Wohin Europa? Bürger- und menschenrechtliche Forderungen zur EU-Wahl

15.05.2019

Forum

Die Konvention zum Schutz der Menschenrechte und der Grundfreiheiten von 1950 und die Charta der Grundrechte der Europäischen Union von 2000 garantieren Bürger- und Menschenrechte in Europa. Zielkonflikte bei der Verwirklichung von Bürger- und Menschenrechten gibt es, wenn es um Befugnisse von Polizei und Sicherheitsbehörden geht, bei Fragen von Migration und Asyl, aber auch zwischen unternehmerischer Freiheit und Verbraucherrechten. Wie sieht die Umsetzung in der EU konkret aus? Welche Forderungen und Ideen zur Weiterentwicklung gibt es im Vorfeld der Wahlen zum Europäischen Parlament? Welchen Stellenwert sollen Bürger- und Menschenrechte in den kommenden Jahren in der EU haben?
Es diskutieren u.a.

  • Sören Brandes (The European Moment)
  • Rosemarie Will (Juristin, Bundesvorstand der Humanistischen Union)
  • Kooperationspartner:

    In Kooperation mit der Humanistischen Union, Landesverband Berlin e.V. im Rahmen des Europe Direct Informationszentrums Berlin

  • Datum:

    Mittwoch, 15. Mai 2019

  • Zeit:

    19.00 bis 21.00 Uhr

  • Ort:

    Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, Besuchszentrum / Stadtplan

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Anmeldung:

    Melden Sie sich bitte online an.

  • Ansprechperson:

    Reinhard Fischer, E-Mail, Telefon (030) 90227 4962