Von europäischen Staatsbürgerschaften zu einer EU-Staatsbürgerschaft?

12.09.2019

Vortrag und Diskussion

Der Historiker und Jurist Prof. Dr. Dieter Gosewinkel hat in seinem Buch „Schutz und Freiheit? Staatsbürgerschaft in Europa im 20. und 21. Jahrhundert“ die Geschichte der Staatsbürgerschaft in Ost- und Westeuropa nachgezeichnet. Mit ihm diskutieren wir, ob die Entwicklung der Europäischen Union zu einer (einheitlichen) EU-Staatsbürgerschaft führt.

Die Idee der Staatsbürgerschaft hat sich historisch in Nationalstaaten entwickelt. Sie bietet Bürgerinnen und Bürgern Schutz und Sicherheit und schließt andere z.B. vom Wahlrecht aus. Wie entwickelt sich die Europäische Union weiter und was bedeutet das für die Idee der Staatsbürgerschaft?

Ablauf:

  • 18:30 Uhr: Vortrag
  • 19:00 Uhr: Diskussion
  • 20:00 Uhr: Ausklang
  • Vortrag:

    Prof. Dr. Dieter Gosewinkel, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

  • Moderation:

    Reinhard Fischer (EDIC in der Berliner Landeszentrale für politische Bildung)

  • Kooperationspartner:

    Eine Veranstaltung des Europe Direct Informationszentrums Berlin (EDIC)

  • Datum:

    Donnerstag, 12.09.2019

  • Zeit:

    18.30 Uhr – 20.30 Uhr

  • Ort:

    Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, Besuchszentrum / Stadtplan

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Anmeldung:

    Melden Sie sich bitte online an.

  • Ansprechperson:

    Reinhard Fischer, E-Mail, Telefon (030) 90227 4962