Infektionsschutz

Unser Besuchszentrum ist für gleichzeitig maximal 8 Personen zugänglich, die jeweils eine FFP2-Maske tragen und ihre Personendaten zur Nachverfolgung angeben. Menschen unter 14 Jahren müssen mindestens eine medizinische Maske tragen, für Kinder unter sechs Jahren besteht keine Maskenpflicht.

Inhaltsspalte

#WhatTheHope - Christliche Narrative als Alternativen zu Hass im Netz

06.05.2021

Die Evangelische Akademie zu Berlin lädt Interessierte zu ihrem Online-Seminar #WhatTheHope am 7./8. Juni ein.

Ausgangspunkt ist die Beobachtung, dass auch im Namen des christlichen Glaubens #HateSpeech in Form von diskriminierenden und menschenverachtenden Erzählungen und Bildern verbreitet wird. Solche Aussagen werden durch Slogans und Memes transportiert und festigen menschenfeindliche Narrative und Verschwörungsmythen.

Nach einem Einblick in Ergebnisse aktueller Erscheinungsformen diskriminierender Narrative und Einstellungen im kirchlichen und christlichen Kontext – wie Antisemitismus und Rassismus – sollen im Seminar gemeinsam hoffnungsorientierte Gegenerzählungen entwickeln.

Um zu diesen alternativen christlichen Narrativen zu gelangen, die dem Hass standhalten, werden zunächst gemeinsam theologische Impulse für #HopeSpeech gesammelt. In einem zweiten Schritt sollen die alternativen Erzählungen in digitale Prototypen für die Verwendung und Verbreitung in den sozialen Medien übersetzt und bildlich reduziert werden. Für den Transfer in die Praxis werden die entwickelten Narrative dann in „Sticker” für Instagram und andere Messenger übertragen. Im Seminar werden Einblicke in die digitale Technik der Entwicklung von „Stickern” und gleichzeitig Impulse gegeben, wie sich diese Techniken in der eigenen Arbeit, zum Beispiel im Bereich der Medienpädagogik oder Öffentlichkeitsarbeit, einsetzen lassen.

#WhatTheHope ist ein partizipativ ausgerichtetes Seminar mit Werkstattcharakter, das von aktiven Teilnehmenden lebt. Durch Elemente der Methode des „Design Thinkings” können Teilnehmende unterschiedlichen Alters und beruflichen Kontextes ihre Erfahrungen und Fähigkeiten einbringen.

Eingeladen sind insbesondere Menschen, die im Feld von Kirche, Medien, Bildung, Diskriminierungssensibilität und Öffentlichkeitsarbeit unterwegs sind. Das Seminar wird online mit ausreichend Raum für Pausen und Abwechslung stattfinden.
Eine Teilnahme ist nur am gesamten Seminar möglich.

Wann: Mo, 7. Juni, 13.00 – 20.00 Uhr & Di, 8. Juni, 9.00 – 13.00 Uhr
Anmeldung und Programm: https://www.eaberlin.de/seminars/data/2021/kul/whatthehope
Frist zur Anmeldung: 26. Mai 2021
Kontakt: diskurslab@eaberlin.de