Inhaltsspalte

Auf dem Weg in ein besseres Leben? Realitäten von Wohnungslosigkeit an der Schnittstelle von Migration und Arbeitsmarkt auf Berliner Straßen

31.05.2022

Forum im Rahmen der »Zeit der Solidarität«

Mit dem Traum vom besseren Leben machen sich auch innerhalb der Europäischen Union Menschen auf den Weg nach Berlin. Sie freuen sich auf gute Jobs mit fairen Bedingungen und ein selbstbestimmtes Leben in Berlin.

Für einige von ihnen endet der Weg auf Berlins Straßen – ohne Perspektive und ohne faire Bedingungen.

Wie kommt es dazu? Welche Schnittstellen von Migration, Arbeitsmarkt und Wohnungslosigkeit sind erkennbar? Findet eine Ausbeutung der EU-Binnenmigrierenden in Berlin statt? Und wie kann der Weg weg von der Straße aussehen?

Hierüber diskutieren mit anschließender Möglichkeit für Fragen aus dem Publikum:
  • Dorel Alexoaie, Obdachlotse beim Seeling Treff
  • Svenja Ketelsen, Leiterin Frostschutzengel 2.0., GEBWO
  • Monika Fijarczyk, BEMA (Berliner Beratung für Migration und Arbeit)
  • Giulia Borri, BALZ- Beratungsbus
  • Alexander Fischer, Staatssekretär Arbeit

Moderation: Sharon Maple

Über die »Zeit der Solidarität«

Mit dem Projekt »Zeit der Solidarität« wird der stadtgesellschaftliche Blick auf Lebensbedingungen von Berliner:innen gelenkt, die auf der Straße leben. Berlinweit finden im Zeitraum Mai/Juni 2022 zahlreiche wissenschaftliche, politische, partizipative und solidarische Aktivitäten rund um das Thema Wohnungslosigkeit statt. Ziel ist es, die Solidarität gegenüber und das Zusammenleben mit wohnungslosen Menschen zu fördern und gemeinsam Wege zum Abbau gesellschaftlicher Teilhabebarrieren und zum Aufbau besserer Lebensperspektiven von Menschen in Wohnungslosigkeit zu finden.
  • Kooperationspartner:

    VskA Berlin // Fachverband der Nachbarschaftsarbeit

  • Datum:

    Dienstag, 31. Mai 2022

  • Zeit:

    18.30 bis 20.00 Uhr

  • Ort:

    Bona Peiser, Oranienstr. 72, 10969 Berlin / Stadtplan

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Anmeldung:

    Eine Anmeldung ist nicht nötig.

  • iCalendar:

  • Ansprechperson:

    Melike B. Ҫınar, E-Mail, Telefon (030) 90227 4978