Aktuelle Informationen

Banner Aktuelles mit Logos

Pressemitteilungen, Veröffentlichungen, Veranstaltungshinweise und Wissenswertes
finden Sie hier.

Übersicht aller Spandauer Sprachcafés mit Stand 10/2020

Sprachcafés Spandau 10/2020

PDF-Dokument (228.6 kB)

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement Oktober 2020

Banner Newsletter StabInt Oktober 2020
Bild: BA Spandau

100 Jahre Eingemeindung von Spandau. Na da sind wir großzügig und lassen unserem jüngeren Bruder im Osten der Havel die Freude und unterstützen bei der “kreativen” Imagekampagne beim “Festival of Lights”.

Zum Glück haben wir eine eigene kleine Kampagne, die unser Spandau huldigt und etwas frischer ist.

Machen Sie sich selber ein Bild unter: https://www.berlin.de/ba-spandau/ueber-den-bezirk/artikel.902727.php

Soviel zum September ! Der Oktober empfängt uns nebelig, aber doch mit gelben Blättern an Flora und Fauna und leicht schattigen Temperaturen die uns langsam auf den Herbst einstimmen.

Kramen Sie schon mal die Übergangsjacke raus, genießen Sie das Farbenspiel der Bäume und erhaschen Sie noch eine paar wärmende Sonnenstrahlenbei einem Heißgetränk und einem Lebkuchen, die in jedem heimischen Lebensmittelladen ja schon die Regale säumen.

Der Oktober beschert uns die digitale “Spandauer Demokratiekonferenz”, zum 30. Jubiläum der deutschen Einheit einen Rundgang durch Potsdam und ein Hilfsprogramm für existenzbedrohte gemeinnützige Vereine und Organisationen und zu guter Letzt am 25. Oktober 2020 das letzte mal “an der Uhr drehen” und den Wecker auf Winterzeit einstellen, da die EU 2021 eine mögliche Abschaffung in Betracht zieht.

Newsletter Stabsstelle Integrationsmangement Oktober 2020

PDF-Dokument (798.3 kB)

"Neu in Deutschland" - Broschüre in neun Sprachen

Neu in Deutschland_Broschüre
Bild: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Die Broschüre „Neu in Deutschland“ liegt nun in einer überarbeiteten Neuauflage vor. Die Broschüre richtet sich an neuzugewanderte Familien mit Kindern, die schulpflichtig sind oder es bald werden und die keine oder geringe Kenntnisse des Berliner Schulsystems besitzen. Es handelt sich in erster Linie um eine Veröffentlichung, die über Aufgaben und Rechte von Eltern und Schulkindern informiert, über Willkommensklassen, den schulischen Ganztag, das Bildungspaket, die Ferienschulen und die vorschulische Sprachbildung. Es geht zudem um den Weg bis zur Schulanmeldung und wie bei (möglichen) Schulplatzwechseln verfahren wird. Die Broschüre war im Mai 2019 erstmals aufgelegt worden und innerhalb von zwei Monaten vergriffen.

„Neu in Deutschland“ gibt es in neun Sprachen: in Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Französisch, Rumänisch, Serbisch, Russisch und Türkisch. Die Übersetzung der Broschüre wurde durch die Beauftragte des Berliner Senats für Integration und Migration, Frau Katarina Niewiedzial, finanziell unterstützt.

Neuzugewanderte Familien, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und weitere Interessierte können die Broschüre über die regionalen Schulämter und Koordinierungsstellen für Willkommensklassen erhalten. Über den Infopunkt der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie ist sie ebenfalls zu beziehen. Die Online-Version ist auf der Webseite der Bildungsverwaltung abrufbar.

https://www.berlin.de/sen/bjf/fluechtlinge/

Beantragung von Fördermitteln: Fonds für Geflüchtete

Gruppe Hände mit Pop Up Wolke
Bild: freepik.com

Die Stabsstelle für das Integrationsmanagement fördert kleine, kurzfristige Projekte und Aktionen aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds zur Förderung der Integration von Geflüchteten. Es werden insgesamt 8.000,00 € zur Verfügung gestellt. Die beantragte Fördersumme kann bis zu 1.500,00 € pro Antrag betragen. Der Mindestbetrag je Förderung beträgt 200,00 €. Die Projekte sind im Bezirk Spandau im Zeitraum September bis Dezember 2020 zu realisieren. Die Mittel sind zweckgebunden.
Weitere Informationen: Doreen Frowitter, d.frowitter@ba-spandau.berlin.de

Antrag Fonds für Geflüchtete 2020

DOCX-Dokument (30.7 kB)

Merkblatt Fonds für Geflüchtete 2020

DOCX-Dokument (14.8 kB)

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement September 2020

Banner Newsletter StabInt September 2020
Bild: BA Spandau

Sehr geehrte Leser*innen,

der September empfängt uns etwas wechselhaft und endet mit dem kalendarischen Herbstanfang am 22. September. Die Tage werden wieder deutlich kürzer, der Pullover findet wieder seinen Weg an die Garderobenund die Natur beehrt uns hoffentlich mit ihrem prachtvollen Farbenspiel.

Hoffen wir auf einen angenehmen “Altweibersommer”, seien sie weiter achtsam auf sich und und tun Sie ruhig ein zwei der nachfolgenden Veranstaltungen an!
Der September beschert uns die “Berliner Freiwilligentage”, den “Internationalen Tag der Demokratie”, den “Weltkindertag” und eine virtuelle Jobmesse.

Newsletter Stabsstelle Integrationsmangement September 2020

PDF-Dokument (273.2 kB)

Übersicht aller Spandauer Sprachcafés mit Stand 08/2020

Sprachcafés Spandau

PDF-Dokument (237.5 kB)

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement August 2020

Banner Newsletter StabInt August 2020
Bild: BA Spandau

Sehr geehrte Leser*innen,

der August begrüßt uns himmelblau, sonnengewärmt und mit herrlichen Impressionen.

Wer braucht Bora Bora oder die Seychellen, wenn er Sommernächte, Strandflair und romantische Sonnenuntergänge in unserem wassernahen Domizil haben kann. Also sehen sie Spandau einfach als die Copacabana Berlins und machen das Beste draus.

Ich hoffe bei vielen hat sich der Vitamin D Mangel gelegt, sie haben die Muse sich auch mal von der Sonne küssen zu lassenund können sich kalorientechnisch mit der Eis-Zeit arrangieren – mir fällt es extrem schwer.

Wie täglich zu lesen und zu sehen ist ist die Welt auch außerhalb Spandaus in diesen Sommermonaten eine Andere, also geben Sie auf sich Acht wenn sie das Urlaubs – Fernweh packt und sie Palmen, Pina Colada und packende Strändesuchen.

Der August beschert uns die “Berliner Freiwilligentage”, einen Spendenaufruf für die wieder eröffnete Aufnahmeeinrichtung am Askanieering und ein Seminar unter dem aktuellen Titel “Nähe und Distanz im Ehrenamt”

Newsletter Stabsstelle Integrationsmangement August 2020

PDF-Dokument (663.8 kB)

Tag der offenen Tür in der Aufnahmeeinrichtung Askanierring 71a in Spandau

Aufnhameeinrichtung Askanierring gebäude

Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF), das Bezirksamt Spandau und der Landesbetrieb für Gebäudebewirtschaftung Berlin (LfG-B) als Betreiber luden herzlichst ein, die neue Aufnahmeeinrichtung für Geflüchtete zu erkunden.

Kurze einleitende Worte gab es vom Präsidenten des Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten Herr Straßmeir, Senator für Integration Herr Tietze und Bezirksbürgermeister Herr Kleebank.

Im Anschluss gab es gemäß der geltenden Abstandregeln Führungen durch das Gebäude in Kleinstgruppen.

Der Start zum Betrieb der neuen Aufnahmeeinrichtung für Geflüchtete am Askanierring 71a in Spandau steht unmittelbar bevor. Ende Juli 2020 werden die ersten Bewohnerinnen und Bewohner einziehen. Die Unterkunft bietet Platz für bis zu 275 Menschen. Einziehen werden Menschen, die den Registrierungsprozess im Ankunftszentrum durchlaufen haben. Die Leitung der neuen Unterkunft übernimmt der landeseigene Betrieb LfG-B.

Startschuss für die Freiwilligenagentur Spandau - Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank unterstützt Suche nach Räumlichkeiten

Spandau bekommt eine feste Anlaufstelle für die Themen bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt und Berufsorientierung – die Spandauer Freiwilligenagentur.

Startschuss hierfür fiel am heutigen Tag (22.07.2020) auf dem Vorplatz des Rathauses Spandau unter Moderation des Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank.
Besonders erfreulich war der Besuch des Chefs der Senatskanzlei Herrn Christian Gaebler und des Vorstandsmitgliedes der Stiftung Unionhilfswerk Berlin Herrn Prochnow, die beide den Startschuss
einer Freiwilligenagentur in Spandau in ihren Wortbeiträgen zu loben wussten.

Weiterhin vor Ort waren das zukünftige Team der Freiwilligenagentur des Unionhilfswerks und aus dem Bezirksamt Spandau Benjamin Schneider aus dem Ehrenamtsbüro, sowie Frau Skirde aus der Stabsstelle für das Integrationsmanagement.

Am 01.08.2020 fällt der Startschuss zum Aufbau einer der Freiwilligenagentur im Bezirk, der dann Anfang 2021 in einer Eröffnung münden soll.

Der erste Schritt, besteht darin schnellstens zentrale und barrierefreie Räumlichkeiten zu akquirieren. Wünschenswerte Eckpunkte zu den Räumlichkeiten finden Sie untenstehend.

Für Hinweise, Tipps oder gar Angebote setzen Sie sich bitte mit Herrn Banffy, zukünftige Projektleitung der Freiwilligenagentur, in Kontakt unter E-Mail: Matthias.Banffy@unionhilfswerk.de

Schwerpunkte der Freiwilligenagentur sind Beratung, Unterstützung bei der Suche nach ehrenamt-licher Betätigung, Informationen über die Möglichkeiten des freiwilligen / ehrenamtlichen Engage-ments, Förderung von Initiativen und Engagement in Spandau etc..

Mit dem Start der Freiwilligenagentur in Spandau haben nun alle 12 Berliner Bezirke solch eine Institution.
Die Senatskanzlei fördert flächendeckend die bezirklichen Freiwilligenagenturen, um die Infrastruktur für freiwilliges Engagement in Berlin dauerhaft zu stärken.

RÄUMLICHE VORAUSSETZUNGENSTECKBRIEF

- Zentrale Lage, max. 3 Busstationen vom Rathaus gelegen, Maximal 300 Meter zu ÖPNV
- Optimal erkennbar (Schaufenster, kein Innenhof)
- Ebenerdig, barrierefrei (Ladengeschäft)
- Mind. 3 Räume, davon 1 großer Raum für Veranstaltungen
- Mind. 2 Räume separat begehbar
- Mind. 160m²
- Küche mit Sitzmöglichkeit
- Tageslicht
- Abstellkammer, Keller, Hängeboden
- Heutigen Standards entsprechende Anschlüsse (Internet, Telefon, Elektro) und Ausstattung (Heizung)
- 2 WCs

Tag der offenen Tür in der wieder öffnenden Aufnahmeeinrichtung Askanierring 71a in Berlin Spandau

LAF
Bild: LAF

Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF), das Bezirksamt Spandau und der Landesbetrieb für Gebäudebewirtschaftung Berlin (LfG-B) als Betreiber laden herzlich ein, die neue Aufnahmeeinrichtung für Geflüchtete zu erkunden.

Voraussichtlich Ende Juli 2020 werden die ersten Geflüchteten in die Aufnahmeeinrichtung mit einer Kapazität von 275 Personen am Askanierring 71a einziehen.
Damit Sie sich einen eigenen Eindruck des Geländes und der Wohnungssituation machen können, findet für alle Nachbarinnen und Nachbarn sowie alle Interessierten ein
„Tag der offenen Tür“ statt.

Dazu begrüßen wir Sie herzlich am 23.07.2020, in der Zeit von 15:30 – 18:00 Uhr auf dem Gelände Askanierring 71a, 13585 Berlin.

Vor Ort werden Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, Mitarbeitende des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten, des Betreibers sowie des Bezirksamtes Spandau sein.

Aus Gründen des Infektionsschutzes findet die Veranstaltung unter Wahrung von Hygiene- und Abstandsregelungen statt. Es wird eine Einlasskontrolle geben, um die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände zu gewährleisten. Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen von Interessierten.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an den Pressesprecher des LAF, Herrn Sascha Langen-bach, pressestelle@laf.berlin.de oder unter der Telefonnummer 030/90225-2008.

Startschuss für die Freiwilligenagentur Spandau Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank unterstützt Suche nach Räumlichkeiten

Tafel mit Kreideaufschrift Ehrenamt
Bild: Christian Jung / Fotolia.com

Spandau bekommt eine feste Anlaufstelle für die Themen bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt und Berufsorientierung – die Spandauer Freiwilligenagentur.

„Als Bürgermeister macht mich das glücklich. Engagement wird in Spandau täglich gelebt. Richtig ist aber auch, dass wir die vielfältigen Möglichkeiten der Betätigung sichtbarerer machen müssen. Zum einen um gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern, zum anderen um eine engagierte Zivilgesellschaft zu unterstützen. Deshalb schaffen wir mit der Freiwilligenagentur Rahmenbedingungen, damit Zusammenhalt und Solidarität weiter gedeihen kann und leichter wird“, erläutert Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank.

Vor Ort sind der Träger Stiftung Unionhilfswerk Berlin, das Ehrenamtsbüro, sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stabsstelle Integrationsmanagement. Am 01.08.2020 fällt der Startschuss zum Aufbau einer solchen Institution im Bezirk, der dann Anfang 2021 in einer Eröffnung münden soll.
Der erste Schritt, besteht darin zentrale und barrierefreie Räumlichkeiten zu akquirieren.

Startschuss fällt am 22.07.2020, 14.30 Uhr auf dem Vorplatz des Rathauses Spandau (Carl-Schurz-Straße 2/6, 13597 Berlin) mit Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, dem Chef der Senatskanzlei Christian Gaebler und allen beteiligten Akteuren.

Die Veranstaltung wird unter Wahrung der vorgegeben Abstands- und Hygieneregeln stattfinden, somit bitten wir Pressevertreterinnen und Pressevertreter sich auf diesen Umstand einzustellen.

Schwerpunkte der Freiwilligenagentur sind Beratung, Unterstützung bei der Suche nach ehrenamtlicher Betätigung, Informationen über die Möglichkeiten des freiwilligen / ehrenamtlichen Engagements, Förderung von Initiativen und Engagement in Spandau etc..

Die Senatskanzlei fördert flächendeckend die bezirklichen Freiwilligenagenturen, um die Infrastruktur für freiwilliges Engagement in Berlin dauerhaft zu stärken.

Sprachcafés in Spandau: Liste Stand 06/2020

Vielfältige Menschen bei einem Treffen in einem Raum
Bild: Rawpixel - depositphotos.com

Auch in Zeiten Coronas können Ehrenamtliche und Deutschlernende an drei Tagen in der Woche insgesamt acht Spandauer Sprachcafés besuchen!

Zwei der Sprachlernformate werden als reine Online Angebote über das Programm Zoom durchgeführt!

Zoom ist unbekannt? Hier geht es zu einem Video, das die Nutzung von Zoom ohne Sprache erklärt.

Sprachcafé Liste Spandau 06/2020

PDF-Dokument (255.6 kB)

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement Juli 2020

Banner Newsletter StabInt 07/2020
Bild: BA Spandau

Sehr geehrte Leser*innen,
der Juli empfängt uns sommerlich sonnig und mit Temperaturen, die nach Eis, kühlem Nass und Maracujasaftschorle schreien.
Ich hoffe auch sie haben ein sommerliches Lied auf den Lippen, sehen Hawaihemden nicht als Fehlgriff, sondern modische Bereicherung oder wie die “Fantastischen Vier” immer besangen:
“Sommer, Sonne, Sonnenschein zieh ich mir furchtbar gerne rein!”

Zum Glück geht das auch alles mit Abstand, den leider bleibt zu bemerken, das dies ein Corona-Sommer ist. Also passen Sie weiter auf sich auf, auch wenn sommerliche Gefühle aufsteigen.

Der Juli beschert uns die Suche nach Corona-Heldinnen und Helden, ein Fotoprojekt zum “farbigen” Berlin und mitunter den langersehnten Startschuss
zur Freiwilligenagentur in Spandau, die uns bürgerschaftliches / ehrenamtliches Engagement näher bringt.

Wer darüber hinaus Information oder Lesematerial braucht, findet hier bestimmt Angebote, Angenehmes und allerlei Aktuelles.

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement Juli 2020

PDF-Dokument (658.5 kB)

"Neuzugewanderte in Spandau auf dem Weg in Ausbildung und Beruf - unterstützen, beraten, begleiten"

Logo Regionale Ausbildungsverbund (RAV) Spandau
Bild: Regionale Ausbildungsverbund (RAV) Spandau
Dieser Reader ist aus der letzten Fachrunde entstanden.

“Neuzugewanderte in Spandau auf dem Weg in Ausbildung und Beruf – unterstützen, beraten, begleiten” erhalten.

Infomaterial und Vernetzungsinstrument für vielseitige Akteure, die sich mit dem Thema Integration von Geflüchteten und Neuzugewanderten, insbesondere in Bezug auf eine Ausbildung beschäftigen.

Der komplette Reader hier zum Download.

Reader RAV Spanadu / "Neuzugewanderte in Spandau auf dem Weg in Ausbildung und Beruf - unterstützen, beraten, begleiten"

PDF-Dokument (1.3 MB)

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement Juni 2020

Banner Newsletter StabInt Juni 2020
Bild: BA Spandau

Sehr geehrte Leser*innen, der Juni empfängt uns durchaus sommerlich und lässt das Rückgrat der Gesellschaft, unsere Spandauer Ehrenamtlichen erstrahlen, die nicht nur in Corona Zeiten Spandau am Laufen halten.

“Spandau Held zusammen” – mit Einsatz, Engagement und Bereitschaft.

Die Bäume tragen sattes Grün, es lässt sich wieder ein Kaffee im Freien genießen und die Sommergarderobe kann nun endlich im Schrank etwas in den Vordergrund rücken.

Der Juni beschert uns eine Menge digitale Angebote, das “Fete de la Musique” und die “9. Lange Nacht der Religionen.” und mitunter den längsten Tag des Jahres, bzw. den Sommeranfang am 20.Juni.

Wer darüber hinaus Information oder Lesematerial braucht, findet hier bestimmt Angebote, Angenehmes und allerlei Aktuelles.

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement Juni 2020

PDF-Dokument (778.3 kB)

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement Mai 2020

Banner Newsletter StabInt Mai 2020
Bild: BA Spadau

Sehr geehrte Leser*innen,

der Mai wird hoffentlich Vorbote des kommenden Sommers, Solidarität und Miteinander sind momentan ungebrochen tägliches Lebensgefühl und

man kann Gesundheitsämtern, allen sytemrelevanten Berufen und jeder einzelnen Spandauerin und jedem Spandauer nicht genug danken.

“Spandau Held zusammen” – mit Einsatz, Engagement und einmaliger Bereitschaft.

Der Mai beschert uns eine Menge digitale Angebote, einen einmaligen Feiertag am 08.Mai und einen Livestream zur Bundestagsdebatte zum Thema
Bundeswehreinsatz im Mittelmeer.

Des Weiteren machen sie Ihrer Erziehungsberechtigten /Ihrem Erziehungsberechtigten einen schönen Muttertag und ein angenehmes Christi Himmelfahrt,
auch unter Einhaltung des Abstandes.

Wer darüber hinaus Information oder Lesematerial braucht, findet hier bestimmt Angebote, Angenehmes und allerlei Aktuelles.

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement Mai 2020

PDF-Dokument (640.1 kB)

Infografiken Kontaktbeschränkung / Corona-Bußgeldkatalog in 10 Sprachen

kontakbeschrankung-infographic
Bild: Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

Hinweise zu Kontaktbeschränkungen und dem aktuellen Corona Bußgeldkatalog
in verschiedenen Sprachen.

Abrufbar in Arabisch, Deutsch, Englisch, Spanisch, Farsi, Französisch, Rumänisch, Griechisch, Türkisch, Vietnamesisch.

Alle Sprachen sind hier zum Download bereitgestellt.

Download Bußgeldkatalog in verschiendenen Sprachen

Infografik Corona Bußgeldkatalog Deutsch

PDF-Dokument (130.2 kB)

Infografik Corona Bußgeldkatalog Arabisch

PDF-Dokument (127.5 kB)

Infografik Corona Bußgeldkatalog Englisch

PDF-Dokument (123.3 kB)

Infografik Corona Bußgeldkatalog Spanisch

PDF-Dokument (125.4 kB)

Infografik Corona Bußgeldkatalog Farsi

PDF-Dokument (125.1 kB)

Infografik Corona Bußgeldkatalog Französisch

PDF-Dokument (125.8 kB)

Infografik Corona Bußgeldkatalog Griechisch

PDF-Dokument (131.0 kB)

Infografik Corona Bußgeldkatalog Rumänisch

PDF-Dokument (126.0 kB)

Infografik Corona Bußgeldkatalog Türkisch

PDF-Dokument (125.6 kB)

Infografik Corona Bußgeldkatalog Vietnamesisch

PDF-Dokument (140.2 kB)

Infografik Corona Bußgeldkatalog Russisch

PDF-Dokument (129.3 kB)

Infografik Corona Bußgeldkatalog Kurmanci

PDF-Dokument (127.3 kB)

Infografik Corona Bußgeldkatalog Sorani

PDF-Dokument (126.9 kB)

Infografik Kontaktbeschränkungen in verschiedenen Sprachen

Infografik Kontaktbeschränkungen Deutsch

PDF-Dokument (84.4 kB)

Infografik Kontaktbeschränkungen Arabisch

PDF-Dokument (104.4 kB)

Infografik Kontaktbeschränkungen Englisch

PDF-Dokument (82.2 kB)

Infografik Kontaktbeschränkungen Spanisch

PDF-Dokument (83.9 kB)

Infografik Kontaktbeschränkungen Farsi

PDF-Dokument (94.8 kB)

Infografik Kontaktbeschränkungen Französisch

PDF-Dokument (84.0 kB)

Infografik Kontaktbeschränkungen Polnisch

PDF-Dokument (94.6 kB)

Infografik Kontaktbeschränkungen Rumänisch

PDF-Dokument (104.6 kB)

Infografik Kontaktbeschränkungen Türkisch

PDF-Dokument (93.9 kB)

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement April 2020

Banner Newsletter StabInt April 2020
Bild: BA Spandau

Sehr geehrte Leser*innen,

trotz aller Einschränkungen in unser Leben gilt es den unermüdlichen Heldinnen und Helden, von der Krankenschwester bis zur Kassiererin und Kassierer, für Ihren Einsatz zu Danken. Nicht zu vergessen die Ehrenamtlichen, die sich vernetzt haben, um Älteren zu helfen und sie zu unterstützen, sowie Vereinen, Trägern und Institutionen, die immer mehr digitale Angebote entwickeln und umsetzen und und und…

Spandau Held zusammen! Das Miteinander ist momentan unser einziges Medikament, also kann man Menschen die Spandau am laufen halten nicht oft genug danken!

Der April beschert uns eine Menge Informationen rund um das Corona-Virus. Infos in allerlei Sprachen, wie ich Hilfe bekommen und leisten kann mit der Webpräsenz des “Hürdenspringer Spandau Netzwerkfonds” und wie Deutsch lernen jetzt Online geht.

Dieser Newsletter wird sich von den vorherigen etwas unterscheiden und sich der jetzigen Situation anpassen, somit thematisch auch etwas weiter gefasst sein.

Weiterhin finden Sie aktuelle Ansprechpartner und Infos auf der Startseite des Bezirksamtes Spandau. Klicken Sie dafür bitte hier.

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement April 2020

PDF-Dokument (714.2 kB)

Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Events, Workshops

Aktuelle Infos zur Erreichbarkeit

Die Stabsstelle Integrationsmanagement ist weiterhin für Sie da.

Gemäß der aktuellen Situation, in Hinsicht auf das Corona Virus, bitten wir Sie
von persönlichen Besuchen im Rathaus Spandau Abstand zu nehmen.

Natürlich versuchen wir weiterhin für Ihre Anfragen erreichbar zu sein und bitten Sie daher mit uns per E-Mail oder Telefon Kontakt aufzunehmen. Alle Ansprechpartner und Kontaktinfos finden Sie untenstehend auf dieser
Seite unter “Das Team der Stabsstelle”.

Weitere Infos, wie Sie unterstützen können, welche präventiven Maßnahmen wichtig sind und wie Sie Aushänge digital erstellt könne, um damit die Betroffenen vor Ort anzusprechen finden Sie hier.


Informationsangebote zum Coronavirus in unterschiedlichen Sprachen, insbesondere für Geflüchtete und Migrantinnen und Migranten:

  • Auch die EKD-geförderten Redaktionen “Amal Berlin” bietet tagesaktuelle, gesicherte Nachrichten zur aktuellenLage auf Arabisch und Dari/Farsi: ◦https://amalberlin.de/

* “ Die Johanniter Unfallhilfe hat mehrsprachige Informationen zum Corona-Virus erstellt.


Handlungsempfehlungen der Charite, bevor Sie zu einem Arzt oder ins Krankenhaus gehen

  • Auch die Charite gibt Handlungsempfehlungen zum Coronavirus
    und hat die “CovApp” entwickelt.
    Die “CovApp” ist eine von der Charité in Zusammenarbeit mit Data4life entwickelte Software, mit der Sie innerhalb weniger Minuten einen Fragenkatalog beantworten und daraus spezifische Handlungsempfehlungen erhalten. Dafür werden Ihnen Fragen nach aktuellen Symptomen, Ihren letzten Reisen und möglichen Kontakten gestellt. Diese App erbringt zwar keine diagnostischen Leistungen. Sie erhalten aber nach Beantwortung des Fragenkatalogs konkrete Handlungsempfehlungen, Ansprechpartner und Kontakte sowie eine Zusammenfassung Ihrer Daten. Ziel ist es, die Patientenströme in Krankenhäuser und Untersuchungsstellen zu optimieren.

Hier gehts zur App.

Telefon Hotline

  • Des Weiteren hat das Bezirksamt eine Telefonhotline geschaltet.
    Bei Fragen zum Corona – Virus erreichen Sie die Hotline in Spandau werktags zwischen 7-18 Uhr unter:

030 / 90 279 4012
030 / 90 279 4014
030 / 90 279 40 26

Seien Sie solidarisch und bleiben Sie gesund.

Ihre Team der Stabsstelle Integrationsmanagement

Infos zu Veranstaltungen und Erreichbarkeit der Integrationslots*innen

Aus aktuellen Anlass möchten wir auch darauf hinweisen, dass alle Veranstaltungen, Events und Workshops
rund um das Thema “Internationale Wochen gegen Rassismus” leider entfallen.

Den Flyer finden Sie folgend auf dieser Seite.

Sollten Ungereimtheiten bei anderen Terminenankündigen auftreten, bitten wir Sie sich mit den Trägern, Vereinen oder Institutionen in Kontakt zu setzen, welche Veranstaltungen stattfinden und welche abgesagt sind.

Des Weiteren möchten wir dauf hinweisen, dass
aufgrund der aktuellen Situation ab dem heute , dem 16.03.2020, bis auf Weiteres keine persönlichen Sprechstunden der Integrationslots*innen stattfinden. Aus diesem Grund wird auch die Sprechstunde im Rathaus Spandau (Freitags / Raum U120N) nicht statfinden.

Schritfliche Anfragen an integrationslotsen@giz.berlin werden natürlich weiter bearbeitet. Die Dienste der Lots*innen können natürlich auch weiterhin telefonisch in Anspruch genommen werden, während der regulären Sprechzeiten montags bis freitags unter 030 – 513 01 00 50.

Internationale Woche gegen Rassimus in Spandau

Banner Internationale Woche gegen Rassismus 2020
Bild: BA Spandau

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus sind Aktionswochen der Solidarität mit den Gegnern und Opfern von Rassismus, die alljährlich um den 21. März, den Internationalen Tag gegen Rassismus, stattfinden.

Seit Januar 2016 werden die Internationalen Wochen gegen Rassismus von der “Stiftung gegen Rassismus” koordiniert.

Auch wir möchten Zeichen setzen für ein friedvolles, respektvolles und tolerantes Miteinander in unserem Bezirk.

Hierfür möchten auch wir auf Angebote und Veranstaltungen in unserem Bezirk zu den “Internationalen Wochen
gegen Rassismus 2020” aufmerksam machen.

Anbei finden Sie einen Flyer mit Angeboten.

Internationale Woche gegen Rassismus in Spandau

PDF-Dokument (3.2 MB)

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement März 2020

Banner Newsletter StabInt März 2020
Bild: BA Spandau

Sehr geehrte Leser*innen,

das Aprilwetter beehrt uns in diesem Jahr schon im März, der Regenschirm bleibt unerlässliches Modeaccessoires und die Tage werden endlich wieder länger. Weiterhin bringt uns der 20.März den Frühlingsanfang und wir drehen Ende des Monats nochmal an der Uhr für die “Sommerzeit”.

Der März beschert uns eine Menge Angebote zur “Internationalen Woche gegen Rassismus”, den “2.Spandauer Mädchen*- und Frauen *März”
und eine Werkschau der “Partnerschaft für Demokratie”.

Wer darüber hinaus Freizeitprogramm und Lesematerial braucht, findet hier bestimmt Angebote, Angenehmes und allerlei Aktuelles.

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement März 2020

PDF-Dokument (1.0 MB)

Ein erfolgreiches Event

Postkarte Ehrenamtsbörse 2020
Bild: BA Spandau

Am 22.02.2020 fand die 1. Spandauer Ehrenamtsbörse in Bürgersaal und Säulenhalle des Rathauses Spandau statt.

Der Grundgedanke die Vielfalt des Ehrenamtes darzustellen und interessierten Bürgerinnen und Bürger Beratungs- und Gesprächsmöglichkeiten vor Ort zu bieten hat sich als notwenidge und erfogreiche Veranstaltung gezeigt.

Rund 200 Bersucherinnen und Besucher schlenderten, flanierten und gingen durch die Börse und ließen sich von gut 50 Vereinen, Ausstellern und Instituitionen beraten und informieren.

Die Eröffnunsworte sprach Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank und auch Stadträte und Bezirksverordnete ließen sich diesen Termin nicht entgehen.

Der Dank gilt allen Austellern, die diese Veranstaltung erst möglich gemacht haben und freuen uns auf die nächste Börse 2021.

Der Grundgedanke, Idee und Möglichkeiten der Umsetzung zur 1. Spandauer Ehrenamtsbörse entstanden im “Netzwerk Ehrenamt Spandau”.

Somit bedanken wir uns bei allen Mitorganisatorinnen und Organisatoren , bei Hürdenspringer Spandau Neztzwerkfonds und Kolleginnen und Kollegen der Stabsstelle Integrationmanagement und dem Ehrenamtsbüro des Bezirksamtes Spandau.

Arbeiten in Berlin – Meine Möglichkeiten, meine Rechte

Arbeiten in Berlin_Rechte_Front Cover
Bild: intmig berlin

*Arbeiten in Berlin – Meine Möglichkeiten, meine Rechte
Informationen in einfacher Sprache für Geflüchtete*

Die neue Broschüre „Arbeiten in Berlin“ stellt komplexe Fragen des Arbeitsmarktzuganges und der Arbeitsrechte Geflüchteter in einfacher Sprache dar, damit vor allem Menschen mit relativ geringen Deutschkenntnissen und ohne juristisches Vorwissen sie nutzen können. Aber auch für Ehren- und Hauptamtliche bietet die Broschüre von bridge und BEMA einen niedrigschwelligen Einstieg in ein wichtiges Thema.

Aufenthaltsrecht und Arbeitsrecht hängen eng zusammen: Ein unsicherer Aufenthaltsstatus kann die Verletzung von Arbeitsrechten begünstigen. Gleichzeitig können Probleme bei der Arbeit aufenthaltsrechtliche Folgen haben. „Umso wichtiger ist es, dass geflüchtete Menschen ihre Rechte kennen und wissen, wo sie gut beraten werden“, findet Integrationsbeauftragte Katarina Niewiedzial und begrüßt die neue Publikation.

Auch der Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach unterstützt das Anliegen: „Unser Ziel ist gute Arbeit für alle Beschäftigte – egal ob sie bereits lange hier arbeiten oder neu nach Deutschland gekommen sind. Um Arbeitsausbeutung zu verhindern, sind neben wirksamen Kontrollen auch präventive Beratungsangebote sehr wichtig.“
Die Autorinnen sind selbst in der Beratung tätig und beantworten Fragen aus der Lebensrealität ihrer Ratsuchenden. Ergänzend wird auf Berliner Beratungsstellen verwiesen, die Zugewanderte kostenlos und mehrsprachig unterstützen.

Die Broschüre „Arbeiten in Berlin. Meine Möglichkeiten, meine Rechte“ ist online verfügbar:
http://www.bridge-bleiberecht.de/wp-content/uploads/Arbeiten-in-Berlin.pdf

Die gedruckte Broschüre kann (bis zu 15 Exemplaren) bestellt werden bei:

Der Beauftragten des Senats für Integration und Migration
Potsdamer Straße 65, 10785 Berlin
E-Mail: Integrationsbeauftragter@intmig.berlin.de

bridge – Berliner Netzwerke für Bleiberecht wird im Büro der Berliner Integrationsbeauftragten koordiniert und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Bundes-ESF (IvAF) finanziert. bridge unterstützt seit 2005 Geflüchtete am Arbeits- und Ausbildungsmarkt und bietet begleitende Beratung zu aufenthaltsrechtlichen Fragen an. Das BEMA unterstützt eingewanderte Menschen und mobile Arbeitnehmer*innen dabei, ihre Arbeits- und Sozialrechte wahrzunehmen und wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert. Träger ist ARBEIT UND LEBENDGB/VHS Berlin-Brandenburg e.V.

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement Februar 2020

Banner Newsletter StabInt Februar 2020
Bild: BA Spandau

Sehr geehrte und Leserinnen und Leser,

die Tage werden wieder etwas länger, auch wenn uns das die Winterkleidung noch nicht erspart. Der Himmel malt in Frostzeiten wunderschöne Himmelsbilder und langsam nimmt das Jahr wieder Fahrt auf.

Der Februar beschert uns die erste Spandauer Ehrenamtsbörse, den siebten inklusiven Neujahrs-Empfang im Rathaus, Mitsprache und Teilhabe beim Bürgerforum im Falkenhagener Feld und schlussendlich den 29. Februar, der uns nur alle vier Jahre beehrt.

Wer darüber hinaus Freizeitprogramm und Lesematerial braucht, findet hier bestimmt Angebote, Angenehmes und allerlei Aktuelles.
Viel Spaß beim Stöbern und sonnige Grüße.

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement Februar 2020

PDF-Dokument (651.8 kB)

Migrationsberatung online - Einfach, kostenfrei und vertraulich mit mbeOn

mbeOn Migrationsberatung Online_Logo
Bild: Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben gGmbH

Migrationsberatung online – mit mbeON

Seit Februar 2019 setzt in der Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben gGmbH Beraterin Anna Tubbesing das Bundesprogramm Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) engagiert um. Inzwischen konnten an vier Standorten in Berlin-Spandau bereits über 345 Beratungen mit 101 Teilnehmenden durchgeführt werden. Ab sofort wird Frau Tubbesing auch online beraten.

Zugänge erleichtern – erfolgreich beraten

Mit mbeON wird das bestehende Netz an Beratungsstellen um die Möglichkeit einer Online-Beratung erweitert. Im Rahmen des Projekts mbeON können sich Zugewanderte online per App mit ihren Anliegen an die vielsprachigen Migrationsberatenden wenden und beraten lassen. Damit erleichtert das Online-Angebot die Kontaktmöglichkeiten für Ratsuchende, für die die MBE-Beratungsstellen schwer erreichbar sind. Ziel ist eine effizientere und serviceorientiertere Beratung.
Die App bietet zu dem den Vorteil, dass nach einem erfolgten face-to-face Beratungsgespräch ohne Aufwand Nachfragen gestellt oder Dokumente sicher geteilt werden können.

Die kostenlose App ist in den Sprachen Deutsch und Englisch, Arabisch und Russisch verfügbar und kann im Google Play Store oder im AppStore heruntergeladen werden.

Weiterführende Informationen gibt es auf der mehrsprachigen Webseite

www.mbeon.de
und der
Facebook-Seite facebook.com/mbeon.chat/

Infoflyer Migrationsberatung mbeON

PDF-Dokument (498.3 kB)

Banner Newsletter StabInt Januar 2020
Bild: Ba Spandau

Sehr geehrte Leser und Leserinnen,

die Stabsstelle Integrationsmanagement und das Ehrenamtsbüro wünschen Ihnen ein gesundes, erfolgreiches und tatkräftiges Jahr 2020. Auf das die guten Vorsätze in Erfüllung gehen und Sie im Gegensatz zu mir, nicht allzu viel weihnachtliche Kalorien und Kilos aus dem Vorjahr mitgenommen haben.

Der Januar beschert uns die Handball-Europameisterschaft, eine Halbmondschattenfinsternis und die Planungen zur ersten Spandauer Ehrenamtsbörse. Wer darüber hinaus Freizeitprogramm und Lesematerial braucht, findet hier bestimmt Angebote, Angenehmes und allerlei Aktuelles.

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement Januar 2020

Newsletter Stabsstelle Integrationsmanagement Januar 2020

PDF-Dokument (380.6 kB)

Das Herz der Kaserne - eine großartiger Abend

zur Bildergalerie

Der Fotovortrag “Das Herz der Kaserne” von Jon A. Juarez war ein voller Erfolg.

Der emotionale Vortrag über Füchse, Fluchterfahrung, Nähe und Kennenlernen ist sehenswert, großartig und eine Möglichkeit sich mit Themen wie Flucht, neuen Lebensumständen und der Realität auseinanderzusetzen..

Der Bürgersaal war fast bis auf den letzten Platz besetzt, der rührende Vortrag bewegte die Gäste und
regte zu intensiven Gesprächen im Nachgang an.

Besonders erwähnenswert ist das Jon zwanzig Kinder eingeladen hatte, die Teil seines Projektes waren und den Besuch im Rathaus sichtlich genossen haben.

Eine wunderschöner Abend, ein voller Saal und ein glücklicher Künstler.
Wir hoffen, das Ausstellung und Vortrag weiterwandern und noch vielen Menschen zugänglich gemacht werden kann.

Die Stabsstelle Integrationsmanagement und das Ehrenamtsbüro bedanken sich herzlichst bei allen Besucher*innen und Unterstützer*innen.

Wir freuen uns auf die nächste Veranstaltung.

„The Heart of the Barracks“ - Ein emotionaler Vortrag zum Thema Füchse, Flüchtlinge und Fluchterfahrung

Füchse_Veranstaltungshinweis Votrag Jon A Juarez
Bild: BA Spandau

Die Stabsstelle Integrationsmanagement und das Ehrenamtsbüro präsentieren
Ausstellung und Bildvortrag von Jon A. Juarez und laden alle
Bürgerinnen und Bürger und Interessierten dazu ein.

Eigentlich wollte der spanische Naturfotograf Jon auf dem alten
Gelände der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne nur Füchse fotografieren.
Was sich daraus ergab, war ein emotionales Projekt zum Thema Geflüchtete,
Nähe und Kennenlernen.

Der Künstler selbst nennt es „einen echten Augenöffner“
und hat aus seinen Erfahrungen einen Fotovortrag, eine Ausstellung und
eine Broschüre entwickelt.

Diese Erfahrungen und Erlebnisse möchten wir gerne für alle Menschen
zugänglich machen und haben den gebürtigen Spanier und Ehrenamtlichen ins Rathaus Spandau geholt.

“The Heart of the Barracks” – Füchse, Flüchtlinge, Fluchterfahrung

*Die Ausstellung mit Bildern und Erlebnisberichten wird ab dem
03.12.2019 – 18.12.2019 in der Säulenhalle des Rathauses Spandau (2.Etage) ausgestellt
(freier Eintritt wochentags von 8-18 Uhr).*

Die Präsentation und der gesamte Vortrag wird am 12.12.2019 um 17:30 Uhr
von Jon A. Juarez im Bürgersaal des Rathauses Spandau mit Protagonisten präsentiert.

Im Anschluss freuen wir uns auf regen Austausch.

1. Spandauer Ehrenamtsbörse im Rathaus Spandau

Einladung/Werbung Ehrenamtsbörse 2020 im Rathaus Spandau
Bild: BA Spandau

Die 1. Spandauer Ehrenamtsbörse wird veranstaltet von Hürdenspringer Spandau in Kooperation mit dem Ehrenamtsbüro und der Stabsstelle Integrationsmanagement.

Einladung zur Informationsveranstaltung geplante Modulare Unterkunft für Geflüchtete in der Rauchstraße

Sehr geehrte Spandauerinnen und Spandauer,

Im Jahr 2020 ist die Errichtung einer weiteren Modularen Unterkunft für Geflüchtete
geplant.
Im Auftrag der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und dem Landesamt für Flüchtlinge ist die Wohnungsbaugesellschaft GEWOBAG beauftragt, eine komplett neue Unterkunft zu bauen. Der Baubeginn ist für Anfang des Jahres 2020 anberaumt und die Inbetriebnahme ca. 2022.

Wir begrüßen sie herzlich am 14.11.2019 / 19 Uhr im Veranstaltungsaal der
BWS Blindenwohnstätten gemeinnützige Betriebs GmbH, Niederneuendorfer Allee 6-9, 13587 Berlin.

Vor Ort werden der Staatssekretär für Integration Daniel Tietze, Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, Mitarbeiter*innen des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten, GEWOBAG-Prokurist Peter Burgfried sowie der Migrations-und Integrationsbeauftragte Danilo Segina für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich

Die Stabsstelle Integrationsmanagement freut sich auf rege Teilnahme.

Afrika zu Gast in Spandau

zur Bildergalerie

Am 08.09.2019 wurde der Bürgersaal zum afrikanischen Kontinent.

Spandaus Verein Kamerun e.V. und die Stabsstelle Integrationsmanagement färbten den Bürgersaal und die Säulenhalle in bunte afrikanische Gewänder, allerlei Köstlichkeiten und ein buntes Programm.

Gut besucht und gut gelaunt wurden afrikanischen Klänge präsentiert, Modenschauen und ein Theaterstück auf die Bühne gezaubert, gesungen und vor allem im afrikanischen Rhythmus getanzt.

Eine gelungene Veranstaltung, die nach einer Wiederholung schreit.