Buchpräsentation: Globaler Antisemitismus

20.09.2018

Antisemitismus ist zur globalen Integrationsideologie von Islamisten, Neonazis, Globalisierungsfeinden und Antiimperialisten geworden. Deren Hauptfeindbild heute: Israel. Professor Samuel Salzborn analysiert in seinem neuen Buch „Globaler Antisemitismus – Eine Spurensuche in den Abgründen der Moderne“ diese Entwicklung und beleuchtet ihre historischen und theoretischen Hintergründe.

Bei der Buchpräsentation stellt Salzborn sein Buch im Gespräch mit dem Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung, Dr. Felix Klein, vor. Im Gespräch suchen er und Felix Klein nach Wegen für eine erfolgreiche Bekämpfung von Antisemitismus. Die Moderation übernimmt Esther Schapira.

Die Buchpräsentation ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Verlagsgruppe Beltz.

  • Buchvorstellung:

    • Samuel Salzborn, Autor und Gastprofessor an der TU Berlin
    • Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus
  • Moderation:

    Esther Schapira, Hessischer Rundfunk

  • Datum:

    Donnerstag, 20. September 2018

  • Zeit:

    von 19.00 bis 21.00 Uhr

  • Ort:

    Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, Besuchszentrum / Stadtplan

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Anmeldung:

    Achtung: Die Veranstaltung ist ausgebucht, weitere Anmeldungen können wir leider nicht entgegen nehmen.

  • Ansprechperson:

    Reinhard Fischer, E-Mail, Telefon (030) 90227 4962