Vom Aktionsplan zum Landesprogramm: Die Weiterentwicklung des Aktionsplans zur Einbeziehung ausländischer Roma in Berlin

24.10.2019

Evaluation des Berliner Aktionsplans zur Einbeziehung ausländischer Roma und Diskussion - Fachtagung

Seit 2013 gibt es in Berlin den Aktionsplan zur Einbeziehung ausländischer Roma. Ziele sind der Zugang zu Bildung und Gesundheitsdiensten für diese Bevölkerungsgruppe, der Schutz vor Ausbeutung, aber auch der Kampf gegen Antiziganismus. Im Auftrag der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales hat Minor den Aktionsplan evaluiert und Empfehlungen formuliert. Die Empfehlungen werden vorgestellt und diskutiert.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Minor – Projektkontor für Bildung und Forschung sowie der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales statt.

  • Programm

  • 16.00 Uhr

    Begrüßung
    • Thomas Gill (Leiter der Berliner Landeszentrale für politische Bildung)
    • Katarina Niewiedzial (Beauftragte des Berliner Senats für Migration und Integration)
  • 16.15 Uhr

    Vortrag: Antiziganismus in Bildung und Formen der Bekämpfung
    Prof. Dr. Hristo Kyuchukov (Prof. für allgemeine Linguistik und interkulturelle Bildung)
    anschließend: Fragen

  • 16.45 Uhr

    Kaffeepause

  • 17.00 Uhr

    Empfehlungen für die Weiterentwicklung des Aktionsplans Roma in Berlin
    Dr. Anne von Oswald und Medina Maksuti (Evaluation Aktionsplan Roma, Minor Wissenschaft)
    anschließend: Fragen

  • 17.45 Uhr

    Podiumsdiskussion: Bekämpfung von Antiziganismus in Berlin Es diskutieren:
    • Elke Breitenbach (Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales)
    • Emran Elmazi (Projektleitung Bildungsforum gegen Antiziganismus)
    • Georgi Ivanov (Koordination der Anlaufstelle “Nevo Drom”)
    • Anna Hanf (Projektleitung Nostel)
    • Sabina Salimovska (Schulmediatorin, RAA Berlin)

    Moderation der Diskussion: Christoph Leucht

  • 18.45 Uhr

    Ausklang

  • Gesamtmoderation:

    Dr. Christian Pfeffer-Hoffmann (Minor Wissenschaft)

  • Datum:

    Donnerstag, 24. Oktober 2019

  • Zeit:

    16.00 bis 19.00 Uhr

  • Ort:

    Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, Besuchszentrum / Stadtplan

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Anmeldung:

    Melden Sie sich bitte online an.

  • Ansprechperson:

    Reinhard Fischer, E-Mail, Telefon (030) 90227 4962