Filmreihe #2030 - „Wildes Herz“ von Charly Hübner

03.05.2019

Filmvorführung und Diskussion

Der Film
Die Band Feine Sahne Fischfilet aus Mecklenburg-Vorpommern engagiert sich öffentlich gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie, aber auch gegen Abwanderung, Perspektivlosigkeit und Wendeverliererfrust – Themen, die sich allesamt in der Musik der Band wiederfinden. Die Dokumentation begleitet den Sänger der Punkband, Jan “Monchi” Gorkow.

Das Gespräch
2019 – Europawahl, Kommunalwahlen in u.a. Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Im Gespräch mit Simone Holzwarth (Stadt-Land.move – Werkstatt für sozial-ökologischen Wandel e.V.) aus Brandenburg und Eric Klausch (Power On e.V.) aus Mecklenburg-Vorpommern diskutieren wir über das Stadt-Land-Gefälle, Motoren für „strukturschwache“ ländliche Regionen und Zukunftsperspektiven junger Menschen. Vorgestellt werden Projekte, die sich für ein vielfältiges und tolerantes Miteinander in Regionen einsetzen, wo Engagement und Zivilcourage besonderer Unterstützung bedürfen.

Im Rahmen der Filmreihe #2030 zeigt das delphi LUX am Zoologischen Garten an jedem ersten Freitagabend des Monats einen Film zu den Zielen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Im anschließenden Filmgespräch geht es jeweils neben der filmisch-künstlerischen Auseinandersetzung vor allem um die inhaltliche Diskussion des Nachhaltigkeitsthemas bezogen auf unsere Stadt, unser Umfeld und unser eigenes Handeln.

  • Datum:

    Freitag, 3. Mai 2019

  • Zeit:

    18.00 – 21.00 Uhr

  • Ort:

    delphi LUX, Kantstraße 10, 10623 Berlin; direkt am Bahnhof Zoologischer Garten / Stadtplan

  • Tickets:

    Vorverkauf/Reservierungen direkt im Kino oder unter www.yorck.de oder unter 030 322 931 040.

  • Verantwortung:

    #2030 ist eine Veranstaltungsreihe der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf in Kooperation mit dem delphi LUX und der Berliner Landeszentrale für politische Bildung. Gefördert durch die Engagement Global gGmbH im Rahmen des Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Dieser Filmabend wird in Kooperation mit Eine-Welt-Fachpromotor für kommunale Entwicklungspolitik realisiert.

  • Ansprechperson:

    Anja Witzel, E-Mail, Telefon (030) 90227 4968