Infektionsschutz

Unser Besuchszentrum bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter berlin.de/corona.

Inhaltsspalte

Leschs Kosmos auf der Suche nach Gegenstrategien zum Klimawandel

21.08.2020

Ein ungebremst fortschreitender Klimawandel bedroht die Erde. Die Sendung „Klimaneutrales Europa – aber wie?“ mit Harald Lesch gibt einen Überblick über Gegenstrategien.

Die internationale Gemeinschaft hat sich 2015 mit dem Pariser Klimaschutzabkommen verpflichtet, die Erderwärmung zu begrenzen. Eine Begrenzung fordert rasche und weitreichende Änderungen in vielen gesellschaftlichen Bereichen, denn die CO2-Emissionen müssten stark verringert werden. Die EU hat sich mit ihrem Green Deal das Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen bis 2050 auf null zurückzuführen. Als Lösungsansätze werden in der Sendung unter anderem weltweite Aufforstung, eine CO2-Reduktion durch erneuerbare Energien, eine Entnahme von CO2 aus der Luft, aber auch die umstrittene CO2-Speicherung beschrieben.

Als positives Beispiel wird Kopenhagen angeführt: Die Stadt will als erste Stadt der Welt CO2-neutral werden – bis 2025. Dafür soll der Energieverbrauch gedrosselt werden, unter anderem, indem große Gebäude mit Wasser statt mit Klimaanlagen gekühlt werden. Für die Energieeffizienz von Neubauten gibt es strenge Auflagen, ältere Gebäude werden energietechnisch nachgerüstet. Auch setzt die Stadt auf grüne Mobilität. Eigene klimafreundliche Energieproduktion und den Kohleausstieg soll den größten Teil zur Klimaneutralität beisteuern.

Die gesamte Sendung ist bis zum 18.5.2025 in der ZDF-Mediathek zu sehen:
https://www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos/klimaneutralesw-europa-aber-wie-100.html