Muslime in Europa: zwischen Teilhabe und Diskriminierung

25.04.2019

Forum

Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) mit Sitz in Wien untersucht, dokumentiert und bekämpft Diskriminierungen gegen Minderheiten in der EU. 2017 stellte FRA fest, dass das Vertrauen unter Muslimen in die demokratischen Institution in der EU trotz Diskriminierungserfahrungen groß ist. Wie kann Diskriminierung gegen Musliminnen und Muslime in der EU abgebaut werden und wie kann ihre politische Teilhabe auf kommunaler, nationaler und EU Ebene gestärkt werden? Was können die EU-Länder voneinander lernen?

Der österreichische Politikwissenschaftler Dr. Farid Hafez (Universität Salzburg) gibt seit 2016 den jährlichen European Islamophobia Report heraus. Die Ethnologin Nina Mühe (Berlin) leitet das Projekt CLAIM- Allianz gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit. Beide geben kurze Inputs und diskutieren mit dem Publikum.

  • Inputs:

    • Dr. Farid Hafez (Universität Salzburg)
    • Nina Mühe (Projekt CLAIM, Berlin)
  • Moderation:

    Reinhard Fischer (Europe direct Informationszentrum in der Berliner Landeszentrale für politische Bildung)

  • Kooperationspartner:

    Veranstaltung im Rahmen des Europe Direct Informationszentrums Berlin

  • Datum:

    Donnerstag, 25. April 2019

  • Zeit:

    18.30 bis 21.00 Uhr

  • Ort:

    Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, Besuchszentrum / Stadtplan

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Anmeldung:

    Melden Sie sich bitte online an.

  • Ansprechperson:

    Reinhard Fischer, E-Mail, Telefon (030) 90227 4962