Infektionsschutz

Unser Besuchszentrum ist für gleichzeitig maximal 18 Personen zugänglich. Für Besuchende ab sechs Jahren gilt: Es ist eine (mindestens) medizinische Maske zu tragen.
Sowohl im Besuchszentrum als auch bei Veranstaltungen in Innenräumen müssen zudem alle genesen, aktuell getestet oder vollständig geimpft sein (Ausnahme: Vorlage des Berliner Schülerausweises I).

Inhaltsspalte

Berlin queer – Stadtrundgang in Schöneberg auf den Spuren Hirschfelds und des Cabarets

04.09.2021

Achtung: Dieser Stadtrundgang ist ausgebucht. Weitere Anmeldungen können wir leider nicht entgegennehmen.

Auf dieser Tour erkunden wir den Stadtteil Schöneberg und seine lebendige LGBTIQ-Geschichte. Wir sprechen über Magnus Hirschfeld und das Institut für Sexualwissenschaft, Christopher Isherwood und “Cabaret”, die weltberühmte Lesbenszene der 1920er Jahre, und die Emanzipationsbewegung der “Transvestiten”. Außerdem geht es um den berüchtigten Paragrafen 175 und die Situation der schwulen Berliner im Dritten Reich. Wir werden sehen, wie sich die Berliner Queer-Szene während und nach dem Kalten Krieg erholte, um zur renommiertesten in Europa – wenn nicht sogar in der Welt – zu werden.

Zum besseren Sprachverständnis und zur Einhaltung des Corona-Abstands wird ein Audiosystem mit Kopfhörern eingesetzt.

  • Leitung:

    Dr. Finn J. Ballard, Historiker und Stadtguide

  • Datum:

    Samstag, 4. September 2021

  • Zeit:

    11.00 bis 13.00 Uhr

  • Ort:

    Treffpunkt ist 11:00 Uhr an der Gedenktafel am U-Bahnhof Nollendorfplatz, Ausgang Motzstraße.

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Anmeldung:

    Dieser Stadtrundgang ist ausgebucht. Weitere Anmeldungen können wir leider nicht entgegennehmen.

  • iCalendar:

  • Ansprechperson:

    Melike Ҫınar, E-Mail, Telefon (030) 90227 4978