Infektionsschutz

Unser Besuchszentrum bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter berlin.de/corona.

Inhaltsspalte

rbb-Podcast: Wer hat Burak erschossen?

27.04.2021

Mittlerweile ist es neun Jahre her: Am 5. April 2012 wurde der 22jährige Burak Bektaş in Berlin-Neukölln erschossen. Er stand nachts mit vier Freunden vor einem Wohnhaus, da schießt plötzlich ein Mann auf die Gruppe. Burak stirbt, zwei seiner Freunde werden schwer verletzt. Der Täter wurde bis heute nicht ermittelt. Immer wieder wird ein rechtsextremer und rassistischer Hintergrund vermutet.

Der rbb-Podcast „Wer hat Burak erschossen?“ aus dem Dezember 2020 arbeitet den Fall auf, dabei kommen die Familie und die Freunde von Burat Bektaş, Ermittler, der Anwalt der Familie und viele weitere zu Wort. Hierbei werden die Entwicklungen und Ermittlungen der letzten Jahre nachgezeichnet. Beleuchtet wird auch das gesellschaftliche Umfeld in Berlin-Neukölln, z.B. mit Blick auf die dortige rechtsextreme Anschlagserie. Der 10-teilige Podcast ist für den Grimme Online Award 2021 nominiert. Er ist unter diesem Link nachzuhören.