Inhaltsspalte

Themenjahr 30 Jahre Friedliche Revolution - Veranstaltungskalender wird vorbereitet

Pressemitteilung vom 04.04.2019

Anlässlich des 30. Jahrestages der Friedlichen Revolution von 1989/90 hat das Bezirksamt Pankow jetzt eine Projektkoordination eingerichtet. „2019 spielt das Thema in den Programmen der Kunst-, Kultur- und Bildungsakteure in unserem Bezirk eine große Rolle – und dies nicht nur am Jahrestag der Maueröffnung im November, sondern teilweise bereits ab dem Frühjahr“, erklärt Bezirksbürgermeister Sören Benn (Die Linke). „Darum arbeitet die neue Projektkoordinatorin Ulrike Plüschke an der Erstellung eines Online-Veranstaltungskalenders und einer thematischen Internetseite unter www.berlin.de/pankow, so der Bezirksbürgermeister weiter. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Orten und Akteuren aus Pankow – denn unser Bezirk war ein zentraler Ereignisort während des politischen Umbruchs vor 30 Jahren. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich hier in den nächsten Wochen über dieses vielseitige Angebot zu informieren und die Möglichkeit auch für die Bewerbung eigener Veranstaltungen und Projekte zu nutzen. Kontakt: Ulrike Plüschke, Tel.: 030 90295-3918, E-Mail: ulrike.plueschke@ba-pankow.berlin.de.

Zudem plant das Bezirksamt Pankow in Kooperation mit dem Tagesspiegel eine Reihe von Veranstaltungen und einen Schreibwettbewerb. Beim Wettbewerb sind Schüler*innen aufgerufen, ihre Verwandten zu interviewen und die ganz individuelle Mauerfall-Geschichte ihrer Familien aufzuschreiben. Die besten Texte werden von einer Redaktionsjury ausgewählt, bei einer öffentlichen Veranstaltung prämiert und im Tagesspiegel abgedruckt. Wer sich beteiligen möchte, kann bis zum Beginn der Sommerferien seine Geschichte an den Tagesspiegel senden: E-Mail: berlin@tagesspiegel.de; Post: Der Tagesspiegel, Berlin-Redaktion, 10876 Berlin – versehen mit dem Stichwort: „Schülerwettbewerb Mauerfall“.