Infektionsschutz

Unser Besuchszentrum ist nur nach individueller telefonischer Terminvereinbarung unter 030 90227-4950 zugänglich. Für einen Zugang zu unserem Besuchszentrum benötigen Sie neben Ihrem Termin die aktuelle Bescheinigung eines negativen SARS-CoV-2-Testergebnisses bzw. die Bescheinigung über Ihre mindestens 15 Tage zurückliegende finale Impfung gegen SARS-CoV-2 sowie eine FFP2-Maske. Weitere Informationen – auch über abweichende Reglungen für Personen unter 14 Jahren – finden Sie unter diesem Link.

Inhaltsspalte

Suche nach Publikationen

Suche

Suchergebnisse

Ihre Suche nach Thema "Antisemitismus, Rassismus, Rechtsextremismus" ergab 23 Ergebnisse. Um weniger Treffer zu erhalten können Sie die Suche über die Suchmaske weiter einschränken.

Handwörterbuch rechtsextremer Kampfbegriffe

Die Autorinnen und Autoren dieses Handwörterbuchs zeigen auf, wie die extreme Rechte mit Begriffs(um)deutungen und Wortneuschöpfungen Bausteine extrem rechter Weltanschauungen über die Sprache zu vermitteln und zu verankern versucht.

Weitere Informationen

Rechter Terror und Rechtsextremismus

Aktuelle Erscheinungsformen und Ansätze der politischen Bildungspraxis

Vor dem Hintergrund der rassistischen Mordserie des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) richten die Autorinnen und Autoren dieses Bandes den Fokus auf die anstehenden Herausforderungen für die außerschulische Jugendbildungsarbeit.

Weitere Informationen

Über Tyrannei

Zwanzig Lektionen für den Widerstand

"Leiste keinen vorauseilenden Gehorsam". So lautet die erste von 20 Lektionen für den Widerstand. Snyders historische Lektionen gegen die Tyrannei sind ein Leitfaden für alle, die handeln wollen, bevor es zu spät ist. Lektion 8: "Setze ein Zeichen." Dieses Buch tut es.

Weitere Informationen

Erlebniswelt Rechtsextremismus

Hintergründe und Methoden für die Praxis der Prävention

Erlebniswelt Rechtsextremismus - der Begriff steht für Mittel und Strategien, um junge Menschen für diese Szene zu gewinnen. Gerade an Jugendliche richtet die Szene ihre wichtigsten Werbebotschaften: Kameradschaft und Zusammenhalt in unsicheren Zeiten. Rechtsextremismus im modernen Gewand fordert die politische Bildung heraus.

Weitere Informationen

Reichsbürger

Die unterschätzte Gefahr

In Deutschland werden mehr als 15.000 Menschen zu den sogenannten Reichsbürgern gerechnet. Für sie ist die Bundesrepublik kein souveränes Staatsgebilde, sondern bestehen die Deutschen Reiche aus der Zeit vor 1945 fort. Dieser Sammelband beleuchtet die Ideologie und die Akteure der verschiedenen Reichsbürger-Gruppierungen.

Weitere Informationen

Wut - Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns machen

Der Extremismus ist auf dem Vormarsch in Europa und den USA. Was bedeutet das für die westlichen Demokratien? Julia Ebner beschäftigt sich mit Islamisten und Rechtsextremen. In Undercover-Recherchen und Gesprächen mit Radikalen beider Seiten verfolgt sie, wie sich Islamismus und Rechtsradikalismus wechselseitig verstärken.

Weitere Informationen

Alltagsrassismus

Feindschaft gegen “Fremde” und “Andere”

Wolfgang Benz erklärt Phänomene des Alltagsrassismus. Neben der fachlichen und historischen Einordnung finden sich Kapitel zu Rassismus als Ideologie, Theorie und Praxis des Rassismus, zu Parolen und Propaganda, Aktionsfeldern, Akteuren, Orten und Ereignissen sowie zu Gruppen und deren Abwertung.

Weitere Informationen

Judenhass im Internet

Antisemitismus als kulturelle Konstante und kollektives Gefühl

Wie denken, fühlen und kommunizieren Antisemiten im digitalen Zeitalter? Welche Rolle spielt das Internet bei der Verbreitung und Radikalisierung von Judenhass? Diese Fragen werden anhand von Beispielen aus dem Web 2.0 und auf der Basis einer umfassenden Studie im Buch anschaulich sowie präzise erläutert.

Weitere Informationen

Deutschland Rechtsaußen

Wie die Rechten nach der Macht greifen und wie wir sie stoppen können

Rechtsextremismusforscher Matthias Quent deckt faktenreich die Strategien und Ziele der Rechten auf, zeigt, warum dennoch Hoffnung für unsere Demokratie besteht, und was Politik und wir alle im Alltag tun können.

Weitere Informationen

Beratung im Kontext Rechtsextremismus

Felder – Methoden – Positionen

Vorfälle mit einem extrem rechten oder menschenfeindlichen Hintergrund gehören mancherorts zum Alltag und machen viele Menschen ratlos. Auf der Suche nach Hilfe und Beratung können sie sich seit den 1990er Jahren deutschlandweit an die Mobile Beratung wenden.

Weitere Informationen

Radikalisierungsmaschinen

Wie Extremisten die neuen Technologien nutzen und uns manipulieren

Julia Ebner verfolgt Extremisten. Undercover mischt sie sich unter Hacker, Terroristen, Trolle, Fundamentalisten und Verschwörer, sie kennt die Szene von innen, von der Alt-Right-Bewegung bis zum Islamischen Staat, online wie offline. Ihr Buch ist ein Erfahrungsbericht.

Weitere Informationen

Antisemitismus

Präsenz und Tradition eines Ressentiments

In diesem Buch geht es um Kriterien, was Antisemitismus ist, wie er sich historisch entfaltete, in welchen Formen er vorkommt und wie Judenfeindschaft von Israelkritik abzugrenzen ist.

Weitere Informationen

Rassismus

Die 101 wichtigsten Fragen

Warum liegt Europa im Zentrum unserer Weltkarte? Woran erkenne ich rassistische Wörter? Und schließlich: Gibt es eine Welt ohne Rassismus? Die Autorin beantwortet zahlreiche Fragen zum Thema Rassismus.

Weitere Informationen

Halle ist überall

Stimmen jüdischer Frauen

An dieser Anthologie beteiligen sich 20 Frauen aus verschiedenen Berufen und mit unterschiedlichen politischen Haltungen. Auch ihre Einstellungen zum Judentum sind verschieden. Sie alle äußern sich zu ihrer Sorge, Angst und Empörung an dem Tag des Anschlags in Halle und über den Antisemitismus.

Weitere Informationen

Antisemitismus - Fragen und Antworten

Das Heft beantwortet kurz und knapp wichtige Fragen zum Thema, unter anderem "Welche Geschichte hat der Antisemitismus?", "Wie verbreitet sind antisemitische Einstellungen in Deutschland?" und "Was können Politik und Zivilgesellschaft gegen Antisemitismus tun?"

Weitere Informationen

Kritik des Rassismus

Eine Einführung

Die Autorin skizziert die historische Entwicklung rassistischen Denkens seit der Kolonialzeit bis in die Gegenwart. Von ökonomie- und ideologiekritischen Anschauungen über Diskurstheorie bis zu postkolonialen Ansätzen thematisiert sie dabei verschiedene Theorien, mit denen sich das Phänomen kritisieren lässt.

Weitere Informationen

Streitfall Antisemitismus

Anspruch auf Deutungsmacht und politische Interessen

Ein Sammelband zur Debatte um verschiedene Perspektiven auf Antisemitismus.

Weitere Informationen

Das Oktoberfest-Attentat und der Doppelmord von Erlangen

Wie Rechtsterrorismus und Antisemitismus seit 1980 verdrängt werden

Das Oktoberfest-Attentat 1980 mit 13 Toten erschütterte die Republik, wurde aber schnell vergessen - genau wie ein antisemitischer Mord drei Monate später. Angeblich handelten in beiden Fällen Einzeltäter. Diese Einzeltäterthese stellt der Autor in Frage.

Weitere Informationen

Vom Vorurteil zur Gewalt

Politische und soziale Feindbilder in Geschichte und Gegenwart

Der Autor will in diesem Buch zeigen, wie Vorurteile, Ressentiments und Stereotype entstehen und wie sich daraus Ausgrenzung und Gewalt entwickeln.

Weitere Informationen

Was weiße Meschen nicht über Rassismus hören wollen …

… aber wissen sollten

Die Autorin beschreibt, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand unserer Gesellschaft.

Weitere Informationen

23 Einträge insgesamt

Export / Daten speichern