Coronavirus

Unser Besuchszentrum ist nur nach individueller telefonischer Terminvereinbarung unter 030 90227-4950 zugänglich. Für einen Zugang zu unserem Besuchszentrum benötigen Sie neben Ihrem Termin die aktuelle Bescheinigung eines negativen SARS-CoV-2-Testergebnisses sowie eine FFP2-Maske. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.
Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie unter berlin.de/corona.

Inhaltsspalte

Publikationsangebot der Berliner Landeszentrale für politische Bildung

Die drei Einlasskriterien: Termin, Test, Maske

Unsere Buchausgabe ist nach individueller telefonischer Terminvereinbarung montags, mittwochs, donnerstags und freitags jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr zugänglich.

Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung ab sofort während der oben genannten Zeiten an die Telefonnummer 030 90227-4950. Vergeben werden Zeitfenster von jeweils 15 Minuten an Einzelpersonen bzw. Begleitpersonen aus demselben Haushalt.

Für die Terminvergabe benötigen wir von Ihnen und ggf. Ihrer Begleitperson folgende Daten:
  • Nachname
  • Vorname
  • Telefonnummer
  • Postleitzahl und vollständige Anschrift des ständigen Wohnortes oder Postleitzahl des ständigen Wohnortes und E-Mail-Adresse

Diese Daten werden von uns für die Verwaltung Ihrer Anmeldung elektronisch gespeichert, sicher aufbewahrt, nicht an Dritte weitergegeben und gemäß § 5 Zweite SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vier Wochen nach Ihrem Besuch vernichtet. Bei Nichterscheinen erfolgt die Löschung Ihrer Daten unmittelbar nach Ablauf des vereinbarten Terminfensters.

Für einen Zugang zu unserem Besuchszentrum benötigen Sie neben Ihrem Termin die aktuelle Bescheinigung eines negativen SARS-CoV-2-Testergebnisses (Point-of-Care (PoC)-Antigen-Test vom selben Tag oder maximal 24 Stunden alter PCR-Test). Ab dem 19.04.2021 können gegen SARS-CoV-2 geimpfte Personen, deren finale Impfung mindestens 15 Tage zurückliegt, anstelle eines negativen Schnelltestnachweises mit einem Impfnachweis (personalisierte (Original-)Impfbescheinigung oder Impfbucheintrag) Zutritt erhalten. Ebenfalls ab diesem Datum entfällt die Nachweispflicht eines negativen Coronatests für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr.
In unserem Besuchszentrum besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Ein Aufenthalt zum Lesen ist aktuell leider nicht möglich.

Die Landeszentrale stellt mehr als 250 Publikationen bereit, die über politische, gesellschaftliche und historische Themen informieren. Das Angebot für die Bürgerinnen und Bürger Berlins umfasst eine Vielfalt von Sach- und Fachbüchern, Bildbänden, Kinderbüchern, politischen Reiseführern, Lernmaterialien und Gesetzestexten.

Sie können die Publikationen während unserer Öffnungszeiten in unserem Besuchszentrum einsehen und selbst abholen. Bestellung und Versand sind nicht möglich. Wir bitten Gruppen darum, sich vor dem Besuch der Landeszentrale per E-Mail anzumelden.

Menschen, die in Berlin wohnen, arbeiten oder studieren (bitte Nachweis vorlegen), können bis zu vier Einzel-Publikationen (ein Exemplar pro Titel) pro Quartal für ihren Eigenbedarf erhalten. Eine Rückabwicklung ist nicht möglich. Die Landeszentrale erfasst einige personenbezogene Daten (Vorname, Nachname) sowie das Ausgabedatum und die Anzahl der Publikationen. Bitte legen Sie dafür ein gültiges Personaldokument vor. Die Daten werden nach Ablauf des jeweiligen Quartals wieder gelöscht. Der Datenschutz wird im gesamten Prozess berücksichtigt.

Die Publikationen sind kostenfrei. Für den Service der Bereitstellung (Bearbeitung, Beschaffung, Einkauf) wird auf einige Publikationen eine Gebühr erhoben, die sogenannte Bereitstellungspauschale. Sie liegt zwischen drei und sieben Euro.

Folgende Personengruppen sind von der Bereitstellungspauschale freigestellt (Nachweis erforderlich):
  • Personen bis 18 Jahren
  • Schülerinnen und Schüler
  • Auszubildende
  • Studierende
  • Teilnehmende an Freiwilligendiensten
  • Empfängerinnen und Empfänger von Sozialhilfe
  • berlinpass-Inhaberinnen und Inhaber
  • Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte Berlin-Brandenburg oder der Jugendleiter/In-Card (Juleica)

Die Abgabe von Klassensätzen von Publikationen ist grundsätzlich nicht möglich. Die Abgabe von Publikationen, die die Berliner Landeszentrale für politische Bildung selbst erstellt oder herausgegeben hat ist auch in Klassensätzen möglich, diese Publikationen zählen nicht zu den vier limitierten Publikationen.

  • EC-Zahlung

    Aus technischen Gründen ist nur die bargeldlose Zahlung mit girocard und PIN möglich. Dafür bitten wir um Verständnis.