Science Diplomacy during the cold war: Apollo 1969

20.03.2019

Forum in englischer Sprache

600 Millionen Menschen sahen Apollo 11 und die ersten Menschen auf dem Mond im Juli 1969 im Fernsehen. Darunter Besucherinnen und Besucher des Berliner Amerika Hauses in der Hardenbergstraße. Im Oktober des Jahres besuchten die drei Astronauten im Rahmen ihrer Welt-Tour West-Berlin und verbanden so Wissenschaft und Diplomatie. Wie können wir diese Ereignisse 50 Jahre später und 30 Jahre nach dem Mauerfall erinnern? Wie verbinden sich heute Wissenschaft und Diplomatie?
Dr. Teasel Muir-Harmony ist Wissenschaftshistorikerin am Smithonian Institut und Autorin des Buches “Apollo to the moon. A history in 50 objects”. Bevor sie das Buch auf der Leipziger Buchmesse vorstellt, diskutiert sie mit Dr. Jennifer Allen, Historikerin von der Yale University und z.Zt. Fellow an der American Academy Berlin.

600 million people saw Apollo 11 and the first men on the moon in July 1969 on television. Among them visitors to the Amerika Haus in Berlin’s Hardenbergstrasse. In October that year the three astronauts visited West-Berlin on their global “Goodwill Tour” linking science and diplomacy. How can we remember the events 50 years on and 30 years after the fall of the Berlin Wall? How do science and diplomacy go together today?
Taesel Muir-Harmony, PhD, is a science historian at the Smithonian Institut. She is author of the book: “Apollo to the moon. A history in 50 objects”. Before presenting her book at the Leipzig book fair she stops at the Berlin Center for Civic Education in the “Amerika Haus” to discuss with Dr. Jennifer Allen, assistant professor of History at Yale University and currently fellow at the American Academy Berlin.

  • Vortrag:

    Dr. Teasel Muir-Harmony (Smithonian Institut)

  • Moderation:

    Dr. Jennifer Allen (Yale University und American Academy, Berlin)

  • Kooperationspartner:

    Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin

  • Datum:

    Mittwoch, 20. März 2019

  • Zeit:

    18.30 bis 20.30 Uhr

  • Ort:

    Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, Besuchszentrum / Stadtplan

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Anmeldung:

    Melden Sie sich bitte online an.

  • Ansprechperson:

    Reinhard Fischer, E-Mail, Telefon (030) 90227 4962