Die EU und China: Partnerschaft und Konkurrenz

19.03.2019

Ein Berliner Forum zum 25. Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Peking

China ist für die Europäische Union ein wichtiger Partner, wenn es um Wirtschaft und Klimaschutz geht. Neben gemeinsamen Zielen werden dabei auch unterschiedliche Interessen zwischen der EU und China, aber auch innerhalb der EU deutlich. Wie können sich die Beziehungen weiterentwickeln, ohne unterschiedliche Vorstellungen von Demokratie und Menschenrechten auszuklammern?

Berlin ist ein Zentrum der europäisch-chinesischen Beziehungen. Knapp 12.000 Menschen mit chinesischer Staatsbürgerschaft leben in der Stadt, mehr als 100.000 Gäste aus China besuchen Berlin jährlich als Touristen oder Geschäftsreisende. Seit 25 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Peking. Welche Rolle spielt Berlin in den europäisch-chinesischen Beziehungen? Wie verändert die Digitalisierung Politik und Gesellschaft in China und in Europa? Wo können Berlin und Peking voneinander lernen?

  • Programm

  • 15.00 – 16.00 Uhr

    Die chinesische Community in Berlin
    Dagmar Yu-Demski (Konfuzius-Institut an der FU Berlin)

  • 16.00 – 16.40 Uhr

    China an Berliner Universitäten
    Dagmar Yu-Dembski und Dr. Agota Revesz (China Center der TU Berlin)

  • 16.40 – 17.00 Uhr

    Pause

  • 17.00 – 18.20 Uhr

    Sozialkreditsysteme, digitale Daten und Scoring: Der digitale Mensch in China und Europa?
    Input von Katika Kühnreich (Sinologin und Publizistin)

  • 18.20 – 18.30

    Pause

  • 18.30 – 20.00 Uhr

    Europäische Chinapolitik zwischen Interessen und Werten
    Input: Dr. Kristin Shi Kupfer MERICS

    Diskussion:

    • Dr. Shi-Kupfer
    • Patrick Lobis (Leiter des Politischen Teams in der Vertretung der EU-Kommission in Berlin)

    Reinhard Fischer (Berliner Landeszentrale für politische Bildung)

  • Kooperationspartner:

    Angebot im Rahmen des Europe Direct Informationszentrums Berlin

  • Datum:

    Dienstag, 19. März 2019

  • Zeit:

    15.00 bis 20.30 Uhr

  • Ort:

    Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, Besuchszentrum / Stadtplan

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Anmeldung:

    Melden Sie sich bitte online an.

  • Ansprechperson:

    Reinhard Fischer, E-Mail, Telefon (030) 90227 4962