Suche nach Publikationen

Die “Reinigung des Volkskörpers”

Untertitel:Eugenik und "Euthanasie" im Nationalsozialismus
Autor/in:

Trus, Armin

Thema:Nationalsozialismus
Kurzbeschreibung:Die "Reinigung des deutschen Volkskörpers" war das erklärte Staatsziel der nationalsozialistischen Machthaber. Sie verstanden darunter sowohl den Ausschluss sogenannter Fremdrassiger als auch die Isolierung und Beseitigung von "Minderwertigen" der "eigenen Rasse". Bereits 1933 schuf das "Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses" die Grundlage für die Zwangssterilisation von etwa 400.000 "Erbkranken". Während des Krieges fielen dem Vernichtungswillen der Nationalsozialisten etwa 250.000 Psychiatriepatienten zum Opfer. Armin Trus zeichnet die Geschichte der Zwangssterilisations- und "Euthanasie"-Verbrechen nach. Dabei geht er auf die Vorgeschichte ebenso ein wie auf den gesellschaftlichen und justiziellen Umgang mit Opfern und Tätern nach dem Untergang des "Dritten Reichs".
Erscheinungsjahr:

2019

Verlag:

Metropol Verlag

Erscheinungsort:

Berlin

Seitenzahl:

363

Pauschale:

3,00 €

Neu im Angebot:ja
Zurück zur Suche