Drucksache - VIII-0305  

 
 
Betreff: Mehr Angebote für obdachlose Frauen schaffen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der SPDBezirksamt
   
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme § 13 BezVG /SB
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
18.10.2017 
10. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
17.01.2018 
12. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
25.04.2018 
15. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
04.07.2018 
17. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
20.02.2019 
22. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
15.05.2019 
24. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen     
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
14.08.2019 
25. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag SPD 10. BVV am 18.10.17
2. Ausfertigung Antrag SPD und Linke 10. BVV am 18.10.17
Ausfertigung nach Beschlussfassung Antrag Fraktionen SPD, Linke und B´90/Grüne 10. BVV am 18.10.17
VzK§13BezVG BA, ZB 12. BVV am 17.01.18
VzK§13BezVG BA, ZB 15. BVV am 24.04.18
VzK§13BezVG BA, ZB 17. BVV am 04.07.18
Berichtspflicht BA Oktober 2018
VzK 13 BezVG/ZB Bezirksamt, 22 BVV am 20.2.19
VzK§13BezVG BA, ZB 24. BVV am 15.05.19
VzK§13BezVG BA, SB 25. BVV am 14.08.19

Siehe Anlage


Bezirksamt Pankow von Berlin

.08.2019

An die
Bezirksverordnetenversammlung

Drucksache-Nr.: VIII-0305

Vorlage zur Kenntnisnahme
r die Bezirksverordnetenversammlung gemäß § 13 BezVG

Schlussbericht

Mehr Angebote für obdachlose Frauen schaffen

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

In Erledigung des in der 010. Sitzung am 18.10.2017 angenommenen Ersuchens der Bezirksverordnetenversammlung Drucksache Nr. VIII-0305.

Das Bezirksamt wird ersucht, sich gegenüber der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales für eine bessere Unterbringung obdachloser Frauen im Bezirk einzusetzen. Dazu gehört die Unterstützung und Beratung von Trägern, die sich auf die Unterbringung von obdachlosen Frauen mit und ohne Kinder spezialisiert haben, und die Gewinnung weiterer Träger für Spezialisierung auf dieses Thema.

wird gemäß § 13 Bezirksverwaltungsgesetz berichtet:

Die aktuelle Situation im Bezirk stellt sich wie folgt dar:

  •             Die in der Storkower Straße 118 in 10407 Berlin gelegene LAF-Unterkunft wird zum 31.07.2019 geschlossen und ab 01.08.2019 als vertragsfreie Unterkunft weitergeführt. Das ausgestattete Objekt und ein bereits gut ausgebautes und funktionierendes Netzwerk im Rahmen der Unterbringung, Betreuung und Integration wohnungsloser Menschen prädestinieren die Einrichtung für die Beherbergung von Familien und alleinerziehenden Frauen. Sie bietet eine Kapazität von 400 Plätzen.
  •             Die Prüfung der vom Träger der EinrichtungWohnheim plus“ Grabbeallee 63 in 13156 Berlin eingereichten Unterlagen (Kostenkalkulation des Tagessatzes) für die Unterbringung von bis zu 24 alleinstehenden Frauen ist abgeschlossen. Zwischenzeitlich wurde die Kooperationsvereinbarung des Bezirksamts Pankow von Berlin mit dem Träger unterzeichnet. Belegungsbeginn ist lt. Vereinbarung der 01.09.2019.

Weitere für die Unterbringung von Frauen und Familien geeignete Immobilien stehen weder zum Ankauf noch zur Anmietung zur Verfügung.

Es wird gebeten, die Drucksache als erledigt zu betrachten.

Haushaltsmäßige Auswirkungen

keine

Gleichstellungs- und gleichbehandlungsrelevante Auswirkungen

keine

Auswirkungen auf die nachhaltige Entwicklung

keine

Kinder- und Familienverträglichkeit

entfällt

ren Benn
Bezirksbürgermeister

Rona Tietje
Bezirksstadträtin für Jugend, Wirtschaft und Soziales

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen