Ukraine

  • Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів:
    berlin.de/ukraine*

Informationen zum Coronavirus

Energiesparen

Vorhabenbezogener Bebauungsplan 5-105 VE, Daumstraße

5-105 VE Geltungsbereich

Was ist geplant?

Schaffung eines neuen Wohnquartiers auf der Fläche des Grundstücks Daumstraße 46 und 50 mit ca. 420 Wohneinheiten. Festsetzung eines allgemeinen Wohngebiets gemäß § 4 BauNVO sowie einer öffentlichen Grünfläche.

Rechtliche Hinweise

Geltungsbereich
Vorhabenbezogener Bebauungsplan 5-105 VE für das Grundstück Daumstraße 46 und 50 im Bezirk Spandau, Ortsteil Haselhorst
Art der Beteiligung
Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB (öffentliche Auslegung)
Amtliche Bebauungsplannummer:
5-105 VE
Zeitraum der Beteiligung:
09.01.2023 - 08.02.2023

Sie können die Pläne und Entwürfe einsehen und nach Erläuterung der Ziele, Zwecke und Auswirkungen der Planung Äußerungen hierzu abgeben. Das Anhörungsergebnis wird in die weitere Planung einfließen.

Sie können Ihre Stellungnahme auch unter der E-Mail: stadtplanung@ba-spandau.berlin.de abgeben.

Hinweis

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage des § 3 des Baugesetzbuchs in Verbindung mit Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutz-Grundverordnung und des Berliner Datenschutzgesetzes. Geben Sie Ihre Stellungnahmen ohne Absenderangaben ab, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung Ihrer Stellungnahme. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der „Information über die Datenverarbeitung im Bereich des Bebauungsplanverfahrens“, die mit ausliegt.

Downloads

Bebauungsplan

  • 5-105 VE Begründung

    PDF-Dokument (4.9 MB)

  • 5-105 VE Vorhabenbezogener Bebauungsplan

    PDF-Dokument (2.4 MB)

  • 5-105 VE Vorhaben- und Erschließungsplan

    PDF-Dokument (2.4 MB)

Projektplanung

  • 5-105 VE Projektplanung Lageplan

    PDF-Dokument (3.5 MB)

  • 5-105 VE Projektplanung Haus a

    PDF-Dokument (776.0 kB)

  • 5-105 VE Projektplanung Haus b, g, h

    PDF-Dokument (792.2 kB)

  • 5-105 VE Projektplanung Haus c, d, e, i, j, k, l

    PDF-Dokument (390.7 kB)

  • 5-105 VE Projektplanung Haus f, m, n

    PDF-Dokument (387.6 kB)

  • 5-105 VE Projektplanung Lageplan Untergeschosse

    PDF-Dokument (214.7 kB)

  • 5-105 VE Projektplanung Farbstudie

    PDF-Dokument (2.3 MB)

  • 5-105 VE Grün- und Freiflächenplan

    PDF-Dokument (10.0 MB)

  • 5-105 VE Projektplanung Fassadenbegrünungen BF 1

    PDF-Dokument (326.2 kB)

  • 5-105 VE Projektplanung Fassadenbegrünungen BF 2

    PDF-Dokument (3.3 MB)

Gutachten

  • 5-105 VE Biotoptypen

    PDF-Dokument (2.0 MB)

  • 5-105 VE Faunistische Erfassung

    PDF-Dokument (3.0 MB)

  • 5-105 VE Beprobungskonzept

    PDF-Dokument (344.0 kB)

  • 5-105 VE Landschaftsplanerischer Fachbeitrag

    PDF-Dokument (7.8 MB)

  • 5-105 VE Lebensraumpotenzial

    PDF-Dokument (2.1 MB)

  • 5-105 VE Entwässerungskonzept

    PDF-Dokument (3.4 MB)

  • 5-105 VE Schalltechnische Untersuchung

    PDF-Dokument (948.8 kB)

  • 5-105 VE Schalltechnische Stellungnahme

    PDF-Dokument (600.1 kB)

  • 5-105 VE Verkehrsplanerischer Fachbeitrag

    PDF-Dokument (4.8 MB)

  • 5-105 VE Sozialraumanalyse

    PDF-Dokument (1.5 MB)

  • 5-105 VE Umweltrelevante Stellungnahmen

    PDF-Dokument (8.7 MB)

Organisatorisches

  • Information über die Datenverarbeitung

    PDF-Dokument (891.8 kB)

  • 5-105 VE Grundstücksverzeichnis

    PDF-Dokument (175.3 kB)

Der Bebauungsplan liegt im Rathaus Spandau, Zimmer 260 / 261, Herr Schönberger – Tel. 90279-2327 oder 2666 aus.

Vom 09. Januar 2023 bis einschließlich 08. Februar 2023 Montag bis Donnerstag von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr und Freitag von 8:00 Uhr bis 15:30 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung auch außerhalb dieser Sprechzeiten.

Hinsichtlich der Arten vorliegender umweltbezogener Informationen beachten Sie bitte auch die Veröffentlichung im Amtsblatt für Berlin vom 30. Dezember 2022.

Sie haben die Möglichkeit, sich an der Planung zu beteiligen. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Diese sind in die abschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander einzubeziehen. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.