Drucksache - VIII-0298  

 
 
Betreff: Geologischer Garten »Naturdenkmal Großer Stein«
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Linksfraktion und die Fraktion Bündnis 90/ Die GrünenAusschuss für Umwelt und Natur
   
Drucksache-Art:AntragBeschlussempfehlung
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
18.10.2017 
10. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Umwelt und Natur federführender Ausschuss
16.11.2017 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Natur vertagt   
01.02.2018 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Natur mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
21.02.2018 
13. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag Linksfraktion, 10. BVV am 18.10.2017
Antrag Linksfraktion, Bü90/Grüne, 2. Ausfertigung 10. BVV am 18.10.2017
Beschlussempfehlung UmNat 13. BVV am 21.02.18

Das Bezirksamt wird ersucht, das „Naturdenkmal Großer Stein“r die Öffentlichkeit wiederherzustellen. Das Bezirksamt soll für die Erhaltung des „Naturdenkmals Großer Stein“ sowie dessen unmittelbaren Umfeldes Sorge tragen. Darüber hinaus soll der Geologische Garten als solcher für die Bürgerinnen und Bürger kenntlich und wieder begehbar gemacht werden. Dabei ist der Bürgerverein Französisch Buchholz e.V. einzubeziehen.

 


Begründung der Beschlussempfehlung:

Die Diskussion im Ausschuss zeigte, dass insgesamt Handlungsnotwendigkeit zum Erhalt des Naturdenkmales besteht und das ein regulärer Zugang wünschenswert ist. Vertreter des Bürgervereins Franzzösisch Buchholz e.V. bekräftigte die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt und stellte auch weitere Unterstützung in Aussicht. Im Rahmen der Ausschussdiskussion wurden wenige Änderungen vorgenommen - insbsondere da davon auszugehen ist, dass das Absinken des Steins nicht im Zusammenhang mit den durch die BWB durchgeführten Arbeiten in der Umgebung zurückzuführen ist.

Der Antrag wurde mit Änderungen 10:0:0 (einstimmig) angenommen.

Text Ursprungsantrag Linksfraktion und Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen:

Das Bezirksamt wird ersucht, gegenüber den Berliner Wasserbetrieben auf Wiederherstellung des Geologischen Gartens »Naturdenkmal Großer Stein« zu bestehen.

Über die Beseitigung der durch den Tunnelbau der Wasserbetriebe eingetretenen Schäden hinaus soll das Bezirksamt für eine solide, langfristige und gültige Gestaltung des »Naturdenkmals Großer Stein« und dessen unmittelbares Umfeld Sorge tragen. Dabei ist der Bürgerverein Französisch Buchholz e.V. einzubeziehen.

Begründung:

Der ca. 1.400 Millionen Jahre alte Granitfindling mit einer geschätzten Masse von 105 Tonnen, gelegen unweit der Bucher Straße neben der A 114, soll schon am 31. Dezember 1931 zum Naturdenkmal erklärt worden sein. Nicht erst seitdem zählt er zu den Sehenswürdigkeiten des Ortsteils Französisch Buchholz.

Seit 1995 gab es Bemühungen zur Errichtung eines »Geologischen Gartens« an dieser Stelle. Dieser konnte, gefördert von Buchholzer Unternehmen, am 30. Mai 1999 feierlich eröffnet werden.

In diesem Jahr haben die Berliner Wasserbetriebe an dieser Stelle mit dem Bau eines 110 Meter langen Tunnels für eine Abwasserdruckleitung begonnen (http://www.bwb.de/content/language1/html/10337.php#20079).

Der Bürgerverein Französisch Buchholz macht nun auf die Schäden aufmerksam, die durch die Arbeiten der Wasserbetriebe entstanden sind. So sollen dessen Anpflanzungen zum Geologischen Garten beseitigt worden, der Denkmalsstein umgekippt oder sogar abhandengekommen sein. Und der Große Stein sei weiter abgesunken.

Flächeneigentümer ist das Straßen- und Grünflächenamt Pankow (lt. KA-0044/VIII).

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen