Infektionsschutz

Unser Besuchszentrum ist für gleichzeitig maximal 8 Personen zugänglich, die jeweils eine FFP2-Maske tragen und ihre Personendaten zur Nachverfolgung angeben. Menschen unter 14 Jahren müssen mindestens eine medizinische Maske tragen, für Kinder unter sechs Jahren besteht keine Maskenpflicht.

Inhaltsspalte

Geschlecht: behindert. Gendergerechte Inklusion.

17.06.2021

Online-Diskussionsabend

Der Artikel 6 der UN-Behindertenrechtskonvention garantiert Frauen mit Behinderung einen besonderen Schutz vor möglichen Formen der Mehrfachdiskriminierung als Frau und behinderte Person. In Deutschland wurde die besondere Situation von Frauen mit Behinderung erstmals 1985 öffentlich diskutiert. In diesem Jahr veröffentlichten Carola Ewinkel und Gisela Hermes das Buch „Geschlecht: Behindert, besonderes Merkmal Frau“ und setzten damit einen viel zitierten Meilenstein in der Geschichte der deutschen Selbsthilfebewegung.

Seitdem hat sich die Diskussion um das Verhältnis von Behinderung und Gender an vielen Stellen verändert: Ein neues, intersektionales Bewusstsein für ggf. zusätzliche Formen der Diskriminierung ist entstanden und die Debatte um Diversity Mainstreaming ist stärker in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Andererseits bestehen viele strukturelle Benachteiligungen weiterhin fort. In der Podiumsdiskussion werden deswegen die Veränderungen, Kontinuitäten und Brüche im Hinblick auf die Frage nach einer gendergerechten Inklusion diskutiert:

In welchen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens haben sich Besserungen ergeben und wo ist das Problem der Mehrfachdiskriminierung noch besonders ausgeprägt? Welche besonderen Benachteiligungs- oder Diskriminierungserfahrungen haben Frauen mit Behinderung? Und vor allem: Welche Schritte fehlen bis zu einer wirklich gendergerechten Inklusion? Diskutieren Sie mit!

Wir möchten mit den Podiumsgästen in ein inspirierendes Gespräch kommen, um danach mit Ihnen diskutieren zu können.

  • Auf dem Podium:

    • Judyta Smykowski, Leidmedien
    • Antje Barten, AdB Sachsen
    • Barbara König, Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
  • Kooperationspartner:

    Fürst Donnersmarck-Stiftung

  • Datum:

    Donnerstag, 17. Juni 2021

  • Zeit:

    18.00 – 20.00 Uhr

  • Ort:

    Online per Webex.

  • Anmeldung:

    Melden Sie sich bitte online an.

  • iCalendar:

  • Ansprechperson:

    Melike Ҫınar, E-Mail, Telefon (030) 90227 4978