Infektionsschutz

Unser Besuchszentrum ist für gleichzeitig maximal 8 Personen zugänglich, die jeweils eine FFP2-Maske tragen und ihre Personendaten zur Nachverfolgung angeben. Menschen unter 14 Jahren müssen mindestens eine medizinische Maske tragen, für Kinder unter sechs Jahren besteht keine Maskenpflicht.

Inhaltsspalte

Normal?! – Gegen Heteronormativität und Homophobie einstehen

01.06.2021

Online-Seminar

Menschen, die vermeintlich anders lieben und leben, schlagen immer wieder Ablehnung, Unsichtbarkeit und offener Hass entgegen. Historisch sowie aktuell betrachtet lässt sich hier eine Kontinuität der Verletzung grundlegender Rechte beschreiben. In den drei Stunden dieses Seminars werden gemeinsam Ideen und Strategien entwickelt, um Homophobie und der Norm der Heterosexualität etwas entgegen setzen zu können.
Es werden Formen der Homophobie offengelegt und reflektiert. Es soll eine individuelle Position entwickelt werden sowie die eigene Haltung erkundet und gestärkt werden.

Folgende Themen werden angesprochen:
  • Begriffsverständnis, aktuelle Lage
  • historische Entwicklungen
  • offene und versteckte Formen der Homophobie
  • Intersektionalität
  • Empathie
  • Strategien dagegen, Empowerment und Parteilichkeit gegen Homophobie
  • Austausch, Fragen und Ideen
  • Input und Seminarleitung:

    Miriam Vogt, Freie Trainerin und Linguistin

  • Datum:

    Dienstag, 1. Juni 2021

  • Zeit:

    17.00 bis 20.00 Uhr

  • Ort:

    Online über Webex

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Anmeldung:

    Melden Sie sich bitte online an.

  • iCalendar:

  • Ansprechperson:

    Melike Ҫınar, E-Mail, Telefon (030) 90227 4978