Drucksache - VIII-0940  

 
 
Betreff: Tschaikowskistraße zur Einbahnstraße erklären
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:BV Stefan Kretschmer (Fraktion der AfD)BV Stefan Kretschmer (Fraktion der AfD)
   
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
11.09.2019 
26. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin in der BVV abgelehnt     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag BV Kretschmer (Fraktion der AfD) 26. BVV am 11.9.19

Die Tschaikowskistraße abgehend von der Herrmann- Hesse- Straße in Fahrtrichtung bis zur Einmündung Grabbeallee ist zur Einbahnstraße zu erklären.


Begründung:

Die Tschaikowskistraße ist seit langem eine Ausweichstraße um den Autoverkehr in der Herrmann-Hesse-Straße zu entlasten. Durch die derzeit andauernden Tiefbauarbeiten in der Hermann-Hesse-Straße ist die Tschaikowskistraße derzeit die Verbindung zur Grabbeallee.

Nach Beendigung der Tiefbauarbeiten in der Hermann-Hesse-Straße kommt es bei einer normalen Benutzung der Tschaikowskistraße in beide Fahrtrichtungen ständig zu Staubildungen durch entgegenkommende Fahrzeuge. Auch das gegenseitige Ausweichen in Parklücken ist aufgrund der zugeparkten beidseitigen Straßenränder nicht möglich. Die Straßenbreite reicht nicht aus, um gleichzeitig aneinander vorbeizufahren.

Die Praxis hat gezeigt, dass die Tschaikowskistraße sich als Einbahnstraße etabliert hat und sollte nach Beendigung der Tiefbauarbeiten in der Hermann-Hesse-Straße zur Einbahnstraße umgewidmet werden.

Da die Tschaikowskistraße eine untergeordnete Straße ist, ist die hiesige Zuständigkeit gegeben.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen