkennen, zu erhalten und zu fördern, um diese auf neue Anforderungen und Aufgaben des beruflichen Lebens vorzubereiten. Die Stärkung des Leistungsbewusstseins, der Motivation, Kreativität und Loyalität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kann nur durch professionell handelnde Führungskräfte unterstützt werden.

zuklappen

Wissen – Wir alle haben es und nutzen es jeden Tag. Das Wissensmanagement beinhaltet somit, das Schaffen optimaler Rahmenbedingungen, bei denen Wissen aktiv erzeugt, einfach gesichert, schnell ausgetauscht und gut angewandt werden kann.

Das Wissensmanagement dient als beratendes und begleitendes Element. Es steht nicht nur Führungskräften beratend zur Seite sondern unterstützt auch die Beschäftigten bei Fragen rund um das Themenfeld. Im Fokus steht derzeit, das Fach- und Erfahrungswissen bei altersbedingten Personalabgängen zu sichern. Nur so können wertvolle persönliche Eindrücke aus der Praxis des jeweiligen Arbeitsfeldes erhalten und den Nachfolgenden zugänglich gemacht werden. Gleichzeitig bietet sich hier eine letzte Möglichkeit gegenüber den Mitarbeitenden Wertschätzung für ihr berufliches Lebenswerk auszudrücken.

Vom ersten Schwerpunkt des kurzfristigen Wissenstransfers vor dem Ruhestand, geht es damit zunehmend zur kontinuierlichen Weiterentwicklung und dem regelmäßigen gezielten Austausch von Wissen.

zuklappen