Filmreihe #2030 - FRITZI - EINE WENDEWUNDERGESCHICHTE von Ralf Kukula und Matthias Bruhn (Deutschland, Luxemburg, Tschechien 2019 OmengU)

01.11.2019

Filmvorführung und Diskussion

Der Film
Leipzig, 1989. Fritzi kümmert sich um Sputnik, den Hund ihrer besten Freundin Sophie, die über die Sommerferien mit ihrer Mutter nach Ungarn gefahren ist. Doch zum Schulanfang kehrt Sophie nicht in die Klasse zurück. Entschlossen macht sich Fritzi auf die Suche nach ihrer Freundin und gerät in ein Abenteuer, das die Zukunft des ganzen Landes – der DDR – verändert. Mit sicherem Gespür für Atmosphäre schildert FRITZI die Friedliche Revolution im Herbst 1989 aus Blickwinkel eines Kindes. Ein spannender und unterhaltsamer Animationsfilm über die Kraft und den Mut, die Geschichte zu verändern.

Das Gespräch
Wir begrüßen Drehbuchautorin Beate Völcker, die das Kinderbuch FRITZI WAR DABEI von Hanna Schott und Gerda Raidt für den Animationsfilm adaptierte und uns über die Entstehungsgeschichte der Filmstory aus Kinderperspektive erzählt. Außerdem haben wir Anja Schroeter (Robert-Havemann-Gesellschaft) eingeladen, die mehr über die historischen und politischen Hintergründe der friedlichen Revolution 1989 in Leipzig berichtet. Was ist eine friedliche Revolution? Kann ich damit positive Veränderungen anstoßen? Wie können historische Erfahrungen weitergegeben werden?

Im Rahmen der Filmreihe #2030 zeigt das delphi LUX am Zoologischen Garten an jedem ersten Freitagabend des Monats einen Film zu den Zielen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Im anschließenden Filmgespräch geht es jeweils neben der filmisch-künstlerischen Auseinandersetzung vor allem um die inhaltliche Diskussion des Nachhaltigkeitsthemas bezogen auf unsere Stadt, unser Umfeld und unser eigenes Handeln.

  • Datum:

    Freitag, 1. November 2019

  • Zeit:

    18.00 – 21.00 Uhr

  • Ort:

    delphi LUX, Kantstraße 10, 10623 Berlin; direkt am Bahnhof Zoologischer Garten / Stadtplan

  • Tickets:

    Vorverkauf/Reservierungen direkt im Kino oder unter www.yorck.de oder unter 030 322 931 040.

  • Verantwortung:

    #2030 ist eine Veranstaltungsreihe der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf in Kooperation mit dem delphi LUX und der Berliner Landeszentrale für politische Bildung. Gefördert durch die Engagement Global gGmbH im Rahmen des Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Dieser Filmabend wird In Kooperation mit der Robert-Havemann-Gesellschaft und jetztundmorgen.de realisiert.

  • Ansprechperson:

    Anja Witzel, E-Mail, Telefon (030) 90227 4968