Infektionsschutz

Unser Besuchszentrum ist für gleichzeitig maximal 18 Personen zugänglich. Menschen ab 6 Jahren müssen eine (mindestens) medizinische Maske tragen.
Zutritt zu unserem Haus erhalten nur genesene bzw. vollständig geimpfte Personen (2G, Ausnahme: Unter 18-Jährige bei Vorlage ihres gültigen Schülerausweises). Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Inhaltsspalte

Mitmachen bei den bundesweiten Aktionstagen "Netzpolitik & Demokratie" im November

02.09.2021

Die Zentralen für politische Bildung möchten gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern aus Bildung, Medien, Politik und Zivilgesellschaft auch in diesem Jahr das Thema Netzpolitik und Demokratie bundesweit in den Fokus der Öffentlichkeit rücken und politische Medienkompetenz fördern. Dazu finden vom 15. bis 21. November 2021 bereits zum vierten Mal die bundesweiten Aktionstage “Netzpolitik & Demokratie” statt, die von den Landeszentralen für politische Bildung in ihren jeweiligen Bundesländern sowie der Bundeszentrale für politische Bildung koordiniert werden.

Warum Netzpolitik und Demokratie?
Digitalisierung, Internet und Netzpolitik sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Der rasante Digitalisierungsprozess der letzten Monate bringt mit den neuen Möglichkeiten und Chancen auch Herausforderungen für unsere Gesellschaft mit sich. Debatten über die Macht von Algorithmen, Datenschutz, Netzneutralität, künstliche Intelligenz oder Fragen zum Urheberrecht in einer digitalen Welt sind nur einige Beispiele für das weite Themenfeld Netzpolitik. Welche Konsequenzen haben die digitalen Entwicklungen für die Demokratie und wie kann diese Staatsform auch in digitalen Räumen bewahrt und gefördert werden? Mit diesen und weiteren Fragen möchten wir uns im Rahmen der bundesweiten Aktionstage an vielen Orten und in unterschiedlichen Formaten auseinandersetzen.

Wie können Sie sich aktiv beteiligen?
Wir wollen Sie dazu einladen, selbst Teil der Aktionstage “Netzpolitik & Demokratie” 2021 zu werden und sich mit eigenen Veranstaltungen zu beteiligen. Ob klassische Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops oder Ausstellungen, Filmvorführungen und künstlerische Darbietungen zum Themenfeld – alle erdenklichen Formate aus sämtlichen netzpolitischen Themenbereichen sind willkommen. Voraussetzung ist einzig die Überparteilichkeit der Veranstaltung. Aufgrund des besonderen Schwerpunkts der Aktionstage möchten wir Sie zudem ausdrücklich dazu ermutigen, wieder zahlreiche digitale Formate zu entwickeln (z. B. Webtalks, Livestreams, Online-Seminare, virtuelle Lesungen, o.ä.). Sie möchten die Aktionstage aktiv mitgestalten oder haben sogar schon eine Veranstaltungsidee? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und klären Sie alle wichtigen Eckdaten für Ihre Veranstaltung im Rahmen der Aktionstage. Nutzen Sie dafür gern das Onlineformular auf der Webseite der Aktionstage oder wenden Sie sich gern direkt an Ihre Ansprechpartner:innen vor Ort. Kontakt für Veranstaltungsideen in Berlin: landeszentrale@senbjf.berlin.de bzw. telefonisch unter 030/90227-4966

Was gibt es bereits?
Auf der Website www.netzpolitische-bildung.de finden Sie zur Inspiration einen Rückblick auf das Programm 2020, alle Ansprechpartner:innen sowie Pressematerial. Zeitnah werden hier auch alle geplanten Veranstaltungen für die Aktionstage vom 15. bis 21. November 2021 zu finden sein. Auf Social Media sind die Aktionstage „Netzpolitik & Demokratie“ mit Kanälen auf Facebook, Twitter und Instagram vertreten und werden ab August 2021 inhaltlich bespielt. Alle Veranstaltungen im Rahmen der Aktionstage werden zudem über diese Kanäle beworben. Wir laden Sie dazu ein, uns zu folgen und unsere Inhalte zu liken und zu teilen:
Facebook: @AktionstageNetzpolitik
Twitter: @AktionstageNetz
Instagram: @AktionstageNetz