Demokratie ist doof? Was antworten wir den Kindern?

03.04.2019

Diskussion

Kinder und Jugendliche wachsen heute in eine politisch gespaltene Gesellschaft hinein. Die Lager formieren sich in Links und Rechts. Und dazwischen? Da sind die Menschen, die sich wütend und/oder verloren fühlen.
Zwei Drittel der Deutschen sind der Meinung, sie haben zu wenig Einfluss auf die Politik. Populist*innen sind laut, die breite Mehrheit schweigt. Ein Drittel der Bevölkerung zweifelt laut Report des Deutschen Kinderhilfswerkes an der Demokratiefähigkeit der nachfolgenden Generation. Was ist zu tun, um demokratische Werte für Kinder erfahrbar zu machen? Sind Kinder heute politischer als früher, da sie über Social Media die Nachrichten in Echtzeit erhalten? Und wie gehen sie mit erlebten Erfahrungen aus dem eigenen sozialen Umfeld von Hartz IV bis Migration um?
„Demokratie ist doof!“, meinen viele Kinder und Jugendliche. Wie können wir der kommenden Generation Demokratieverständnis vermitteln? Wie sagen wir es den Kindern? Demokratie leben können – jetzt und als Erwachsene. Was sie dazu von uns heute brauchen, möchten wir mit Ihnen diskutieren.

  • Diskussion:

    • Dr. Gregor Gysi (MdB / DIE LINKE)
    • Madeleine Hofmann (Autorin)
    • Dr. Dietlind Tiemann (MdB / CDU)
    • Marcus Spittler (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung)
    • Stefan Zierke (Parlamentarischer Staatssekretär im BMFSFJ)
  • Moderation:

    Natalya Nepomnyashcha (Gründerin, Netzwerk Chancen)

  • Kooperationspartner:

    • Netzwerk Chancen
    • DEUTSCHLAND RUNDET AUF
  • Datum:

    Mittwoch, 3. April 2019

  • Zeit:

    19.00 – 21.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

  • Ort:

    Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, Besuchszentrum / Stadtplan

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Anmeldung:

    Melden Sie sich bitte online an.

  • Ansprechperson:

    Reinhard Fischer, E-Mail, Telefon (030) 90227 4962