Coronavirus

Unser Besuchszentrum bleibt aufgrund der geltenden Infektionsschutzmaßnahmen bis auf Weiteres geschlossen.
Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie unter berlin.de/corona.

Inhaltsspalte

Katarina Niewiedzial

Katarina Niewiedzial

Katarina Niewiedzial kam 1990 mit ihrer Familie aus Polen nach Deutschland. Fünf Jahre lang setzte sich die Politikwissenschaftlerin als Integrationsbeauftragte im Berliner Bezirk Pankow für die Belange der dort lebenden Menschen mit Migrationsgeschichte ein, bis sie 2019 zum Senat wechselte. Als Berliner Beauftragte für Integration und Migration weitet sie ihre Arbeit nun auf die gesamte Stadt aus.

Die Beauftragte steht im konstanten Dialog mit migrantischen Vereinen und Verbänden und unterstützt ihre Arbeit mit verschiedenen Förderprogrammen. Es ist ihr gelungen, den Landesbeirat für Migration und Integrationsfragen durch die Einrichtung einer Geschäftsstelle zu stärken. Durch die Novelle des Partizipations- und Integrationsgesetzes (PartIntG) will sie die Vielfalt der Berliner Stadtgesellschaft im Öffentlichen Dienst verankern und zur Sichtbarkeit und Repräsentanz von Menschen mit Migrationsgeschichte beitragen.

Menschen, die neu nach Berlin kommen, möchte sie einladen, sich von Beginn an für die eigenen Anliegen einzusetzen: „Ankommen wird leichter, wenn man sich aktiv am gesellschaftlichen Leben beteiligt – ob im Verein, im Ehrenamt oder in politischen Gremien. So lassen sich die Strukturen und Mechanismen der neuen Lebenswelt besser kennenlernen und mitgestalten.“

Postkarte Katarina Niewiedzial

PDF-Dokument (2.6 MB)