Diaspora: Leben in zwei Ländern?

Workshop

Viele Menschen in Berlin haben Wurzeln in anderen Ländern. Sie kommen zum Studium, für eine Arbeit oder aus familiären Gründen in die Stadt. Viele sind vor politischer Verfolgung oder Krieg geflohen. Was bedeutet es für den Alltag in Berlin, wenn man mit den Gedanken auch in anderen Ländern ist? Was bedeutet es für das politische Engagement? Kann man sich gleichzeitig hier und dort engagieren? Ist Berlin ein guter Ort für die Diaspora?
In diesem Workshop lernen wir Beispiele für Diaspora-Organisationen kennen, verfolgen sozialwissenschaftliche Ansätze Diaspora in Deutschland und entwickeln eigene Ideen für gesellschaftliches und politisches Engagement über Ländergrenzen hinweg.

  • Mitwirkende:

    Input:
    • Claire Saillour, Polis180 e.V.
    • Abdoul Yacoubou, moveGLOBAL e.V.

    Moderation: Dr. Gerdi Nützel, Evangelische Studierendengemeinde Berlin,
    und Reinhard Fischer, Berliner Landeszentrale für politische Bildung

  • Kooperationspartnerin:

    Evangelische Studierendengemeinde Berlin

  • Datum:

    Montag, 30. Januar 2023

  • Zeit:

    18.30 bis 21.00 Uhr

  • Ort:

    Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22–24, 10623 Berlin, Besuchszentrum / Stadtplan

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Anmeldung:

    Melden Sie sich bitte online an.

  • iCalendar:

  • Ansprechperson:

    Reinhard Fischer, E-Mail, Telefon (030) 90227 4962